Deutschland

4
2

Rumänien

Liveticker: Deutschland-Rumänien (U21)

LU-LU-LU, LU-LUCA Waldschmidt

Der deutsche Fußball hat einen neuen Prinzen: Luca Waldschmidt ballert die U21 in der Nachspielzeit ins EM-Finale und ist spätestens jetzt das Idol einer ganzen Generation. Geht jetzt erstmal raus auf den Bolzer, Freistöße üben: der Liveticker. 

17:45 Uhr

Freunde, was für ein Tag: Das U21-EM-Halbfinale steht an, bei 98 Grad im Schatten, außerdem sind die Bayern mittlerweile so verzweifelt, dass sie selbst 17-Jährige aus Zwolle (Zwoller?) am Telefon terrorisieren und diese am Ende trotzdem nicht bekommen. Uli Hoeneß sortiert seine eigenen Würstchen bei Aldi, Schalke kauft Kabak, die erste DFB-Pokalrunde wurde terminiert. Aber noch viel, viel, viel aufwühlender ist eine andere Nachricht. Die Nachricht nämlich, die aus einem Tag wie heute einen Tag macht, den man kopfschüttelnd mit einem Mix aus Unglaube und Verzweiflung Revue passieren lässt mit den Worten »Was für ein Tag«: Mein Herzensverein wird von einem windigen Zocker übernommen. Und wäre die Breaking-News zu diesem Herzensverein-Gedudel, dass Hertha von Max Kruse übernommen wird, ich wäre doch glücklich, verdammt. Doch es geht nicht um Max Kruse, sondern um Lars »Ex-Unternehmer-Wunderkind« Windhorst. Der Hertha 125 Millionen Schleifen in die Hand drückt, dafür aber eben auch sehr, sehr viele Anteile erwirbt. Was in etwa so wäre, als würde man mir demnächst ein sechsstelliges Gehalt überweisen, allerdings verbunden mit der Bedingung, dass ich mir als Gegenleistung eine dritte Brustwarze wachsen lassen müsse. Auf der Stirn. Grmpf. 


17:48 Uhr

Aber genug von mir. Heute geht es schließlich um den deutschen Nachwuchs! Wobei mir einfällt: Lange nichts von Boris Becker gehört...

17.50 Uhr

»We have to go over our pig dog« hat Stefan Kuntz vor dem Spiel gesagt. Cuntz nicht fassen: der Ticker.

17:51 Uhr

Die deutsche Aufstellung wird ihnen heute übrigens präsentiert von Chaka Demus & Pliers feat. Benjamin Henrichs:

17:53 Uhr

Bei Rumänien kenne ich keinen außer Hagi. Aber das war 1994 ja auch nicht anders. 

17.55 Uhr

Wobei: Puscas sagt mir auch was. Aber das ist noch länger her.

17:56 Uhr

Denkste: »Kapitän Radu ist auch dabei«, sagt der Kommentator. Was auch bedeutet, dass Vlad Munteanu nicht weit sein kann und Cottbus die nächste Saison überraschend als 13. der ersten Liga beendet...

17:57 Uhr

Das Stadion in Bologna ist ja wirklich ein schmuckes Teil. Mit einer Art Kapelle über der Haupttribüne. Und wäre ich als U21-Fan vor Ort, ich würde jetzt beten, dass der junge Hagi einen schlechten Tag erwischt hat.

17:58 Uhr

Der Optimist in mir würde es so formulieren: Auch ein paar rumänische Fans sind im Stadion. 

17.59 Uhr

»Die deutsche Hymne begleitet von rumänischem Applaus«, freut sich Oliver Schmidt. Später dann: Das rumänische Aus begleitet von deutschem Applaus.

1.

Wie sangen schon Wanda: In Bologna Anstoß gemacht.

2.

BREAKING+++BREAKING+++BREAKING
Idee für Rumänien-Trikot auf Bautz`ner Senf-Festival entstanden.

4.

