Liveticker
West Ham – Frankfurt 1:2
Europa League

20:45 Uhr

Gude! Ähhh. Hey folks, what’s poppin? It’s been a while, man… Klingt authen­tisch, oder? Zur Erklä­rung: Wir müssen ein biss­chen üben, damit wir uns gleich auf dem Main Stand als Briten aus­geben können. Denn nach der Frank­furter Bar­ce­lona-Inva­sion haben die Lon­doner eine Null-Tole­ranz-Politik ange­kün­digt und wollen jeden von den Haupt­tri­bünen scheu­chen, den sie als Ein­tracht-Fan aus­ma­chen. Pro Tipp also: Be Bri­tish! Mind you Man­ners. Immer schön Essig auf die Funny Frisch. Und am wich­tigsten: Don’t wear brown in town! Was wir eigent­lich sagen wollen: Los gehts! Bzw. Loose Goes!

20:55 Uhr

Schöne Vor­stel­lung jeden­falls: Basti Red in cognac­far­bener Bund­fal­ten­hose, Tweed-Jackett mit Glen­check­muster, Back­gammon spie­lend bei Schwarztee und Pfeife auf dem Main Stand.

20:56 Uhr

Ne statt­dessen so:

20:59 Uhr

Was für ein Abend, was für Geschichten, was für eine Tra­di­tion! Auf der einen Seite Spieler wie Geoff Hurst, Martin Peters und Bobby Moore. Auf der anderen Rob Friend, Ümit Korkmaz und Bachirou Salou. West Ham drückt die volle Pro­mi­nen­ten­ka­pelle die Daumen: Barack Obama, Katy Perry, Lennox Lewis, sogar die Queen. Die SGE hält dagegen mit Jonas von OK Kid. Wir ham Bock!

1.

Anpfiff. Oder wie man beim FC Bar­ce­lona sagt: Mimimimimi, ist das alles unfair!!!, mimimimimi.

3.

UN-FASS-BAR! 1:0 FRANK­FURT!!! Weil Knauff den Ball nach traum­hafter Borré-Flanke direkt mal ins lange Eck köpft. Und hier nach zwei Minuten für den besten Auf­takt in ein Euro­paleague-Halb­fi­nale sorgt, den man sich vor­stellen kann. Bezie­hungs­weise: Ansgar nicht mal so übel. Hüstel.

4.

So eine gute Flanke wie die von Borré habe ich seit Dienstag (Mahrez auf de Bruyne) nicht gesehen.

5

Bitte nicht ver­wech­seln:
- Porree (Lauch)
- Borré (kein Lauch)

7.

Kann eigent­lich nicht mehr lange dauern, bis sich deut­sche Fuß­ball­mann­schaften kurz vor Anpfiff mit Knauff geht’s“ heiß machen.

9.

Klar, Frank­furt führt, das ist irre und Wahn­sinn und toll, und eben ist der Knauff schon wieder im Straf­raum auf­ge­taucht, aaaaaber: Habt ihr schon bemerkt, wie unfassbar befrie­di­gend gerade gemäht und saftig grün der Rasen ist?

12.

1:0 Frank­furt also. Oder wie man beim FC Bar­ce­lona sagt: Mimimimimi, ist das alles unfair, mimimimimi!!!

13.

West Ham, merke ich gerade, will heute nichts dem Coufal über­lassen. Der Tscheche erstmal nur auf der Bank.

15.

Erste dicke Chance für West Ham, aber Bowen wie Macron neu­lich in Moskau: trifft den rechten Pfosten.

17.

Wenn ich das richtig sehe, sind tat­säch­lich mehr als die erlaubten 3000 Frank­furter im Sta­dion, näm­lich mal min­des­tens 3011 plus Oliver Glasner. Und wenn ich die im Fern­sehen erkenne, dann werden die eng­li­schen Ordner die doch auch gleich erwi­schen. Ist. Das. Span­nend!

19.

Ein­fach geil wie bri­ti­sche Fans in jeder noch so aus­weg­losen Situa­tion Shoooooot“ schreien, sobald einer ihrer Spieler nach der Ecke den zweiten Ball bekommt. Bei Län­der­spielen in deut­schen Bier­gärten geht das ähn­lich zu. Ihr müsst mehr Köpfen, Leute!! Und länger grät­schen!!

