Liveticker
Nagelsmann – 1:1
Julian

11.00 Uhr

11 Uhr in Deutsch­land, Zeit für eine Pres­se­kon­fe­renz. Heute mit: Julian Nagels­mann. Hier ein Sym­bol­bild:
Cat sandwich2

11:02 Uhr

Kahn: Es ist klar, dass die Erwar­tungen groß sind.“ Und war nie dank­barer, dass der Titan die Sache mit den Eiern für sich per­sön­lich beendet hat.

11.04 Uhr

Das Wich­tigste zuerst: Nagels­mann trägt kom­plett schwarz. Trauert offenbar jetzt schon. Wenn ich Hasan Sali­hamdzic jetzt so reden höre, dann wohl in gütiger Erin­ne­rung an dessen Sprach­zen­trum. Oder um es mit Brazzo zu sagen: Äh, mmh, …“.

11:06 Uhr

Brazzo heißt Julian Nagels­mann nochmal offi­ziell Will­kommen. Und verrät, dass die Ver­ant­wort­li­chen, dass der Trainer bei den Bayern eine neue Ära prägt“. Was zwar toll ist, aber ich würde mir doch mal wün­schen, wenn ein Sport­di­rektor sagen würde: Puh, joa. Also den Julian haben wir hier ver­trag­lich für drei Jahre geholt, aber uns allen ist klar, dass das bis Mitte 2022 beendet sein wird, wenn der nicht das Triple holt und beim Okto­ber­fest alko­hol­frei bestellt. Ganz liebe Grüße und nochmal: Herz­lich Will­kommen.“

11.07 Uhr

Vor Nagels­mann seinem Mikro ein­fach mal zwei Mez­zoMix-Dosen. Lieber Julian, wenn du hier mit­liest: 5 Euro, wenn du jetzt ein Red-Bull-Tülle aus dem Jacket zwir­belst und ein­fach genießt.

11.10 Uhr

Auch Oliver Kahn übri­gens kom­plett schwarz. Zusammen mit Nagels­mann für mich jetzt schon das beste Duo seit Siegfried&Roy. Und Brazzo gibt den Tiger. Miau!

11:11 Uhr

EIL: Die Abtei­lung Attacke ist zurück, erstes Ziel: Brazzos Sprach­zen­trum.

11:13 Uhr

Sky­Sport News HD lässt den Count­down laufen: Noch 2 Stunden und 47 Minuten und 29 Sek… Moment, 23 Sekund… Moment, 15 Sek… Jeden­falls: Heute Nach­mittag läuft die Sen­dung Der Nagels­mann-Start SPE­ZIAL“. Und ich will nur sagen, die Sache mit den ewigen Welt­kriegs­dokus (Lieb­lings­teil: Hit­lers Zoo) auf N24 scheint mir seit heute gar nicht mehr so eine schlechte Idee zu sein.

11:14 Uhr

Nächstes Thema: Kom­mu­ni­ka­tion. Nagels­mann ver­spricht: Hin und wieder werde ich auch was mit Brazzo zu bespre­chen haben.“ Damit steht fest, jetzt wird zum ersten Mal ernst für den Sport­di­rektor.

11.16 Uhr

Dieser eis­kalte, wie in Marmor geschla­gene Blick von Nagels­mann. Und dann rata­ta­tatat zur Ant­wort. Ein Auf­trags­killer, der mit Worten mordet. Durch die schiere Masse. Einer wie Frank Pagels­dorf. Nur anders.

11:17 Uhr

Stich­wort: Meis­ter­feier. Nagels­mann sagt: Ich war noch nie auf dem Mari­en­platz.“ Begeis­tertes Seufzen bei den Bayern-Fan­clubs: Einer von uns!

11.20 Uhr

Solange ich die Staub­sauger nicht immer selbst bestellen muss“, sagt Julian Nagels­mann jetzt. Habe völlig den Faden ver­loren, wie er darauf gekommen ist. Aber Auto­erotik ist auch nicht mein Thema.

11:21 Uhr

+++ EIL: Der FC Bayern Mün­chen ist neuer Deut­scher Meister! +++

11.22 Uhr

Hallo Herr Nagels­mann, Glück­wunsch zum neuen Job“, so jetzt ein Presse-Kol­lege. Würde mich nicht wun­dern, wenn der nächste gleich noch seinen Lebens­lauf hin­terher schickt. Und seinen Lieb­lings-Staub­sauger.

11:24 Uhr

Sali­ha­midzic: Mit Julian spreche ich oft über den Campus.“ Was viele nicht wissen: Es ging um den Hip­po­campus, und die Frage, ob alles in Ord­nung ist.

