Liveticker
FC Barcelona – FC Bayern München 0:3
Champions League

14.20 Uhr

Cham­pions League Grup­pen­phase. Der Bür­geramt-War­te­raum des Fuß­balls. Die Nummer ist gezogen. W142. Dann klebt der Blick auf dem Monitor. W140. W141. Dazu die Raum­an­gabe. Zimmer 1,2 oder 3. Ob Du wirk­lich richtig lebst, siehst Du, wenn das Licht angeht. Dabei spielt es über­haupt keine Rolle, was hier gleich pas­siert, in wel­ches Zimmer Dich das Schicksal leiten wird. Es ist egal, wie das Gespräch mit Frau Huth, Herr Barth oder Herr/​Frau Schmidt-Dall­bruch ver­läuft. Die Ver­län­ge­rung der Park­raum­be­wirt­schaf­tungs­pla­kette wird durch­gehen. So wie sich sowohl der FC Bar­ce­lona als auch der FC Bayern Mün­chen für das Ach­tel­fi­nale qua­li­fi­zieren werden. Aber man schaut halt trotzdem hin. Denn das ist ja das Geheimnis des Lebens: Was soll man denn sonst tun? Also bis gleich, bis 2o.45 Uhr, wenn wir hier aus dem Vollen tickern. Alle Tore, alle Gags, alle Vokale. Vor­ge­schmack gefällig? Na gut: a, e. Mehr später. Bis dahin.

20.45 Uhr

Ja, servus! Wo samma? Mat­thias Sammer? Wie samma? Mia samma. Womit ich nur sagen will: Ent­schul­di­gung. Bar­ce­lona – Bayern. Auf Amazon Prime. Jetzt schon die beste Folge Ted Lasso“, die ich je gesehen habe. Wie gesagt: Ent­schul­di­gung.

20.48 Uhr

Bayern hat es gegen Leipzig gezeigt, sie spielen mitt­ler­weile auf GEILE Konter“, sagt Mario Gomez. Amazon-Prime-Cham­pions-League-Experte. Was für ein Titel. Aber viel wich­tiger: Er sieht bom­bas­tisch aus. Wie ein Soja gewor­dener Ken von Barbie&Ken. Und hat jetzt schon mehr zusam­men­hän­gende Sätze for­mu­liert als Bas­tian Schwein­s­teiger wäh­rend der kom­pletten Euro­pa­meis­ter­schaft. Also: einen.

20.51 Uhr

Kommen wir zu den Auf­stel­lungen. Hier die des FC Bar­ce­lona, Messi que un club: ter Stegen – Araujo, Piqué, Garcia – Sergi Roberto, Jordi Alba, S. Bus­quets, F. de Jong, Pedri – L. de Jong, Depay

20.52 Uhr

Luuk de Jong in der Startelf des FC Bar­ce­lona. Für mich als Glad­bach-Fan, also, das macht was. Ich weiß nicht genau was. Aber da ist was. Ein großes Fra­ge­zei­chen. Ein biss­chen: Siehste. Aber vor allem ein großes Fra­ge­zei­chen. Der Mann, der natür­lich knipsen kann, wenn die Her­ein­gaben geflogen kommen. Und der dann in Mön­chen­glad­bach unter Lucien Favre sehr lange genau darauf war­tete: dass die Her­ein­gaben geflogen kamen. Statt­dessen spielten sie flach, die Jungs, ange­leitet von Spi­ritus Favre. Und man nannte sie: Borussia Bar­ce­lona. Und jetzt, liebe Freunde des inter­na­tio­nalen Fuß­balls: do your math.

20.55 Uhr

Die Startelf der Bayern: Neuer – Pavard, Upa­me­cano, Süle, Davies – Kim­mich, Goretzka, Musiala, T. Müller, L. Sané – Lewan­dowski

20.58 Uhr

Gag“ zur Bayern-Auf­stel­lung muss aus­bleiben, weil *BREA­KING: keine der beiden Mann­schaften singt die Natio­nal­hymne mit. Dabei ist der Text doch so ein­fach!!!

1.