21.

Irre Insides soeben von RTL erfahren: Oliver Glasner trägt als Glücks­bringer immer einen gol­denen Adler als Kette? Ja, dann ist das doch klar, warum es so gut läuft bei Frank­furt. Pel­le­grino Mata­razzo mal drüber nach­ge­dacht, sich nen kleinen Fritzle um den Hals zu legen?

22.

Und in diesem Moment das TOOOOR! Aus­gleich West Ham. 1:1! Die Frank­furter sind zurück auf dem Boden der Tat­sa­chen. Einmal vom Chef­büro im 67. Stock im Frank­furter Ban­ken­viertel zurück zum Ein­gangs­be­reich, wo sie um die Wette drü­cken.

26.

Auch der Kom­men­tator weiß offenbar, dass die Queen West-Ham-Fan ist. Tja, und das deut­sche Pen­dant, Daniel Hart­wich, laut eigener Aus­sage SGE-Fan, wird mal wieder tot­ge­schwiegen.

28.

Fieser Ball. Areola hat ihn. Und so gut wie die Stim­mung hier in London ist, würde es mich nicht wun­dern, wenn hier gleich Areola-Wellen durchs Sta­dion schwappen.

32.

Jetzt West Hams Innen­ver­tei­diger am Ball. Frage, die ich mir da stelle: Schnurrt Zouma?

34.

In Bar­ce­lona reiben sich gerade diverse Funk­tio­näre ver­wun­dert die Augen äähh Ohren. Die eigenen Fans können in einem Heim­spiel gegen Ein­tracht Frank­furt ja tat­säch­lich lauter sein als die der Gäste!! Hä?

35.

Kostic zieht aus 20 Metern ab, wird dabei aber gut gestört und ver­zieht dem­entspre­chend deut­lich. Geht hier halt nicht gegen irgend­eine Kir­mes­truppe wie in Bar­ce­lona…

38.

Wäre ich Borré, würde ich langsam mal die miesen Tricks aus­pa­cken. Dem geg­ne­ri­schen Innen­ver­tei­diger, Zouma heißt er glaube ich?, mit den Stollen immer mal wieder auf den Schlappen treten, ihm den Ellen­bogen in die Rippen bohren oder das Knie in den Ober­schenkel. Oder halt ihn anschnurren wie ein Kätz­chen…

41.

West Ham macht jetzt Druck, Frank­furt wirkt nervös. Dachte ich! Aber dann rollt der Konter, über Borré, der den Ball lange treibt und dann Knauff schickt – der aller­dings nicht zum zweiten Mal trifft, son­dern den Ball knapp drüber setzt. Trotzdem: Mehr Chancen hier für die Mann­schaften als bei einem aus­gie­bigen Kniffel-Abend.

43.

Dji­bril Sow spielt den Ball ohne Not oder Gegen­spieler ins Sei­tenaus. Einer von uns.

45.+1

Hin­ter­egger wieder in Euro­pa­pokal-Form, blockt gefühlt zum 22. Mal einen Schuss­ver­such der Ham­mers. Apropos Ham­mers: Spitz­name oder Plural-Schwäche?

21:51 Uhr

Ich habe mir das komi­sche Plural‑S ehr­li­cher­weise in den ver­gan­genen Jahren ange­wöhnt, weil es mir beim Spre­chen so viel Spaß macht, Leh­rers, Schü­lers, Opfers. Und wenn ich über das mit den Ham­mers länger nach­denke, dann gefällt es mir auch in Bezug auf deut­sche Fuß­ball­mann­schaften immer besser, die Roten Teu­fels, die Klee­blät­ters, die Club­be­rers. Wäre das nicht was?

21:53 Uhr

Bei RTL hat jetzt offenbar ein Frank­furt-Fan die Regie über­nommen, seit fünf Minuten läuft das Knauff-Tor in zwölf ver­schie­denen Kame­ra­ein­stel­lungen und in Dau­er­schleife. 

