Liveticker
Bayern München – Atlético Madrid 4:0
Champions League

19.45 Uhr

Hola und Servus mit­ein­ander! Herz­lich will­kommen zum bay­risch-spa­ni­schen Fuß­ball­gipfel: Bayern Mün­chen gegen Atlé­tico Madrid. Kol­lege Reich hat sich nicht lumpen lassen und zur Feier des Tages eine bay­ri­sche Tapas­platte her­ge­richtet. Also er hat Leber­käse in mund­ge­rechte Stücke geschnitten und Zahn­sto­cher rein­ge­steckt. Ich bin für die Getränke zuständig. Es gibt Weiß­bier. Aus dem Eier. In diesem Sinne: ¡Prost!

20.48 Uhr

Kalle Rum­me­nigge bei Patrick Was­ser­ziehr. Will dem Gesund­heitsamt einen Fie­ber­mess­tunnel anbieten, sagt er. Ein Unter­grund­pro­jekt also. Und schon geht’s um die neue Super­liga. Aber Kalle weiß natür­lich von nix.

20.50 Uhr

Bayern gegen Atlé­tico, das ist natür­lich auch ein Duell zweier sehr unter­schied­li­cher Trainer. Der liebe Herr Flick gegen den tes­to­ste­ron­ge­la­denen Diego Simeone. Kann mir gut vor­stellen, wie sich Flick heute vor dem Spiegel auf­ge­baut hat und zu sich selbst gesagt hat: Du kannst auch ein Hans sein, Hansi!“

20.54 Uhr

So spielen die Bayern: Neuer – Pavard, Süle, Alaba, Her­nandez – Kim­mich, Goretzka, T. Müller, Tolisso, Coman – Lewan­dowski

Und so Atlé­tico: Oblak – Trip­pier, Savic, Felipe, Renan Lodi – Her­rera, Koke, Llo­rente, Carr­asco – Suarez, Joao Felix

Bei Bayern also nur ein Neuer auf dem Platz. Tschul­di­gung.

20.57 Uhr

Er ist ein groß­ar­tiger Trainer, der beste der Welt in meinen Augen“, sagte Bay­erns Lucas Her­nandez vor dem Duell mit seinem Ex-Klub und seinem Ex-Trainer. Und klar, wir können ihn ver­stehen. Wenn wir Diego Simeone nochmal unter die Augen treten müssten, nachdem wir ihn ver­lassen hätten, würden wir uns auch nicht trauen, etwas anders zu sagen.

20.58 Uhr

Cham­pions-League-Hymne im leeren Sta­dion. Ob ich mich da je dran gewöhnen werde? Ande­rer­seits: Das Weiß­bier aus dem Eimer schmeckt so langsam auch…

1.

Anpfiff. In diesen Zeiten besser als Anhusten. Meine Mei­nung.

3.

Freunde, herz­lich Will­kommen auch von mir, Kol­lege Reich. Bin nicht sicher, aber ist das hier schon die Euro­pean Super League? Sitzen Kalle Rum­me­nigge und irgendein anderer Ver­bands-Sauron auf der VIP-Tri­büne und ohr­feigen zum Zeit­ver­treib einen Min­dest­löhner aus dem Ser­vice­be­reich mit ihren Rolex-Uhren? Sitzen irgendwo ein paar Olig­ar­chen, trinken pürierte Geld­scheine, lut­schen ihre Juwelen wie ich die Aldi-Eis­bon­bons und freuen sich auf das Cate­ring, wenn es gleich einen Braten eines Tieres gibt, das eigent­lich schon aus­ge­storben war, die Olig­ar­chen aber Juras­sic­park-mäßig ein­fach haben wie­der­be­leben lassen, um es nun zu essen? Oder was Super­reiche eben so machen? Weiß ich ehr­lich gesagt gar nicht, kenne keine. Also nicht per­sön­lich, nur vom Schmäh­pla­kat­malen in der Frei­zeit.

5.

Oh wow, sehe gerade, dass Luis Suarez jetzt bei Atle­tico spielt. Das ist natür­lich ein Match made in Heaven, Suarez auf dem Platz, Simeone daneben. Und wenn sie frei haben, gehen sie gemeinsam Rocker­banden ver­prü­geln oder zer­beißen ein paar Back­steine. 

8.

Erste Gelbe, für Alaba, der Suarez die Hand in die Kau­leiste rammt. Über­ra­schen­der­weise bleibt der erstmal mit schmerz­ver­zerrtem Gesicht liegen und bleibt nicht etwa stehen, leckt sich die Lippen und sagt Mmm­mhhh, lecker“, wie ich es bei dieser Aktion erwartet hätte. 

11.

