Schalke 04

0
3

Bayern München

Liveticker: Schalke 04 - FC Bayern München

Lewy und Lewy lassen

Alles konzentrierte sich auf Neuzugang Philippe Coutinho, dabei reicht für Schalke noch Bayerns altes Eisen. Ein ewiger Jungbrunnen: der Ticker.

18:15 Uhr

Freunde, willkommen! An einem so schönen Samstag, der so viele schlechte Nachrichten bereithält: der Amazonas brennt, der Osten ist kurz vor der Machtergreifung und unserem Planeten geht's schon so scheiße, dass selbst ein Mann wie Emmanuel Macron ihn retten will, einer, der aussieht wie irgendein Start-Up-Philipp, der gestern noch den SUV auf dem Radweg geparkt hat. Was sind das für Zeiten, frage ich? Was sollen wir tun - außer Fußball schauen? Hoffen heute für Sie auf die letzte Konstante der Postmoderne, eine ordentliche Tracht Prügel für Schalke durch die Bayern: Jonah »Gag-Rezession« Lemm und Tobias »G7-Gipfelstürmer« Ahrens.

18:17 Uhr

Schade, Königstransfer Philippe Coutinho nur auf der Bank. Wird er nun mit Negativzinsen belegt und langsam weniger wert? Sky schaltet live zu Anja Kohl an die Frankfurter Börse.

18:18 Uhr

Ah, sorry, verguckt, war doch nur Lothar Matthäus. Der orakelt: »2:0 für Bayern«. Die spannendere Frage: Was ist höher - die Wettquote für diesen Tipp oder Lothar Matthäus' Anzahl an richtig ausgesprochenen Wörtern pro Halbsatz?

18:21 Uhr

Live aus dem 11FREUNDE-Rechercheressort: Wie wir exklusiv erfuhren, hat Clemens Tönnies heute einfach 20 Kraftwerke in den Innenraum der Veltins-Arena bauen lassen, damit Kingsley Coman nicht zum Schuss kommt.  »Aber Clemens«, flüstert Peter Peters durch die VIP-Lounge. »Der ist doch Franzose.« - »Jaja, klar, und ich bin  ›konservativ‹«

18:24 Uhr

Der Steiger indes ist schon gekommen. Und Jürgen Klopp hat immer noch nicht seine David-Wagner-Maske abgenommen. Ausnahmezustand auf Schalke.

18:26 Uhr

Wagner vertraut der Elf von Mönchengladbach, sagt Sky. Irgendwo lächelt Raffael ein bisschen verlegen.

18:28 Uhr

Patrick Wasserziehr hat Coutinho beobachtet, sagt er. Wirkt vorfreudig, sagt er. Gut, sage ich. Wenn man für so etwas bezahlt wird, mache ich den Liveticker jetzt genau so: Mannschaften laufen ein. Fans sind auch da. Wirken so, als wenn sie gleich Fußball spielen. Also die Mannschaften. Niko Kovac trägt ein Anzughemd. Oh, ich muss aufhören, sonst verklagt uns der »Kicker« wegen Plagiatsverdacht.

1.

Anstoß Bayern. Schalke spielt bis hierhin weit über den Erwartungen.

2.

Schalke läuft in Bayerns Hälfte. Macht den Anschein, als wollten die hier tatsächlich mitspielen. Und irgendwo am Fernseher wedelt Domenico Tedesco die Zehnerkette zusammen und spendet schnellen Applaus.

4.

Bayern indes ohne Coutinho und Perisic von Beginn. Wagner bietet Oczipka auf. Unentschieden.

6.

Lothar Matthäus ist unter der Woche mit einem Preis der DFL ausgezeichnet worden. Angeblich für besondere Verdienste. Ich glaube, eher für seine variablen Aussprachen. Aussprache von Bayerns Neuzugang bis hierhin:

God-ino
Kau-tin-jo
Gau-di-no
Kot-in-jau
Ha-ha.

8.

Mein Gott, Kimmich gerade mit einem Diagonalpass zu Gnabry, die Szene verpufft. Aber dieser Pass, ich schwöre es, sollte ich später Kinder haben, die meine Erwartungen (die gar nicht so hoch sind) nicht ganz erfüllen können, weil sie kein Abitur machen, nicht Raketenforscher, Klimaschützer oder zumindest superlustig und Fans von Oasis wären, ich würde ihnen sofort verzeihen, wenn sie nur solche Diagonalpässe spielen könnten - mitten hinein in meine spießige Glasvitrine.

10.

