Liveticker
Sandro Schwarz – Kevin-Prince Boateng 0:0
Bundesliga

10:45 Uhr

Hallo und herz­lich Will­kommen, hier geht es in Kürze los. Bis dahin müssen wir uns mit dem uner­war­teten Gefühl zurecht­kommen, eine Antritts-PK bei Hertha BSC zu tickern. Was uns gene­rell nicht scho­cken würde, wohl aber dass wir uns dazu am geord­neten Sai­son­an­fang befinden und nicht an einem ver­reg­neten Diens­tag­vor­mittag kurz nach dem 11. Spieltag. Bis gleich.

10:48 Uhr

Kol­lege Din­kelaker wird einige Minuten später dazu­stoßen, aktuell blickt er kon­ster­niert auf seinen Bild­schirm. Gerade hat er her­aus­ge­funden, dass er vor fast genau einem Jahr die Datei Cham­pions League Kader.docx“ gar nicht an Fredi Bobic son­dern an markus.krösche@eintracht.de gesendet hat. Bitter.

10:51 Uhr

Ich per­sön­lich freue mich auf Sandro Schwarz. Hat auf mich stets einen sym­pa­thi­schen Ein­druck hin­ter­lassen. Und er würde auf meiner Skala der belieb­testen Bun­des­liga noch fünf Plätze nach vorne rut­schen (und damit direkt hinter Steve McLaren liegen), wenn er sich zu Beginn eine Affen­maske über­stülpt und sagt: Komm in‘ Club, war schön gewesen Stinke nach Suff, bin kaputt, ist n schönes Leben.“ Bobic nickend daneben.

10:55 Uhr

Weil nie­mand gefragt hat: Steve McLaren liegt in meiner Bes­ten­liste so weit vorne, weil er den selben Namen wie ein For­mel1-Team trägt. Auch des­halb, aber nicht nur, auf Platz 1: Wolf­gang Wolf.

10:59 Uhr

Kein Prä­si­dent, ein ver­stimmter Investor, der Bei­nahe-Abstieg in die 2. Liga. Kurzum: Bei Hertha BSC herrscht der­maßen Kata­stro­phen­stim­mung, ich wäre ent­täuscht, wenn ntv nicht Ulrich Klose geschickt hat.

11:02 Uhr

Sorry, klei­nere tech­ni­sche Pro­bleme. Oder wie man bei Hertha BSC sagt: Marco Richter.

11:04 Uhr

Sandro Schwarz sagt, er freue sich auf die Auf­gabe. Offenbar weiß er noch nicht, dass er bei Hertha anfängt.

11:05 Uhr

Laut Bobic sei es kein Grund, nur weil man sich kenne, zu sagen: Hey, kommste mal vorbei?!“ Womit hinter der Ver­pflich­tung von Kevin-Prince Boateng weiter ein Fra­ge­zei­chen steht.

11:07 Uhr

Fredi Bobic sagt, nur weil er einen Trainer schon länger kenne, hieße das nicht, dass er ihn des­wegen auto­ma­tisch ver­pflichten würde. Was die Sache – meine Mei­nung – mit Tayfun Korkut noch ein biss­chen selt­samer macht.

11:09 Uhr

Schwarz sagt, er habe die Rele­ga­ti­ons­spiele als Hertha-Fan“ geguckt. Wusste gar nicht, dass er in 90 Minuten 12 Kindl trinken und zwei Packungen Kippen rau­chen kann.

11:09 Uhr

Aktu­eller Zustand von Hertha BSC (Sym­bol­bild).
QUER 32 für Querformate 15

11:10 Uhr

Sandro Schwarz lacht wie ich. Also wie ich, nachdem ich zwei Tüt­chen geraucht habe.

11:13 Uhr

Wie Kol­lege Ahrens guckt, wenn Bobic sagt, dass die Süd­länder noch schlafen“ würden:
Whats App Image 2022 06 20 at 11 12 21

11:13 Uhr

Fredi Bobic sagt, die Ent­wick­lung von Hertha BSC sei ein Pro­zess“. Womit die Johnny-Depp-Amber-Heard-Nummer nur noch der zweit­häss­lichste Pro­zess des Jahres ist. Herz­li­chen Glück­wunsch.

11:20 Uhr

Wäh­rend Bobic vor sich hin­schwä­belt, irgendwas von Löwen erzählt und von Mana­gern in Süd­eu­ropa, die noch im Urlaub seien, wäh­rend es für ihn selbst, also für Bobic, twen­ty­four­seven“ um Fuß­ball gehe, wäh­rend er aus­plau­dert, dass Santi Ascacibar den Verein ver­lassen will, hat Schwarz das erste Mal Zeit, nach­zu­denken. Über das, was ihn hier eigent­lich erwartet. Wo er hier eigent­lich gelandet ist. Er steht auf. Ver­lässt den Raum. Steigt in sein Auto. Braust mit quiet­schenden Reifen davon. Hä?