Muss sagen, ich hasse diese Geis­ter­spiel­scheiße. Nicht nur, weil die Fans und die Atmo­sphäre fehlen, son­dern auch wegen dieses ätzenden Dauer-Geschreis der Spieler. Hey! Hey, hey, hey!!! HEY!!!“ Komme mir vor wie aufm Fisch­markt, wo man an jeder Bude ange­blökt wird. Ja, ist ja gut, Aale-Joshua, ich nehme ein Krab­ben­bröt­chen. Aber hör auf, so zu schreien. 

15.

Müller, Pfosten!“, ruft Wolff Fuss. Na na na, man muss den Müller ja nicht mögen. Aber muss man ihn gleich beschimpfen?

17.

Die Tri­kots von Atle­tico auch ziem­lich, nun ja, gewöh­nungs­be­dürftig. Die Coro­naampel in Mün­chen also auf neon­gelb. 

18.

Chance für Bayern: Coman kommt mit Tempo, Tolisso kommt mit rechts zum Abschluss, Oblak kommt mit der Hand dran. 

21.

Gelbe Karte für Müller. Und der weiß gar nicht mehr weiter. Was ist hier los?“, ruft er. Das kann doch nicht wahr sein!“ Und naja, wenn man sich die Wie­der­ho­lung der Szene so ansieht müssen wir sagen: So wie Müller sonst seine Tore macht, so foult er auch. Unab­sicht­lich halt. 

23.

Abschluss von Atle­tico. Aber der wahr nicht feste genug. Das war kein volles Carr­asco. 

25.

Schon schade, dass Gnabry heute fehlt. Aber Witze über Corona werden wir uns heute Spahn. 

29.

Ohlala! Bayern geht mit 1:0 in Füh­rung. Kim­mich, ges­tern Vater geworden, spielt einen langen Ball auf Coman. Der nimmt die Ein­la­dung zur Baby­party dan­kend an legt das Ei behutsam ins Nest.

32.

Tor­musik in der Allianz Arena ohne jubelnde Fans ist wie Okto­ber­fest ohne sich halb­ko­matös aso­zial auf diesem Hügel neben den Zelten voll­kotzen und ‑pissen. Irgendwas fehlt ein­fach, es fühlt sich nicht richtig an. 

35.

Naja. Halbe Stunde hat Atle­tico gut mit­ge­halten. Und dann halt doch kas­siert. Wie früher in der Schule, wenn man dem Rowdie aus der 8c ein paar große Pausen ent­wi­schen konnte, nur um ihm dann auf dem Heimweg in die Arme zu laufen. Gut mög­lich, dass mein Papa nachher mal bei Comans Eltern anrufen muss, um das zu klären und zu fragen, ob er sich nicht jemanden in seiner Größe suchen kann.

38.

Schöner Dop­pel­pass Atle­tico, dann Haken von Her­rera hin­term Stand­bein, dann eine Flanke ins Nichts. Atle­tico hier brot­loser als Kol­lege Din­kelaker in einer seiner nutz­losen Low-Carb-Phasen. 

42.

Und klin­ge­ling, Konter der Bayern, Flanke Coman und Goretzka per Voll­spann ins lange Eck. 2:0 für die Bayern. Die gute Nach­richt für Atle­tico: Kieran Trip­piers Wett­schein ist auf einem guten Weg. 

45.

Der Goretzka strotzt nur so vor Selbst­be­wusst­sein, hat man auch beim Tor eben wieder gesehen. Hat ihm echt gut getan, dieser gute dritte Platz bei der Mr.-Universe-Wahl in der Som­mer­pause. 

45.+1

Und Abpfiff. Besser als Abhusten. Meine Mei­nung.

21.51 Uhr

Halb­zeit­fazit: Ganz schön eklige Truppe. Und damit meine ich nicht Atle­tico. Ernst­haft: Wie soll man diese Streber-Gewinner-Bayern denn mögen? Lassen bestimmt nichtmal abschreiben. Eklig. 

21.56 Uhr

Im Sky-Studio übri­gens Tayfun Korkut UND Mirko Slomka. So viel Han­nover 96 in der Cham­pions League war noch nie. Und irgendwo am Maschsee weint Martin Kind leise in sein Kissen. 

46.

Weiter geht’s, die Mann­schaften kommen raus. Das ein­zige, das Atle­tico hier heute wohl noch helfen könnte, wäre eine Aus­gangs­sperre. 

47.

Anschluss­treffer Atle­tico! Denkste! Denn beim Schuss von Joao Felix stand noch ein Madri­lene vor Neuer im Abseits. Der hebt dann auch pflicht­be­wusst direkt seinen Arm. Gags, dass das zu irgend­wel­chen Gesangs­ein­lagen passen würde, ver­kneifen wir uns an dieser Stelle.

51.

