Frankfurt

2
1

B. Leverkusen

Frankfurt-Leverkusen im Liveticker

Das Rudel rollt!

Eintracht Frankfurt jagt Leverkusen über den Platz, dass man vom Zusehen Wadenkrämpfe im Auge bekommt. Lief neunzig Minuten nur hinterher: der Ticker.

17:54 Uhr

Liebe Freunde, einen herzlichen dritten Advent. Und wer nicht an den Weihnachtsmann glaubt, der glaubt dann doch wohl an Uli Potofski. Denn der steht tatsächlich im Stadion und interviewt Heiko Herrlich, seines Zeichens Leverkusen-Trainer. Es entspinnt sich ein herrlicher Dialog.
»Wie kaufen Bundesliga-Trainer eigentlich Weihnachtsgeschenke?«
Herrlich: »Man lässt sie kaufen.«
Potofski: »Von Ihrer Frau?«
Herrlich: »Ja, so ähnlich.«
Potofski: »Da frag ich jetzt nicht weiter nach.«
Aber warum denn nicht? Da gibt es doch tausend Anschlussfragen. Was ist so ähnlich wie eine Frau? Und was sagt Herrlichs Frau dazu, dass es so etwas Ähnliches wie sie gibt. Na ja. Frohes Fest, liebe Familie Herrlich!

17:57 Uhr

Makoto Hasebe hat seinen Vertrag verlängert, trägt jetzt einen lustigen Mini-Leuchtturm mit sich herum und reckt ihn den Fans entgegen. Kommentator Florian Schmidt-Sommerfeld sagt: »Kann man geiler in ein Fußballspiel einsteigen?« Kann man geiler übertreiben?

1.

Anstoß. Oder so ähnlich.

2.

Direkter Angriff über Rebic und Jovic. Brachtenic ein.

4.

Stimmt natürlich nicht. Jovic sitzt heute überraschend auf der Bank. Gacinovic, Rebic und Haller heute die aggresivsten Drei seit Ricky, Jazzy und Sara auf ihrer Pressekonferenz.

8.

Viel Geschubse, viel Kampf, viel Zerfahrenheit - falls Sie das Spiel nicht sehen können, stellen Sie sich den Moment vor, wenn der Bus mit den Brandenburgern an einem Berliner Weihnachtsmarkt ankommt.

11.

Flanke Leverkusen, abgelegt von einem Frankfurter, Torschuss von Volland abgeblockt, dann unterbindet Julian Brandt fast am eigenen Strafraum den Konter von Rebic. Der Junge ist vorne und hinten zu finden - Brandt bisher so gefährlich, dass Frankfurts Trainer Adi Hütter gerade Günter Guillaume zum Warmmachen geschickt hat.

14.

Wieder Schuss von Brandt - klasse Parade von Trapp. Keine Taktik, voll drauf. Hier geht es mehr hin und her als beim Sorgerechtsstreit der Beckers. Nur halt ohne Drogengeständnisse. Bisher.

17.

Blutige Grätsche von Ante Rebic gegen Lukas Hradecky. Aber nichts Schlimmes passiert. Die beiden waren in Frankfurt auch die dicksten Kumpels, wie Rebic uns kürzlich im Interview erzählte. Doch dazu später mehr, denn.......

19.

TOOOOOOOOOR! Was ein Strahl von Bellarabi. Doch es roch nach Abseits ! Videobeweis....

20.

Brych nimmt den Treffer zurück. Ein Leverkusener stand Trapp im Weg bzw. in der Sicht. Weiter 0:0.

22.

Also zurück zu Rebic: Der Junge hat seinerzeit mit Hradecky im Hinterhof seines Friseurs Steaks und Ja-Baguettes auf den Grill gehauen. Das hat er bei uns kürzlich noch einmal erzählt, Rebic war sehr unterhaltsam, sagte aber vor dem Interview mit Ivan Drago-Stimme: »Du hast 30 Minuten.« Und dann mitten im Gespräch: »Funfzähn Minuten noch.« Alles weitere ab Donnerstag im neuen Heft.

26.

TOOoooooooooooooOOOOOOR! Danny da Costa trifft zum 1:0 für die Eintracht.

29.

Die Eintracht kam über links und nach einem Querpass von Kostic steht da Costa völlig frei vor dem Tor. Noch Fragen? Nein.

33.

Schmidt-Sommerfeld: »Aus Leverkusener Sicht unglücklich, dass es hier 1:0 steht.« Doch es ist nicht unmöglich, dass sie das Spiel drehen. Denn was ist in einer Welt noch unmöglich, in der Keith Richards in dieser Woche verkündet hat, mit dem Saufen aufgehört zu haben??!