Puh ey. Dachte zunächst das Spiel geht um 20:45 Uhr los, dann ist mein Stream die ganze Zeit abge­kackt. Jetzt bin ich da und fokus­siert! Aber mach das nicht nochmal, Bezos. Und liefer end­lich meine PS5. Jetzt erstmal: ¡Vam­stoß!

2.

Habe nochmal genau nach­ge­schaut, weil ich es ein­fach nicht glauben kann: Bar­ce­lona echt ohne Messi. Bayern fai­rer­weise dafür ohne Alex Nübel.

6.

Und jetzt Julian Nagels­mann das erste Mal im Bild. Als ich zuletzt einen Trainer in so einem engen schwarzen Shirt gesehen habe, hat der sich mit der Hand in Regionen ange­fasst, an die nie ein Son­nen­strahl gelangt ist.

8.

Barca legt ganz gut los. Stim­mung ist auch da. 40.000 sind heute gekommen. Oder wie man in Berlin sagt: Mas­sen­be­sich­ti­gung.

11.

Kurzer Nach­trag Rich­tung Kol­lege Beh­nisch von mir als Nicht-Glad­bach-Fan: Ja, Luuk de Jong beim großen FC Bar­ce­lona zu sehen ist wirk­lich absurd. Aber scheinbar ist das die neue Rea­lität dieses Ver­eins. Frage mich, wann die Trans­fers von Wesley Sonck, Mar­celo Pletsch und Milan Fukal bekannt­ge­geben werden.

15.

Und da ist er das erste Mal in Szene: Luuk de Jong. Steht zwei Meter im Abseits, lässt sich dann drei auf vier Metern abnehmen und ver­liert den Ball. Dann Groß­auf­nahmen: Schwitzt, als hätte er gerade den Tough Mudder im Pelz­mantel absol­viert. Wusste es immer: Luuk de Jong, Més que un Stoß­stürmer!

19.

Dass Shary Reeves jetzt Cham­pions League mode­riert, find ich übri­gens ein­fach nur geil. Ich bin mit ihr, Ralph und Wissen macht Ah!“ groß geworden. Kann man bei Amazon Prime denn jetzt auch Fragen ein­rei­chen? Mir käme gleich mal eine ganz spon­tane Frage beim Blick auf Bay­erns Druck­phase: Wie viel Angst­schweiß kann ein mensch­li­cher Körper pro­du­zieren?

21.

Da Nölke hier den Namen Mar­celo Pletsch unter die Leute bringt. Das wäre in der Tat einer für Barca. Schließ­lich erfolg­reich in die Kar­riere nach der Kar­riere gestartet mit seiner Spe­di­ti­ons­firma Trans­port­adora Pletsch“. Letzte bekannte Fracht: 793 Kilo­gramm Mari­huana. Und ich sag mal so: Ich kenne den Ver­kaufs­wert dieser Grö­ßen­ord­nung nicht genau“, aber bei dem Schul­den­berg von Barca, kann ein biss­chen Ablen­kung sicher nicht schaden.

24.

Das Spiel jetzt wie eine Partie Schach, bei der beide auf den Kniffel gehen. Zäh. Aber wir wären nicht das Ser­vice-Magazin, das wir sind, wenn wir nicht immer auch einen Plan B in der Hin­ter­hand hätten. Nicht ganz jugend­frei, aber komm, ris­kieren wir mal was, wenn die sich auf dem Rasen schon wei­gern, es zu tun:
Seductive radishes1

27.

Aha! Eine Art Chance für die Bayern. Über­zahl im Umschalt­spiel, und dann hat Musiala im Straf­raum und mit Tempo freie Bahn, wird im Abschluss aller­dings Waka-Waka von Gerard Pique geblockt. Die anschlie­ßende Mas­sen­kei­lerei rund um den Elf­me­ter­punkt brachte nichts ein. Zusatz­zahl: u.

30.

Für ein Benefiz-Spiel sind mir das ent­schieden zu wenige Hackentricks hier. Dabei ist es doch wirk­lich für einen guten Zweck!
Funny sign3

33.