Push-Mitteilung auf meinem Handy: »Bismarck hatte eine Affäre und ertrank fast mit der Geliebten.« Noch überraschender nur: Schalke spielt mit.

13.

Hernandez am Ball. Mit einem seiner ersten Kontakte in der Bundesliga. Der teuerste Neuzugang aller Zeiten in dieser Liga, der aber nur sinnbildlich für die angeblich so miese Transferpolitik der Bayern stand. Wurde in den letzten Wochen also quasi nur verächtlich angeschaut. Wie einer, von dem jeder weiß, dass er zwar Fußballer ist, aber natürlich viel zu überteuert und sowieso: Alles Scheiße, weil der hilft uns sicher nicht weiter und die Saison wird eh mies. Lucas Hernandez, der teuerste Christian Strohdiek aller Zeiten.

15.

Bayern mit Pavard als Rechtsverteidiger. Wird dadurch immer zur Dreierkette bei Ballbesitz, Alaba rückt dann immer vor ins Mittelfeld, so immer Überzahl. Und Schalke? »Schick ruhig einen mehr aufs Feld, aber psst«, zwinkert Kovac gönnerhaft seinem Amtskollegen rüber.

16.

Dinge, die genau so selten sind, wie eine ungenaue Flanke von David Alaba:

- das Bernsteinzimmer
- legendäre Pokémon
- Anstand in der AfD

17.

Na, aber hallo! Lewandowski lewandowskit sich in den Schalker Strafraum und lewandowskit mit einem circa 75 prozentigen Lewandowski aufs Tor. Aber Nübel da. Was ja jetzt so klingt wie: Santana spielt ein Riff, aber auf einem DJ-Khaled-Song. Oh, Moment.

18.

Elfmeter! Bayern! Coman wuselt sich durch die Schalke-Abwehr und Kenny wämmst ihn um. Seine deutlich selbstmörderischste Aktion seit der zweiten Southpark-Staffel.

19.

Ja, eh klar: Lewandwoski schießt, trifft, links unten. Sahra Wagenknecht hält sich schmerzerfüllt den Kopf. 1:0 für Bayern.

23.

Gedanken zum Nachmittag: Wenn nun Königstransfer Philippe Coutinho sich mit einem König Pilsener im T-Shirt in der Schalker Vereinsfarbe abschießt? Was macht das mit ihm? Antworten bitte an: verarmteradel@fredericvonanhaltultras.org

26.

Schalker versuchen es mit Kampf. In Deutschland ja historisch gesehen eine eher schlechte Idee. Wagner setzt eine Impuls-Geschichtsstunde mit Clemens Tönnies' Redenschreiber für die Halbzeit an.

28.

Sprintduell zwischen Oczipka und Pavard. Selten so sehr verstanden, wie sich Porsche-Fahrer in der Tempo-Limit-Diskussion fühlen müssen. Naja, rechtzeitiges Abspiel zu Mascarell geschafft, immerhin. Der hält aus 30 Metern drauf, trifft allerdings nur das Tor am Fan-Eingang vor der Arena.

30.

Hernandez am Ball. Was Trump sofort dazu bringt, Gelsenkirchen zu kaufen. »Nirgendwo findet man so viel Wertvolles auf dem Boden, wie auf einem Rasen, auf dem der FC Bayern München spielt« , heißt es aus dem Weißen Haus. Dann verpflichtet er Brazzo als Strafzoll-Minister. Weiß ja, wie man die eigenen Geschäft souverän kaputtmacht. 

33.

Wenn Berlin-Touristen mal wieder das „Links gehen, rechts stehen“-Prinzip nicht verstanden haben, wenn mein Chef die Gehaltserhöhung ablehnt, wenn das Wasser in meiner Dusche mal wieder nicht mehr abläuft, dann würde ich gerne alle (Touris, Boss, Abfluss) mit dem gleichen abgefuckten »Und ich solls jetzt richten, oder was?«-Blick von Jonjoe Kenny ansehen.

35.

Keine Sorge, Herr Draxler, die Pfiffe gelten heute einem anderen. 

38.

Schalke jetzt mit der alten Handwerker-Strategie: Würden jetzt gerne die Sachen zusammenpacken und trotzdem ne Stunde berechnen. 

40.

Es ist nicht zu glauben, aber wenn ich das richtig bemerkt habe, dann hat gerade jemand Dittmann und Matthäus den Strom abgedreht. Schade, dass die DFL schon letzte Woche ihre Ehrenpreise verteilt hat.

42.

Muss man aber auch sagen: Schalke macht das hier richtig klasse - für einen chancenlosen Fünftligisten.