Stimmung hier wie bei den Großen. Was, auf meine Familiegeschichte umgemünzt, nur bedeuten kann, dass sich gleich irgendwer tierisch streitet.

5.

Öztunali verliert den Ball bei einem vielversprechendem Konter. Und irgendwo verdrückt Philipp Amthor eine Träne der Rührung. 

7.

Tatsächlich ziemlich beeindruckende Stimmung in Bologna. Wie geht die deutsche Mannschaft mit diesen ungewohnten Bedingungen um?

8.

41 Grad angeblich in Bologna. Und wenn die DFB-Trikots eine ähnliche Stoff-Qualität haben wie meine Billo-Shirts, dann laufen sie gleich alle ein, sind danach vor allem am Rücken mindestens eine Nummer zu kurz, versauern nach dem Spiel im Schrank und werden nie wieder angezogen.

11.

Zum Schutz vor der sengenden Sonne hat sich Alex Nübel eine Kappe aufgesetzt - und ordnet sich damit optisch irgendwo zwischen Oliver Kahn und einem McDonalds-Verkäufer ein.

12.

Deutschland heute so, wie es sich die organisierte Kriminalität wünscht: ohne Richter. 

14.

Und bei der ersten rumänischen Torannäherung schmeißt er seine Kappe prompt weg, der Nübel. Damit optisch jetzt wieder genau da, wo er auch im Mannschaftsbus sitzt: bei den Normalos in der Mitte.

15.

Hagi bringt die Bälle derart gefährlich in den deutschen Strafraum, man könnte meinen, er habe es einfach im Blut...

18.

Geil, »Cooling Break«. Warum gab es das noch nicht, als Philipp Lahm bzw. sein Swag davon hätte profitieren können?

20.

Öztunali mit dem ersten halbwegs gefährlichen Abschluss für Deutschland. Doch der rumänische Keeper wie ein Klischee-Nordkoreaner: pariert.

22.

Konter! Furztrockener Abschluss! 1:0 Deutschland! Und, na klar: Das Tor hat in Bologna Amiri gemacht!

23.

Wirklich stark von Nadiem Amiri - oder wie der »kicker« sagen würde: von Suat Serdar.

24.

Elfmeter für Rumänien nach Videobeweis. Und Kollege Dinkelaker wittert schon die große Verschwörung: »Bis jetzt gab es in jedem Spiel einen Elfmeter gegen Deutschland! Wie zu Saisonbeginn bei der Hertha!«

27.

Und Puscas bleibt in der Gluthitze von Bologna cooler als Walter Freiwald unter der Dusche - mit Eis! 1:1!

30.

Nächste Großchance Rumänien. Wahnsinn, wie der Underdog Deutschland jetzt grade herspielt. Für eine dermaßen kalte Dusche muss man sonst sehr, sehr lange die Stromrechnung nicht zahlen. 

32.

Immer wieder Hagi! Lege mich fest: Das ist der beste rumänische Fußballer seit Ciprian Marica. Wenn er so weiter macht, kommt er vielleicht sogar einmal an Ciprian Deac heran.

34.

Alle Leute zur deutschen U21 seit Tagen: Viel trinken, Jungs, viel trinken
Deutsche U21 später im Teamhotel: 

35.

Waldschmidt bisher ohne Furtune. Ich habe es ja geahnt: Irgendwann rächt sich der Gemüse-Verzicht. 

36.

Tah jetzt gerade im Aufbauspiel wie ich nach einem harten Wochenende: leicht fertig.

38.

So wie sich das hier anhört, bin ich mehr und mehr davon überzeugt, dass Bologna in Rumänien liegt. 

41.

Die deutsche Hintermannschaft hat hier grade mehr zu klären als leicht provozierbare Typen im Suff.

42.

Stelle mir gerade vor, wie Thorsten Legat Trainer in Rumänien wird und bei seiner Vorstellung von mit Ruhm bekleckerten Rumänen erzählt.

45.

