3. Liga

Die geilste Liga aller Zeiten
Dieses Special wird präsentiert von: 
Magenta Sport
Wie Waldhof Mannheim zum Drittligisten wurde

Wie Waldhof Mannheim zum Drittligisten wurde

Endlich!

Wenn die Fans von Waldhof Mannheim heute nach Kaiserslautern reisen, geht für sie zugleich ein Traum in Erfüllung und eine Odysee zu Ende. Dreimal scheiterte der Verein in der Relegation, jetzt spielt er 3. Liga - trotz vieler Widerstände.

3. Liga: Anetts Ansicht

3. Liga: Anetts Ansicht

Re: Rekorde

Die Saison 2018/19 ist Geschichte und hat so viele Fußballfans begeistert wie nie zuvor. Erstmals strömten über drei Millionen Zuschauer in die Stadien. Ein neuer Rekord für die 3. Liga und das völlig zu Recht.

3. Liga: Anetts Ansicht

3. Liga: Anetts Ansicht

Die Geister, die ich rief

In der 3. Liga gibt es neben dem 1. FC Kaiserlautern aktuell nur ein Thema. Die täglich neuen Meldungen rund um den KFC Uerdingen grenzen zum Teil an Realsatire und sorgen für Spott. Doch es geht um viel mehr: mangelnden Respekt!

Osnabrück im Partymodus

Osnabrück im Partymodus

Platzsturm

Dieser Moment, wenn du Benjamin Girth heißt, den Aufstieg deiner Mannschaft endgültig perfekt machst – und alle im Stadion ausrasten.

3. Liga: Anetts Ansicht

3. Liga: Anetts Ansicht

Das Wunder des Teams

Aufstieg oder Klassenerhalt feiern am Saisonende die 3. Liga-Vereine, die als konstante Einheit aufgetreten sind. Der Grund dafür ist nach »Anetts Ansicht« simpel und kompliziert zugleich.

Uerdingens Geschäftsführer Weinhart rastet aus

Uerdingens Geschäftsführer Weinhart rastet aus

»Irgendwann platzt einem der Arsch«

Elf Spiele ohne Sieg, Tabellenletzter in der Rückrundentabelle der 3. Liga und dann auch noch ein 0:0 gegen den vom Abstieg bedrohten FC Carl Zeiss Jena – das war zu viel des Guten für Uerdingens Geschäftsführer Nikolas Weinhart. In der Halbzeitpause des Jena-Spiels redete er sich am vergangenen Wochenende den Frust von der Seele.

Das Nicht-Tor des Spieltags

Das Nicht-Tor des Spieltags

Abgeklärt

Der Fußballgott meinte es am Wochenende nicht gut mit Manuel Janzer. Erst hatte der 27-Jährige beim Torabschluss kein Glück – und dann kam auch noch Pech dazu.

Seiten