21:57 Uhr

Mir gefallen die West-Ham-Tri­kots richtig gut, die Rücken­nummer, der Kragen, die Farben, sieht alles in allem richtig edel aus. Kein Wunder, dass eng­li­sche Fuß­ball­fans immer so ele­gant und stil­voll wirken.

21:59 Uhr

Seit 13 Minuten ist Halb­zeit, seitdem zeigt RTL kom­men­tarlos immer wieder die glei­chen Spiel­szenen, mal unter­legt mit Sta­di­on­sound – und mal abge­hackt ein­fach kom­plett ohne Ton. Zer­mür­bend. Ich bin ganz ehr­lich: Dann in der Halb­zeit lieber 13 Minuten Benny-Fuchs-Mister-3-zu-1-Wer­bung auf Sky.…

22:02 Uhr

Krank: In London können die Zuschauer schon so pro­fes­sio­nell und gut vapen, dass sie aus dem kalten Dampf richtig große Bläs­chen formen.

46.

So weiter gehts. 45 sind noch zu gehen. Oder wie man in Berlin sagt: sofort da.

47.

Fand die Halb­zeit­pause ehr­li­cher­weise extrem ent­täu­schend. War da irgendwie in so nem Loop gefangen zwi­schen Knauff-Tor, Bowen-Chance und Antonio-Tor. Stellt euch nun mal vor, RTL über­nimmt dem­nächst auch die Bun­des­liga und wir müssen uns in der Halb­zeit der Begeg­nung Hof­fen­heim gegen Augs­burg angu­cken, wie Ihlas Bebou 27 Mal mit einem Flach­schuss an Rafael Gikie­wicz schei­tert.

49.

Ein­tracht direkt mit Druck. Eh geile rechte Seite bei Frank­furt. Young, Wild and nächstes Jahr weg: Knauff und Lind­ström.

50.

Und die erste Chance hat West Ham, Rice auf Antonio. Der mit der Flanke auf Soucek, der den Ball volley nimmt. Deut­lich daneben. Alles ent­spannt, alles Soucek!

52.

Was für Ric­cardo Basile 50+1 ist? 51! Also springen wir schnell in die 52. Minute. Bleibt beim 1:1. Bleibt bei 50+1.

56.

Und TOOOOOOR! Mr. Europa League, Daichi Kamada, trifft! Und so ist’s pas­siert: Lindtsröm steckt durch, Sow schließt ab, Areola kann den ersten halten, den Abpraller dann nicht mehr. Ker, was Kamada frei zum Schuss. 2:1 Frank­furt.

59.

David Moyes wirkt ein wenig ratlos. Was kaum einer weiß: West Hams Trainer stadt­be­kannt in der Frank­furter Gangs­ter­szene, Mois.

61.

Zweiter Ball bei Kostic“, sagt Hage­mann. Der Typ kriegt auch ein­fach nicht genug.

62.

Die Ein­tracht macht den Mino Raiola: Sie lebt noch!

64.

West Ham zu Hause hinten gegen den Neunten der Bun­des­liga. In einem Euro­paleague-Halb­fi­nale! Für mich die größte Bruch­lan­dung mit Frank­furter Betei­li­gung, seit Oliver Glasner an Neu­jahr auf einen E‑Roller gestiegen ist.

66.

Lanzini geht. Wird leider nicht durch Prechtini ersetzt.

69.

Was haben Helge Schneider und die Intim­zone von Peter Hauge bei dem West-Ham-Frei­stoß eben gemeinsam? Es gibt Rice!

70.

Irgendwie irre: Der form­stärkste Dort­munder der Rück­runde spielt bei Ein­tracht Frank­furt.

71.

Apropos BVB: Schieds­richter Göz­übüyük mit mehr Punkten als Dort­mund in den letzten zehn Jahren gegen die Bayern.

75.

Ein­tracht Frank­furt liegt hier wirk­lich vorne. Und irgendwie freue ich mich. Auch über die Hin­ter­egger-Grät­sche eben. Oder den gewon­nenen Knauff-Zwei­kampf an der Außen­linie davor. Wahn­sinn. Ein­tracht Frank­furt, das Lager­feuer der Nation. Also im Gegen­satz zur Natio­nal­mann­schaft ist das ja wirk­lich die Mann­schaft, auf die sich im Moment fast alle im Land einigen können. Oder? Bloß: Wenn gerade alle Deut­schen dieses Spiel schauen, wer zahlt dann gerade getrennt im Restau­rant???