Und dann ist es passiert. Deutschland lässt den rumänischen Jünglingen zu viel Platz, die passen den Ball raus auf die linke Seite, von wo aus in die Mitte geflankt wird. Und dort macht Puscas das, was er kann wie sonst höchstens mein Opa vor dem Fernseher: Er nickt einfach ein. 2:1 Rumänien. 

45.+2

So gekonnt, wie Rumäniens U21 dieses Spiel gedreht hat, könnte man meinen, da stehen elf ausgebildete Kameramänner auf dem Platz. 

45.+4

Sechs Minuten Nachspielzeit gibt es hier übrigens. Auch wegen der Cooling Breaks. Bin mir nicht sicher, ob diese Rechnung aufgeht.

45.+6

Ich lege mich fest: Für die Parade gegen Puscas grade bekommt Nübel von mir den Dinkelaker-Award für verhinderte Traumtore!

18.52 Uhr

Halbzeit. Durchatmen. Runterkühlen. Denn was die Rumänen hier in der ersten Halbzeit mit den Deutschen veranstaltet haben, war zum Teil schwindelerregend. Und das bei diesen Temperaturen!

18.56 Uhr

Und während Stefan Kuntz die Mannschaft in der Kabine versammelt, brüllt von irgendwo Jörg Kachelmann: »Nicht verrammeln! Lüften! Die Wärme muss abtransportiert werden! Wir brauchen Wind! Durchzug macht nicht krank und auch keinen steifen Nacken! Das ist Schwachsinn!«

19.05 Uhr

Kollege Dinkelaker war kurz beim Späti - oder wie ich es nenne: »anne Bude«, »um einen kleinen Snack zu holen«. Kommt mit vier Bier zurück. Mit dem Mann kann man arbeiten, ich habe da ein Auge für.

19:08 Uhr

Hennrichs behauptet, man werde gleich eine andere Mannschaft sehen. Ich wäre ja für Spanien, die gefallen mir bisher am besten. 

19:09 Uhr

Hat Schmidt gerade gesagt, man müsse den »kleinen gemeinsamsten Nenner« finden?

46.

Wiederanpfiff. Luca Waldschmidt noch immer ohne Tor. 

47.

»Viele kleine fehlerhafte Details«, moniert Oliver Schmidt im Spiel der deutschen Elf. Hoffentlich bekommt er nie einen 11FREUNDE-Liveticker zu Gesicht.

49.

Mit Tah und Baumgartl haben jetzt beide deutschen Innenverteidiger schon Gelb gesehen. Und verwarnt wurden sie auch schon.

51.

Ausgleich! Auch Deutschland bekommt hier einen Elfmeter. Luca Waldschmidt tritt an und verwandelt - und in Freiburg stellt Jochen Saier sein Handy auf lautlos.

53.

Sechste Hütte für Waldschmidt. Wäre das hier Tennis, er hätte jetzt den ersten Satz gewonnen. 

57.

Sechste Hütte für Waldschmidt. Hätte er sie statt ins Tor in die schwedische Sehnsuchts-Wildnis gepflanzt, er wäre längst superreich. 

58.

Schon wieder Abschluss Waldschmidt. Steigt kurz in seinen eigenen Hypetrain, will wie gegen Österreich vor dem Sechzehner einen rauslassen, aber: Tür defekt. Ecke.

62.

Deutschand plötzlich spielfreudig wie ein junger Hund. Waldschmidt probiert es schon wieder, wird allerdings abgeblockt. 

64.

Öztunali versucht es aus quasi unmöglichem Winkel - und verzieht deutlich. In der Kreisliga würde jetzt trotzdem irgendwer brüllen: »War richtig so«. Und also Quatsch erzählen. 

65.

Die Deutschen jetzt nach dem Ausgleich wie mein Kumpel in seiner Massephase: deutlich stabiler.

68.

Die deutsche U21 steht übrigens zum dritten Mal in Folge im EM-Halbfinale. Für mich schon jetzt die beste deutsche Serie seit »Abschlussklasse 03«.

70.