11:21 Uhr

20 Minuten geredet, noch kein ein­ziger Fan­ta­sie­transfer ange­kün­digt. Lars Wind­horst macht kon­ster­niert den Fern­seher aus.

11:22 Uhr

Sky schaltet raus aus der Pres­se­kon­fe­renz. Din­kelaker über­rascht: Das war’s?!“ Was lustig ist, weil Din­kelaker genau das auch immer nach 90 Minuten Hertha sagt.

11:23 Uhr

Ein Reporter leitet seine Frage mit der Fest­stel­lung ein, dass es bei Hertha in den ver­gan­genen Jahren recht viel Unruhe“ gegeben habe. Und ich glaube, das ist die größte Unter­trei­bung in der Mensch­heits­ge­schichte. Obwohl Jürgen Klopp jede Woche sagt, dass seine Spieler beim FC Liver­pool schon auch ein biss­chen kicken können.“

11:26 Uhr

Ich habe mich schock­ver­liebt in die Lache von Sandro Schwarz. Wer so lacht, kann kein schlechter Mensch sein. Was gut ist, denn: Ab jetzt muss ich nicht mehr lügen, wenn ich sage, dass ich mit Hertha lachen will und nicht über Hertha.

11:27 Uhr

Tschul­di­gung, war kurz raus, weil ich mich auf dem You­Tube-Kanal von Hertha BSC ver­loren habe. Und kann viel­leicht jemand dem Social-Media-Kol­legen sagen, dass er seine Pri­vat­vi­deos dort nicht mehr hoch­laden sollte?
QUER 32 für Querformate 16

11:29 Uhr

Auch gut, dass die Vor­stel­lung von U23-Spieler und Influ­encer Nader El-Jin­daoui 300.000 Men­schen gesehen haben – und das gleiche Video zu Sandro Schwarz bisher 13.000 Klicks gesam­melt hat. So müssen sich die Ver­eins­ver­ant­wort­li­chen von Bayer Lever­kusen fühlen, wenn sie die Quoten zum Regio­nal­liga-Kick zwi­schen Münster und Essen sehen.

11:30 Uhr

Fredi Bobic beendet jeden Satz mit einem selbst­be­stä­ti­genden ja“. Es macht mich wahn­sinnig. Kann er nicht sein wie der drei­jäh­rige Sohn meiner besten Freundin, der statt ja“ immer ok“ sagt? Was zumin­dest ein kleines biss­chen besser wäre als ja“, ja“, ja“? Kann er nicht gene­rell ein biss­chen mehr so sein wie der kleine Willi? Wenn ich mich recht ent­sinne, hat der noch nie einen Mao­lida ver­pflichtet. Und auch noch keinen Korkut…

11:32 Uhr

So wie es aus­sieht, wird Hertha seinen Kader in den nächsten Tagen nicht dra­ma­tisch ver­stärken. Hier eine erste Reak­tion von Kol­lege Din­kelaker.
QUER 32 für Querformate 17

11:32 Uhr

Sandro Schwarz lacht so viel und so sorglos und so auf­richtig, er scheint wirk­lich nicht zu wissen, dass er bald mit Peter Pekarik und Marko Richter auf Alp­honso Davies und Sadio Mané trifft. Der arme Teufel.

11:34 Uhr

Frage zum Trai­nings­lager, das unge­wöhn­li­cher­weise in Eng­land statt­finden wird. Dort riecht es nach Sport“, sagt Bobic. Frag­lich, ob es der Gast­freund­schaft zuträg­lich ist, wenn man dem Haus­herrn unter­stellt, er dufte nach Schweiß und abge­tra­genen Ten­nis­so­cken.

11:36 Uhr

Schwarz wird darauf ange­spro­chen, dass er ein ord­nungs­lie­bender Mensch sei. Was sich ja gut trifft, denn in den ver­gan­genen Jahren hat kein anderer Verein der Liga so ordent­lich und ver­läss­lich und pünkt­lich abge­lie­fert wie Hertha. Also Pein­lich­keiten.

11:40 Uhr

Die Pres­se­kon­fe­renz läuft langsam aus. Es wird nochmal nach­ge­hakt: Gibt es noch Fragen?“ Offenbar keine. Was seltsam ist. Denn wenn ich Din­kela­kers Mimik richtig deute, gibt es für Hertha-Fans noch einige Fragen. Zum Bei­spiel: Warum? Aber viel­leicht wird das ja auch noch später geklärt. Nach dem 10. Spieltag, zum Bei­spiel. Kurz nachdem Fredi Bobic erklärt hat, warum die Rück­kehr von Tayfun Korkut die rich­tige Ent­schei­dung sei („Wir kennen uns“). Dann melden wir uns zurück. Ver­spro­chen.