45.

Halbzeit, nur 1:0 für den FC Bayern. Wann nimmt Rummenigge das wieder selbst in die Hand?

19:16 Uhr

Niemand: David Wagner steht vor einer Aufgabe, die er nicht lösen kann.
Schalke: Hold my Veltins.

19:18 Uhr

 

Schock: Niederländischer Bayern-Star rutscht nach Karriereende in die Bedeutungslosigkeit ab. 

19:24 Uhr

Sky hat die Information, dass Bayern »schon die Hand auf Alexander Nübel hat«. Die Frage ist: Wo haben sie die Hand? Hatte Alexander Nübel da Mitspracherecht? Und: Tragen sie dabei Handschuhe? Wir bleiben dran.

19:31 Uhr

 

Ich habe neulich gelernt, dass der Münchener Regisseur Helmut Dietl einst vor dem Finanzamt durchbrachte, dass er den Kauf eines Bettes steuerlich absetzen konnte, weil er - wie auch immer - nachwies, dass ihm die Idee für einen Film im Traum kam. Frage: Kann Lothar Matthäus seine verschossenen Elfmeter absetzen? Seine Ehen? Die Erfindung von »Alarm für Cobra 11«? 

45.

Von Sky noch nicht in der Transfergerüchteküche verkocht: der Anstoß.

47.

Autsch: Pavard und Raman knallen ineinander. Geben sich danach aber freundlich die Hand. Noch mehr Einigkeit und die beiden werden bald als Mediatoren mit West-Paket unterm Arm nach Sachsen geschickt.

48.

Freistoß Bayern. Alaba, Kimmich und Lewandowski stehen zu dritt bereit, als planten sie eine gemeinsame Verschwörung. Wollen die drei etwa hier den Laden übernehmen? Ist das die neue Weltordnung von der alle sprechen? Lewadowski tritt an, dann den Ball und - alter! - in einer Kurve perfekter, als jeder Städteplaner sich sie ausdenken könnte, fliegt das Ding in den Schalker Winkel. Ist das noch menschlich? Oder ist dieser Mann vielleicht eine Echse? Finden Sie es auf unserem YouTube-Kanal »Bundesliga was an inside job« heraus. 2:0.

52.

Natürlich jetzt blöd: Schalke-Spieler sein.

53.

Hat die ARD schon die Rechte für diesen Traumfreistoß gekauft? Also für ihre Wiedervereinigungs-Doku »Über die Mauer ins Glück«.

55.

Coutinho wird eingewechselt. Ist noch nicht ganz mit dem Team eingespielt, habe ich heute irgendwo gelesen. Deswegen: richtiger Zeitpunkt.

56.

Thomas Müller geht dafür raus. Klar, hatte ja auch schon nach 15 Minuten seine Schnürsenkel verloren.

56.

Außerdem: Perisic für Gnabry. Der zieht sich ein Leibchen an und stellt sich zu den Schalke Verteidigern. Die verwalten derweil die Social-Media-Kanäle des Vereins und üben an den aufgebrachten Kommentaren, wie das mit dem Blocken richtig geht. 

58.

Herzlich Willkommen in der Bundesliga, Kuttinho!

60.

Sollte es diesem Land mal wieder richtig schlecht gehen, mit Hungersnot und allem, sollten die Schalker die Verantwortung übernehmen. Die versuchen jetzt aus jeder Szene das Maximale herauszuholen. Elfmeter? Nein. Wenigstens Eckball? Ja. Caliguiri steht mit Weckgläsern bereit.

62.

Wer hätte das gedacht? Schalke mit den nächsten Chancen. Erst Caliguiri im Abseits, hätte fast den Anschlusstreffer erzielt. Wird wenige Augenblicke am Sechzehner gelegt. Nach jeder Chance protestieren die Schalker, wollen einen Handelfmeter - oder lieber zwei. Klarer Fall: Schalke brennt! Wann schreitet der Ehrenrat ein?

65.

Nächste Wiederholung der Szenen und ich halte es nicht mehr aus. Lasse mir von Lemm die Gelben Seiten geben (hat er immer dabei, falls er Butterbrot einpacken will), suche die Nummer des Telekom-Mitarbeiters. Denn eins ist klar: Die Verbindung zwischen Schiri und Kölner Keller muss mal ganz dringend überprüft werden! Und vielleicht, wenn der Techniker eh schon vor Ort ist, kann er sich auch gleich noch die fünfundzwanzig Handspiele in den letzten vier Minuten ansehen? Danke!

68.