Wenn jetzt wenigs­tens noch dieser Messi dabei wäre. Der schlich ja auch die meiste Zeit nur so herum. Schaute biss­chen links, biss­chen rechts. Aber man wusste halt: irgend­wann macht er dann doch was. Irgend­wann macht er dann doch DAS. Was Geniales. Was Absurdes. Was Wun­der­bares. Und nu? Schlei­chen 22 Mann über den Rasen und nie­mand dabei, der einem die Fan­tasie auf Mehr geböte. Messi beau­coup nochmal. Und danke für: Nichts.

34.

Ja gut, äh. Tor für die Bayern. Weil Thomas Müller etwas Thomas-Müller-Mäßiges macht. Ein Gewalt­roller aus 25 Metern, abge­fälscht. Unhaltbar. Und dann schüt­telt er die Gräten zum Jubel, der Müller, Thomas, dass Andy Scheuer eine Maut drauf erheben will.

38.

Letzte Woche habe ich übri­gens noch groß­spurig in meinem Freun­des­kreis ver­kündet, dass ich jetzt Net­flix und Amazon gekün­digt habe. Bin ein­fach extrem intel­lek­tuell geworden. Auch mal wieder ein gutes Buch lesen, eine Aus­stel­lung besu­chen, Kurz­ge­schichten schreiben. Naja, hatte offenbar kurz­zeitig ver­gessen, dass ich viel lieber auf eine unver­schämt große Flach­bild­glotze starre und Bier trinke. Und weil Cham­pions League ja nun auf Amazon läuft… Nun denn, da bin ich wieder, Jeff. Hehe.

42.

Was ich sagen will: Ich sammle inzwi­schen Abon­ne­ments wie andere Matchbox Autos oder Yu-Gi-Oh!-Karten. Und das alles, um auf dem Schulhof end­lich wieder mit­reden zu können.

45.

Und nun ist Halb­zeit. Der FC Bayern führt mit 1:0. Zwi­schen­fazit: Barca har­mo­niert hier bis­lang wie May­brit Illner und Michael Köhr beim Triell. Wir legen uns mal kurz hin. Machen also quasi Wahl­kampf für die SPD. Bis zum 26.!

46.

Für mich eine streit­bare Ent­schei­dung, aber der Schieds­richter ist sich sicher: Anstoss zur zweiten Halb­zeit. Und bevor das hier unter­geht. Habe in der Pause mal geschaut, ob es das Bayern-Trikot direkt auch bei Amazon Prime zu kaufen gibt. Aber unter der Such­an­frage Trikot häss­lich“ kam jetzt nur Herren DFB Trai­ning Jersey Shirt“. Bitter.

49.

Muss gerade an Thees Uhl­mann denken. Freund des Hauses. Muss also an sein Und Jay‑Z singt uns ein Lied“-Lied denken. Weil Wolff-Chris­toph Fuss hier kom­men­tiert, wie Wolff-Chris­toph Fuss eben so kom­men­tiert. Und ich denke mir: warum schmeisst der nicht ein­fach die FIFA-20-DVD in die Lei­tung und lässt laufen. Macht doch eh keinen Unter­schied. Aber dann sagt mir der Nölke, dass das Jonas Fried­rich ist, der hier kom­men­tiert. Könnte natür­lich ein Grund sein.

52.

Bar­ce­lona wie so ein in die Jahre gekom­mener Dorf-Schläger. Früher hat er sie alle geknackt. Linker Haken, rechter Haken, gute Nacht Marie. Irgend­wann hat er die meisten Schlä­ge­reien allein des­halb gewonnen, weil alle dachten, er würde sie gewinnen. Und es gab ja viele Schlä­ge­reien auf dem Dorf, denn was sollte man auch sonst tun? Und irgend­wann tän­zelte er ein biss­chen vor, ehe er Ernst machte. Ver­spot­tete den Gegner. Dann zog es die Welt aus­ein­ander und ihn in die Stadt. War anders jetzt. Alles. Auch das mit den Schlä­ge­reien. Gab keine mehr. Und als es dann doch mal wieder nicht anders ging, da scha­wen­zelte er seinen alten Tanz. Macht der Gewohn­heit. Aber Ruslan konnte damit nichts anfangen. Ruslan schlug ein­fach nur zu. Schnell. Hart. Dann grüßte er Thomas Müller.

56.