Müller ges­ti­ku­liert, Müller ham­pelt, Müller stampft umher wie ein Rum­pel­stilz­chen. Ach wie gut, dass nie­mand weiß, dass ich heut noch den Suarez beiß.

54.

Trotz des nicht gege­benen Gegen­tors: Bayern hier so wie Lan­des­vater Söder es gerne hätte: Alles unter Kon­trolle.

57.

Bis­lang weit­ge­hend blass übri­gens: Robert Lewan­dowksi. Gut, jetzt mal ein wun­derbar gekippter Ball auf Coman, aber der kann ihn nicht ver­ar­beiten. Ob das auf Dauer reicht, um sich gegen Eric-Maxim Choupo-Moting zu behaupten? Ich weiß ja nicht. 

60.

Müller schon wieder im Disput mit dem Schieds­richter. Ein biss­chen so wie mit mir und meiner Ex: Werden keine Freunde mehr.

61.

Lewan­dowski heute irgendwie nicht so in Form. Macht es wie bei seinem zu ver­steu­ernden Ein­kommen: Zieht nicht ab.

64.

Jetzt mal Ecke Atle­tico. Aber Diego Godin ist ja mitt­ler­weile in Mai­land und säu­bert da die Dach­rinnen der Geschäfts­stelle ohne Leiter. Schade. 

66.

Dann mal Konter Atle­tico, Felix auf Carr­asco, der ver­zieht. Joao Felix auch unter dem Radar heute. Hab den vor zwei Jahren mit der Ein­tracht in Lis­sabon gesehen, da spielte er gerade ein paar Monate bei den Profis, war der über­ra­gende Mann auf dem Platz und traf drei­fach. Und ich hatte das Gefühl, ich wäre beim Durch­bruch eines Jahr­hun­dert­ta­lents anwe­send. Und nun? Naja, sagen wir so: Die PSV Eind­hoven könnte sicher­lich mit zwei offen­siven Mit­tel­feld­spie­lern spielen.

68.

Und rrrrrr­ruums, 3:0 für die Bayern. Kim­mich bleibt mit einem Frei­stoß in der Mauer hängen, was super ist, denn so kann Tolisso den zweiten Ball aus 30 Metern mit 29.302.286 KmH in den Winkel schweißen. Was eine Hütte. Würde mich nicht wun­dern, wenn die Bayern Tolisso nachher im Pfer­de­an­hänger hinter dem Mann­schaftsbus mit­nehmen, bei so einem Huf.

71.

Atle­tico hier gefähr­lich nahe an einer Schal­k­ei­sie­rung. Viel­leicht würde es helfen, wenn sie ein paar Frank­furter Ersatz­spieler aus­leihen?

73.

Du lieber Himmel: Solo Coman, der vor der Kiste cool bleibt und zum 4:0 ein­schiebt. Weiß nicht mehr, ob das ein Fuß­ball­spiel ist oder eine Dau­er­wer­be­sen­dung für Gilette, so wie hier rasiert wird. 

77.

Simeone nach dem Spiel: 

78.

Und plötz­lich fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Ach des­halb haben die Bayern diesen Tolisso geholt: Weil der offenbar echt ein wahn­sinnig guter Fuß­baller ist. Brazzo, du Schlitzohr!

80.

Muss Kol­lege Reich übri­gens recht geben: Dieser Felix ver­steckt sich hier heute wirk­lich etwas. Hier ein Smy­bol­bild:

11204142946 b438341328 b

83.

Wechsel bei Bayern: Lewan­dowski geht, Choupo-Moting kommt. Oder wie ich es nenne: DIE WACH­AB­LÖ­SUNG.

85.

Foul an Correa. Kim Jong-un gefällt das nicht. 

88.

Jetzt spricht Wolff Fuss von unge­heu­er­li­chen Über­ra­schungen“. Das Spiel hier kann er jeden­falls nicht meinen. Hier alles so erwartbar wie die Schalker Derby-Klat­sche am Samstag. 

89.

Hier hin­gegen nun etwas, das dem Begriff Über­ra­schung“ schon eher gerecht wird: 

90.+2

Und dann ist Schluss. Reicht dann auch. Macht ja keinen Spaß mehr hier. Und dazu muss man nichtmal Atle­tico sein. Wenn ich mir eine Demü­ti­gung nach der anderen ansehen will, kann ich auch das Som­mer­haus der Stars gucken.

22.55 Uhr

Aber gut, ringen wir uns doch noch zu einem kleinen Lob für die Bayern durch: Die Tore waren schon nicht ganz so häss­lich anzu­sehen. Und damit soll es das dann auch gewesen sein von uns. Wir widmen uns nun wieder der Kuli­narik. Reich sagte da vorhin irgendwas von einer fancy Weiß­wurst-Cho­rizo-Kombi. Klingt auf jeden Fall span­nender als das nächste Bayern-Spiel.