Geniale Idee der Bayern, die weiter mit drei Innenverteidigern spielen, sodass Alaba und Kimmich nach innen rücken. Bayern jetzt mit fünf Leuten in der Offensive! Beeindruckend. Fünf Leute, die alle keine Ahnung haben, was sie außer Flanken und Hoffen machen sollen.

70.

Ich: Mama, können wir einen Experten haben?

Mama: Wir haben Experten bei Sky.

Experten bei Sky: »Coutinho wird von seiner Frau unterstützt. Die ist mit dem Flieger angereist. Fantastisch.«

73.

Ich war heute übrigens in der 3. Liga, habe dort Fußball geguckt. Es wurde lamentiert, wegen eines Handspiels im Sechzehner (gab keinen Elfmeter). Es fielen Tore aus Abseitspositionen (es war kein Abseits, glaube ich). Der Schiedsrichter pfiff. Und manchmal wurde er deshalb ausgepfiffen und manchmal artig beklatscht. Und dann sind wir alle nach Hause gegangen, haben ein bisschen diskutiert. Über Hand und Abseits und die Bierpreise. Ohne VAR. Es war herrlich.

75.

Puh. Langer Ball auf Coman, der im 4-gegen-3 auf Schalkes Sechzehner zuläuft. Lewandowski bekommt den Ball und ein kleines bisschen zu viel Platz - 3:0. Muss man aber auch sagen: Coutinho und Perisic beglückwünschen als erstes. Geschichten, die nur der Fußball schreibt.

77.

Hochgerechnete Saisontore von Robert Lewandowski: 85. Beziehungsweise: Oha.

78.

Was schön ist: Schalke spielt immer noch nach vorne. Caligiuri bekommt an der Strafraumgrenze den Ball aufgelegt und hält drauf, leider drüber. Oder wie Lewandowski sagt: »unmöglich.«

81.

Ein kleines Quiz für Zwischendurch: Burgstaller rennt allein aufs Tor zu, umdribbelt Neuer, muss nur noch einschieben. Was passiert?
A.) Er trifft.
B.) Er trifft den Pfosten.
C.) Spielabbruch weil Uli Hoeneß aus Versehen auf einem E-Roller durch den Münchener Strafraum kurvt.

81.

Richtig: Er trifft den Pfosten. Und es ist Abseits.

84.

Auch kürzlich gelernt: Slawische Nachnamen werden auf der zweiten Silbe betont. Also NastAsic. Aber: Was machen wir nun mit Wassil Chamutouski?

87.

Lustig: Burgstaller mit drei Bayern-Verteidigern allein im Münchener Strafraum. Die Schalker Kollegen trotten nach, nein, es ist mehr ein Schleichen, mehr so ein Ich-wurde-vom-Hausmeister-erwischt-wie-ich-auf-der-Schultoilette-geraucht-habe-und-muss-nun-zum-Rektor-Gang. Kommen an, irgendwie, die Köpfe nach unten. Weit weg vom Erfolg. Situation schnell geklärt: Oczipka muss später die Pissoirs schrubben.

90.

Wenn Lewandowski weiterhin so einfach die Dreier beschafft, dann stellt ihn bald der Swinger-Club Schwabing-West als Kundenbetreuer ein.

90.+2

David Wagners Gesicht. Auweia. Er hat gerade verstanden: Er ist jetzt Schalke-Trainer.

90.+3

Abpfiff. Lewandowski geht schnell vom Feld, will in der Kabine noch fix ein paar Ziegelsteine zerbolzen. Um runterzukommen.

20:25 Uhr

Coutinho im Interview: Wie geht's Ihnen? »Ich bin sehr glücklich, hier zu sein.« Wie hat sich das Debüt angefühlt? »Sehr, sehr gut.« Die Töchter, die wichtigsten Menschen in Ihrem Leben? »Natürlich, das ist meine Familie.« Was können Sie noch verbessern? »Ich muss einfach hart arbeiten.« Wow, hatte in den drei Tagen, die er nun in Deutschland ist, also schon Zeit für einen Rhetorik-Kurs bei Philipp Lahm.

20:30 Uhr

Ja und jetzt: Lothar und Lewandowski. Das Deutsch des einen holpert noch ein bisschen. Der andere hat heute drei Tore geschossen.

20:31 Uhr

Leute, wir verabschieden uns hier. Überraschendes passiert ja doch nicht mehr. Ist ja ohnehin heute nicht passiert. Und jetzt fliegt auch noch ein Polizeihubschrauber über mein Haus. Ich, ehm, muss dann los. Tschööö.