2:0 für die Bayern. Lewan­dowski. Weil Musiala den Pfosten trifft. Weil Lewan­dowski den Abpraller rein­kniet. Würde sagen, der Drops ist gelutscht. Geschmacks­rich­tung: Egal.

59.

Barca bringt jetzt zwei Sieb­zehn­jäh­rige. Und irgendwo auf dieser Welt geht eine Amazon Alexa an: Herr Wendler, das könnte sie inter­es­sieren …“

62.

Die 11FREUNDE-Daten­bank prä­sen­tiert: die Heatmap von Luuk de Jong.
Bs DI0 O8 CUAEORIJ

67.

Das ganze Spiel wirkt als würden Männer gegen kleine Jungs kicken. Väter gegen Söhne im Garten. Halbgas gegen Halb­stark. Und immer wieder ist einer der Knaben den Tränen nahe, fiepst mit brü­chiger Stimme ein Man Papa, geh nicht immer so hart rein“ heraus. Papa indes nuckelt nochmal am Hop­fen­sprudel, jagt den Tor­pedo-Kopf­ball in die Maschen, holt sich ein Kuss von Mama ab und slidet in einer Bewe­gung in die Grill­schürze. Würst­chen einer?“

71.

Aiaiai. Es steht 0:2, ein schier über­mäch­tiger Gegner hat dich im Griff und dann bringen diese Schweine auch noch Serge Gnabry. Das geht hier doch gleich schon wieder zu wie anner Schieß­bude auf der Aller­hei­li­gen­kirmes in Soest. Drei Treffer noch und sie können wählen zwi­schen einem lebens­großen Plüsch-Goretzka, einem auf­blas­baren Rekla­mierarm für den Strand­ur­laub oder halt dem Scherz­ar­tikel Thomas Müller.

75.

Jetzt kommt der nächste 17-Jäh­rige, von dem ich in meinem Leben noch nichts gehört hab. Balde oder so? Jeden­falls sind meine Gedanken bei Mem­phis Depay. Wech­selt von Olym­pique Lyon nach Bar­ce­lona und wird umge­hend in die zweite Mann­schaft ver­bannt.

79.

Upa­me­cano fällt Depay. Gibt Gelb. Glaube, der Bayern-Ver­tei­diger ist ein richtig ner­viger Zeit­ge­nosse, steht dir ständig auf dem Fuß und wenn er Bock hat, schiebt er dich ein­fach bei­seite. Ich wette, er bringt auch nach 18 Uhr noch Alt­glas weg.

82.

Sabitzer jetzt im Spiel. Bayern also nur noch zu zehnt.

85.

3:0 für die Bayern. In Unter­zahl. Wahn­sinn. Und es ist eine Dou­blette des 2:0 mit nur leichter Abwand­lung. Gnabry an den Pfosten, Lewan­dowski nach kleinem Sir­taki gegen den Groß­raum Bar­ce­lona mit dem Abpraller. Und heute stimmt es, das Motto des großen Barca, das mes que un club“, weil heute auch ein biss­chen: Lach­nummer.

88.

Und ja, Messi hier, also nicht mehr hier, und so. Keine Kohle und so. Aber das ist doch noch immer Fuß­ball-Erotik, was da für Barca über den Rasen schwuppt. Da muss doch mehr gehen. Zumin­dest mehr als: Nichts. Und eigent­lich ist das auch gar nicht meine Bau­stelle, aber irgend­wann ist auch mal gut. Also:
Hilarious sign1

90. +1

Nach 0:3 gegen FC Bayern Mün­chen: Unab­hän­gig­keits-Bestre­bungen Kata­lo­niens mit breiter Zustim­mung in spa­ni­scher Bevöl­ke­rung.

22.49 Uhr

Und dann ist es vorbei. Der FC Bar­ce­lona ent­täuscht, Bayern Mün­chen nicht. Ein Null­summen-Spiel der Emo­tionen. Schon morgen bei Amazon Prime auf Re:Live unter Deutsch­lands schönste Bahn­stre­cken“. Fährt jetzt bis zur End­sta­dion und kotzt in die Wen­de­schleife vor Gähn: der Live­ti­cker. Gute Nacht.