11.25 Uhr

Ich glaube, für ein Jahr wäre ich auch nicht gekommen“, so Nagels­mann ange­spro­chen auf seinen 5‑Jahresvertrag. Und dann: Mua­ha­ha­ha­ha­haha. War nur ein Witz.“ Ja. Brüller. Und ich hätte nie gedacht, dass es so endet, dass es mit einer FC-Bayern-PK endet, aber: Holt mich ab. Egal wohin.

11:26 Uhr

Diese Pres­se­kon­fe­renz ist so arm an High­lights, es würde mich nicht wun­dern, wenn gleich Euro­sport über­trägt und Karsten Migels kom­men­tiert: Jetzt geht Nagels­mann aus dem Sattel, hier am Col du Tour­malet. Ein erster Angriff, aber: Abge­fangen. Schade.“

11:28 Uhr

Ein­fach kom­plett geil, wie hier alle betonen, dass sie auch mal mit Hasan Sali­ha­midzic spre­chen. Als ob Nein, bitte, nach Ihnen“ ein Gespräch wäre.

11.30 Uhr

Er ist unglaub­lich iden­ti­fi­ziert mit diesem Klub“, so Oliver Kahn. Gute Bes­se­rung von dieser Stelle. Und dann legt er so richtig los, der Titan. Es sind Bilder des Schre­ckens:

11:33 Uhr

Als Bayern-Trainer musst du schnell lie­fern“, sagt Nagels­mann. Eine schlechte Nach­richt für alle, die dachten, jeder könne die Bayern trai­nieren. Eine gute Nach­richt für alle, die bei Amazon arbeiten und immer noch Träume haben.

11.34 Uhr

Oliver Kahn bei jeder Jour­na­listen-Frage mit diesem Gesicht, das laut schreit: Jetzt auch mit Cash-Out!“

11.36 Uhr

Es geht darum, ihm im Trai­ning die Räume zu zeigen, in denen er sich auf­halten soll“, so Nagels­mann über Leroy Sané. Weiß nicht, wie Nagels­mann das hält, aber bei uns heißt das stilles Ört­chen“.

11:38 Uhr

Habe langsam Sorge, dass diese Pres­se­kon­fe­renz so lange über­tragen wird, wie die drei Herren auf der Bühne sitzen und weiter Fragen der Jour­na­listen beant­worten. Über den FC Bayern, über Leroy Sané, über Vor­teile der Umsatz­steuer im All­ge­meinen und der Abrech­nung von Bau­leis­tungen beim Finanzamt im Spe­zi­ellen. Bis irgend­wann nichts mehr geht und zu Uli Köhler im Studio sitzt und das zwei­ein­halb Stunden weg­ana­ly­siert, bis wir end­lich(!) zur Nagels­mann-Start-Doku um 14 Uhr kommen. In der Hoff­nung, dass dem Sender bis dahin noch nicht die Rund­funk­li­zenz ent­zogen wurde, weil man ja ver­trag­lich dazu ver­pflichtet ist, pro Tag eine Stunde Inhalt zu machen.

11.39 Uhr

Ich habe eine neue Espresso-Maschine“, so Sali­ha­midzic. Nur falls sich jemand gefragt hat, wie sich der Mann im Job hält.

11:40 Uhr

Diese Pres­se­kon­fe­renz wirkt so ein­schlä­fernd, mitt­ler­weile bin ich mir sicher, dass es der letzte große Mar­ke­ting-Gag von Red Bull ist. Und irgendwo in Fuschl am See sitzt Didi Mate­schitz und freut sich, dass die Ver­trags­de­tails ein­ge­halten wurden.d

11.42 Uhr

Wir tau­schen uns auch kon­tro­vers aus“, so Sali­hamdzic jetzt. Dabei ist es ganz ein­fach. Expresso ist ein­fach falsch.

11.45 Uhr

Ich habe ja schon viele Dinge geti­ckert und begleitet. Und ich sage es mit allem Respekt: Das hier, diese PK, das ist der End­gegner. Oder um es mit Julian Nagels­mann zu sagen: .….….….….….….….….….….

11:46 Uhr

Die Jour­na­listen sind nach­wievor nicht im Raum, son­dern werden per Telefon zuge­schaltet. Und beim Anblick der Bühne erhoffe ich mir bei jeder ein­zelnen Wort­mel­dung, dass irgend­welche Lei­tungen falsch zusam­men­ge­steckt wurden und sich der erste mit Hallo Domian“ meldet.

11:50 Uhr

Das soll’s gewesen sein“, heißt es aus dem Off. Es ist die Erlö­sung, für die ich fünf Minuten später ansonsten selbst gesorgt hätte. Was bleibt fest­zu­halten: Der FC Bayern wird Deut­scher Meister, herz­li­chen Glück­wunsch. Die Stra­tegie: Jeden Gegner in der eigenen Hälfte ein­schnüren und dann langsam Ein­schnurcheln lassen. In diesem Sinne: Beh­nisch hat die Bayern-Bett­wä­sche auf­ge­zogen. Wir legen uns wieder hin.