76.

Hof­fent­lich packen es meine Adlers!

77.

Man­man­man­manman. Chance Ben­rahma, aber rechts vorbei. Immer noch 2:1 für Frank­furt. Irgend­wann wird es am Main über die Aus­wärts­fahrt nach London nur noch heißen: West Ham wir gelacht!!

79.

Kamada mit rechts aus 12, 13 Metern, wie Wein angeb­lich schme­cken kann: tro­cken. Aber Pfosten! Weiter 1:2.

81.

Ben­rahma hat das Zeug zum Unter­schied, weiß der Kom­men­tator. Komisch, hab genau das gleiche neu­lich auf der Disco-Toi­lette von so nem Typen auch schon gehört.

84.

Meine Güte, der Kom­men­tator spricht in einer Tour von Seppl Rode, Djibi und Hinti. Kennt der dieser Männer per­sön­lich, die stacks auf die 30 zugehen? Oder spricht er bei den Spie­lern von West Ham auch von Ricey, JJ Bowen und Lanzini?

87.

Dicke Kon­ter­chance jetzt für die Gäste. Aber Declan Rice knallt sich dazwi­schen. Rice eh Typ Indie Rocker, Leder­jacke, dar­unter Fred-Perry-Polo­shirt, refe­riert in einem schwa­chen Moment an der Bar von seiner ver­lo­renen Liebe, über die er mal einen Song geschrieben hat und knüp­pelt seinem Neben­mann im nächsten Moment den Bar­ho­cker über die Glatze. Fan­tas­ti­scher Kerl!

89.

Toure mit gutem Pass. Schafft Raum für Rode. Nicht zu ver­wech­seln: Schafft Raum: Rodung.

90.

Bindet sich hier gleich einer an den Pfosten aus Pro­test gegen diese gna­denlos abge­zockten Frank­furter?

90.+3

Um Gottes Willen! Was war das denn?? Dieser Abend hätte um ein Haar noch sein end­gül­tiges High­light bekommen: Jarrod Bowen mit dem Fall­rück­zieher an die Unter­kante der Latte. Es wäre das Tor des Jahres geworden. So stirbt es leider in Schön­heit. Bezie­hungs­weise zum Glück stirbt es in Schön­heit. Bezie­hungs­weise nein, es wäre so, so, so schön gewesen. Das hätten auch die Frank­furter nicht sterben lassen können.

22:56 Uhr

Bezie­hungs­weise: Ende. Ein­tracht gewinnt bei West Ham mit 2:1. Der Irr­sinn geht weiter! Und die Frank­furter lie­fern den Gegen­be­weis, dass doch nicht alles kacke daran ist, in anderen Städten zu feiern. Es ist nicht mehr so wie früher. Im RE nach Bochum respek­tive Duis­burg gurken, da dann 20 Euro für ne lau­sige Charts­party zahlen. Wäh­rend alle Kum­pels noch in irgend­wel­chen Ecken der Disco knut­schen, alleine zurück zum Bahnhof fahren, ehr­ab­schnei­dend bei McDo­nalds essen, sich von 14-Jäh­rigen anpö­beln lassen und um halb 5 paniert und unver­zehrt ins Bett fallen. Nein, Frank­furter wissen wie’s geht! London Ballin‘!

23:01 Uhr

RTL schaltet umge­hend nach Leipzig, wo das andere EL-Spiel statt­ge­funden hat. Und dort stehen Arnd Ziegler, Robby Hunke, Ansgar Brink­mann, Anna Kraft und El Hotzo zusammen, Gast ist Oliver Mint­z­laff. Fragen über Fragen: Ist das der FC Deutsch­land, von dem der FC Bayern immer geträumt hat? Hatte Didi Hal­ler­vorden keine Zeit? Und wieso um alles in der Welt schickt ihr mich auf diese Art und Weise in die Falle?