Fortuna
3
3
Funkel

Tagesticker: 15. Januar 2019

Liebes-Comeback bei Friedhelm und Fortuna!

Friedhelm Funkel verlängert nun doch, Zlatan spottet über Cristiano Ronaldo und der Tagesticker hält sich mit seiner Meinung bedeckt. 

17.45 Uhr

Ist ja doch auch irgendwie schön, wenn zwei sich zusammenraufen, ihre Eitelkeiten hintenanstellen und am Ende verkünden, wie lieb sie sich haben. Denkt da doch vielleicht mal drüber nach, liebe Leute, und ruft noch heute Abend jemanden an, mit dem Ihr Euch verkracht habt. Trefft Euch auf ein Bier! Versöhnt Euch! Mit diesem Appell entlassen wir Euch in den Feierabend. Bis morgen!  

17.18 Uhr

Fortunas Funkeln, (vorerst) letzter Akt: Fortuna Düsseldorf und Friedhelm Funkel haben sich nun doch auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Zumindest, wenn die Fortuna die Klasse hält, darf Funkel weiter Trainer bleiben. Düsseldorfs Vorstandsvorsitzender Robert Schäfer, der Funkel noch vor wenigen Tagen absägen wollte, verkündet nun: »Wir hatten zu jeder Zeit vollstes Vertrauen in Friedhelm Funkel und seine Arbeit. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.« 

16.03 Uhr

Aus der Kategorie »Well played«: Seit Dezember trainiert Imke Wübbenhorst die Männermannschaft des Oberligisten BV Cloppenburg. Die Welt konfrontierte sie nun mit einem Best-of dämlicher Fragen. Und Wübbenhorst konterte großartig. 

Frage: »Werden Sie eine Sirene auf dem Kopf tragen, wenn Sie in die Kabine kommen, damit die Spieler sich eine Hose anziehen können?« 

Wübbenhorst: »Natürlich nicht. Ich bin Profi. Ich stelle nach Schwanzlänge auf.«

15.25 Uhr

Apropos Transfers: Nicht jeder Neuzugang im Winter ist gleich eine Verstärkung. Im Gegenteil. Wir haben die unterdurchschnittlichsten Wintertransfers der Bundesliga-Geschichte gesammelt. Hier geht's >>> zur Galerie

15.10 Uhr

Der 1. FC Köln bedient sich erneut an der Bundesliga-Resterampe. Nach dem bei Schalke aussortierten Johannes Geis verpflichtet der FC nun Florian Kainz von Werder Bremen. Die Bilanz des Österreichers in der Hinrunde: Spiele: Acht. Tore: Kainz. 

13.54 Uhr

Martin Petrov feiert heute übrigens seinen 40. Geburtstag. Wir gratulieren herzlich, ziehen uns zur Feier des Tages ein kurzes Trikot und ein Paar Handschuhe an und gehen 'ne Runde kicken (Foto: imago). 

13.23 Uhr

Peter Hackmaier, einst bei SV Ried und Wacker Innsbruck aktiv, gibt sein Comeback! Allerdings nicht auf dem Platz, sondern im Fernsehen. Allerdings nicht als Experte, sondern als Kandiat bei »Dancing Star«. Dass er sich nicht abermals als TV-Experte versucht, ist vielleicht auch besser so - so wie er damals von Austria-Wien-Trainer Thorsten Fink abgekanzelt wurde (»Wenn ich Euch hier sehe, habe ich sowieso immer schon schlechte Gefühle«): 

12:59 Uhr

Wer jetzt wissen will, warum Ronaldo nicht zu Stuttgart kam und Hertha BSC nicht Pato holte, hier entlang >>> zur Galerie. 

12:55 Uhr

Feinste Ware aus dem Was-wäre-wenn-Versandhandel. Diesmal: Jürgen Klopp und Sadio Mané. Denn »Kloppo« berichtete nun, dass er bereits zu seiner Zeit bei Borussia Dortmund an Mané interessiert gewesen wäre. Der Senegalese stand sogar schon im BVB-Büro, am Ende entschied sich der Verein anders. »Einer meiner größten Fehler«, meint Klopp nun. Aber er soll sich nicht grämen. 2002 hatte z.B. der VfL Wolfsburg Michael Essien an der Angel - und entschied sich für Pablo Thiam. 

12:33 Uhr

Ja, was wil er denn? Laut lokaler Medien ist Ex-Herthaner Ronny jetzt doch nicht in der siebten Liga bei Icke Häßler, sondern im Trainingslager des Schweizer Zweitligisten FC Wil. Berliner wissen: Solange der FC Wil nicht aufsteigt, ist das eine sichere Sache. 

12:12 Uhr

Petr Cech wird zum Saisonende seinen Helm an den Nagel hängen. »Ich habe jede einzelne Trophäe gewonnen«, sagt der Tscheche. Uns stimmt das trotzdem traurig, weshalb wir uns gemeinsam dieses Skills-and-No-Goals-Video des Hünen ansehen:

11:52 Uhr

Der FC Chelsea soll ja bekanntlich ein Interesse an der Verpflichtung von Gonzalo Higuain haben. Der Stürmer sammelte sogleich Argumente für seinen Trainer, ihn schleunigst loszuwerden >>>>ZUM VIDEO! 

11:39 Uhr

Der Vertrags-Hick-Hack in Düsseldorf geht übrigens in die nächste Woche. Nach dem tränenreichen Abschied, der Neuaufnahme der Gespräche, der gegenseitigen Bekundung der Wertschätzung, kommt jetzt die Wende. Am Tag der Vertragsgespräche lässt Friedhelm Funkel in einem Interview mit der Rheinischen Post offen, ob er überhaupt verlängern will. »Jetzt gehe ich am Dienstag in dieses Gespräch, aber wie das enden wird, kann ich nicht einschätzen. Ich bin nicht so optimistisch wie Robert (Schäfer).« Wir haben die aktuellen Entwicklung in einem Schaubild zusammengestellt:

11:22 Uhr

Während in Deutschland angeblich darüber disktutiert wird, was man noch sagen darf (Antwort: fast alles), hat Zlatan Ibrahimovic die Frage schon beantwortet. Und sich dabie keinen geringeren als Cristiano Ronaldo vorgenommen. Zu dessen Wechsel zu Juventus Turin meint Ibra: »Cristiano redet von neuen Herausforderungen. Er nennt es eine Herausforderung, zu einem Verein zu gehen, in dem es normal ist, die Serie A zu gewinnen. Warum hat er sich nicht vor ein paar Jahren für einen Zweitligaklub entschieden, um ihn zur Meisterschaft zu führen und ihn danach auf höchstes Niveau zu bringen? Das wäre eine Herausforderung. Es ist Schwachsinn, zu Juventus zu gehen, das ist überhaupt keine Herausforderung!«

11:10 Uhr

Freunde, herzlich Willkommen zur aktuellen Themenrunde »Meinungsfreiheit - was wir wissen und was nicht«. Ehrengäste heute: Til Schweiger, der Mittelfinger von Stefan Effenberg und einige »Experten«, die nicht mal mehr einen Anschlussvertrag bei Sky erhalten haben. Hält wie immer die Füße still: der Ticker.