Und so wie in Bologna nach jeder halbwegs erfolgreichen rumänischen Aktion hört es sich übrigens bei uns im Büro an, wenn draußen die Pollen wieder fliegen: »Hagi! Hagi! Hagi!«

73.

Nächste gute Chance für Waldschmidt, der leicht verzieht und knapp links vorbei schießt. Trotzdem: Auch dieser Abschluss hat ihn wieder zweieinhalb Millionen teurer gemacht.

74.

Verfahrene Patt-Situation in Bologna. Ein Richter würde dem Spiel gut tun.

79.

So wenig, wie hier für Rumänien plötzlich geht, könnte man meinen, Brazzo habe seine Finger im Spiel. 

81.

»Micha wird kommen«, kündigt Oliver Schmidt an. Wundere mich kurz, gehe den Kader durch, suche nach Ballack, finde ihn nicht. Dafür aber einen gewissen Lukas Nmecha. Vielleicht kann der ja auch was.

83.

Deutschland hat sich reingeekelt in diese Partie. Fast so wie dieser Windhorst in meinen Verein. 

84.

Gleich ist die Sonne komplett vom Rasen verschwunden. Ziehen die Rumänen dann ihren letzten Joker und bringen Graf Dracula?

86.

Und plötzlich liegt der Ball vor Waldschmidts Füßen, und der junge Shooting-Star muss nur den Fuß hinhalten, und er hält ja sogar den Fuß hin, aber eben nicht seinen starken, den linken, sondern den, das weiß man jetzt, schwächeren rechten. Und so wird es nichts mit seinem siebten Turniertor, sondern der Ball tröpfelt weit vorbei am langen Pfosten. Weiter Deuce. 

87.

Und dann hat er die Chance, sich bei mir vorzustellen, dieser Lukas Nmecha. Taucht völlig frei vor dem Tor auf. Wird dann aber komplett nervös und bekommt keinen geraden Satz heraus. Beziehungsweise: Verkackt.

89.

Falls sich Nmecha jetzt fragt, ob er der größte Trottel des Monats ist, können wir ihn beruhigen. Nein, sind Sie nicht, lieber Herr Nmecha. Oder haben Sie etwa kürzlich 54 Millionen Euro verbrannt, um eine Autotbahn-Maut zu planen, die vom Europäischen Gerichtshof verboten wurde? Sehen Sie… 


90.

TOOOOOOOR!!! JAAAAA! Waldschmidt, dieser Goldjunge, per Freistoß! Schlaaaand! Und falls ihr euch fragt, ob wir hier ausrasten, weil wir vorbildliche Patrioten sind oder weil wir einfach keinen Bock darauf haben, noch länger zu arbeiten - die Antwort liegt irgendwo da draußen im lauen Berliner Sommerabend.

90.+2

LU-LU-LU-LU-LUCA WALDSCHMIDT!

90.+5

ICH! FASS! ES! NICHT! Wir kommen nicht hinterher, weil sich die Ereignisse doller überschlagen als Fabian Hambüchen beim Reck-Abgang. Also der Reihe nach. Zunächst Konter Deutschland, Notbreme Rumänien, Rot Rumänien. Dann wieder Freistoß Deutschland und: Wieder! Freistoßtor! Deutschland! Durch Amiri. 4:2, Finaleinzug perfekt, den Gegner regelrecht vorgeführt. Was mich zu der Frage führt: Wenn Völkerball legalisiertes Mobbing ist, was hat das deutsche Team dann in diesen Minuten mit der rumänischen U21 gemacht?

20.06 Uhr

Ende. Deutschland brät Rumänien im Backofen von Bologna mit 4:2 weg. Waldschmidt. Amiri. Nübel. Micha. Merkt euch diese Namen, Freunde! Sie werden uns noch viel Freude bereiten. Zum Beispiel am Sonntag, wenn die deutsche Mannschaft im Finale auf Spanien oder Frankreich trifft. Geht jetzt in die Eistonne: der Ticker.