38.

Verwarnung, Ndicka.
So kündigen sich derzeit sonst nur Schulhofschlägereien an.

41.

Rebic legt mit der Brust ab auf Haller, der zieht ab - gehalten! Das Spiel bleibt weiterhin unglaublich temporeich. Wenn Spieler der deutschen WM-Nationalelf oder des FC Schalke in dieses Mittelfeld hineingeraten würden, sie würden sich mit einem Schleudertrauma abtransportieren lassen.

43.

Speed 3 - ein Rudel Eintracht-Spieler hetzt mit hechelnder Zunge durch Deutschland und Europa - mit Makoto Hasebe als Sandra Bullock, Fredi Bobic als Keanu Reeves und Uli Potofski als Dennis Hopper.

45.

Torchance für Havertz. Knapp vorbei. Havertz hat hier ordentlich auf die Socken bekommen. Drei Gelbe für Frankfurt in der ersten Halbzeit. Null bei Bayer. Dafür 1:0 nach Toren. Pause. Die Augen müssen sich erst einmal von diesem Geboxe ohne Deckung erholen.

46.

Weiter gehts. Leverkusen mit neuer Taktik: spielen nun von links nach rechts. Herrlich, dieser Fuchs!

48.

Was für eine Aktion von Rebic. Schickt im Sechzehner Jedvaj und Dragovic ins Kino, wird dann aber noch geblockt. Großartige DribblingvariAnte.

50.

Bei Frankfurt noch draußen: Jovic. Bei Leverkusen: Bailey und Alario. Seit "Forrest Gump" haben wir nicht mehr mit so viel Faszination auf eine Bank geschaut.

54.

Nun wieder Bayer mit den feinen Zuspielen von Havertz und Brandt nach vorne. Pressen und Gegenpressen im Sekundentakt - Schiedsrichter Dr Felix Brych darf nach diesem Spiel auch offiziell als Hebamme arbeiten.

56.

TOOOOOOOOOOOOOOOOR! LANGER BALL VON TRAPP, DA COSTA WACKELT MEHRERE LEVERKUSENER AUS, HALLER ÜBERNIMMT, HAT DIE ÜBERSICHT, QUER GELEGT UND KOSTIC SCHLIESST AB. 2:0!!! Das ist so stark gespielt, Okocha, Yeboah, Bein und von mir aus Uwe Bindewald, rutscht mal kurz rüber, euer Thron des besten Eintracht-Fußballs wird gerade zu einer langen Sitzbank ausgebaut.

59.

Vollspannschuss Ndicka - Hradecky hat die Fäuste gerade noch oben. Was ein geiles Fußballspiel! Ich bin ehrlich: Ich habe in Frankfurt nicht so viele Schüsse nacheinander gesehen - und ich war schon oft dort im Bahnhofsviertel unterwegs.

61.

Leverkusen bringt Bailey und Alario zusammen rein. Beim Thema Offensive ist Heiko Herrlich der Friedrich Merz unter den Trainern. Kann sich alle leisten – und liegt dennoch zurück.

64.

TOOOOOOOOOOR! 1:2 - eben dieser Bailey sieht Bellarabi - der netzt am langen Pfosten ein. Großer Zock hier! Einziger Wermutstropfen: Dieses Spiel darf leider nicht in die Verlängerung gehen.

67.

Die Eintracht schwimmt jetzt. Zuletzt zwei Niederlagen in der Liga. Trainer Hütter wirkt angespannt. Böse Zungen fragen: Reißt die Serie eines A.H. aus Österreich tatsächlich wieder im Winter? Hüstel.

70.

Der »stern« mittlerweile im Waldstadion angekommen, sucht die "Hütter"-Tagebücher. Währenddessen schraubt sich Leverkusen nach vorne, agiert aber wie ein 11Freunde-Redakteur in der siebten Klasse: bleibt hängen.

74.

Wieder Foul im Mittelkreis, dann Tritt gegen Volland. Das Spiel auch ein purer Genuss für Physiotherapeuten und Eisspray-Fetischisten.

76.

Tritte, Schubsereien und Schüsse - alles in allem auch ein total gewöhnlicher Dritter Advent in Neukölln.

80.

Hradecky lenkt den Ball über die Latte, dann Diskussionen um einen möglichen Elfer - doch Brych gibt ihn nicht. Kurz darauf ist Rebic durch und schließt ab - wieder Hradecky zur Stelle, der Finne fliegt dem Ball entgegen, sodass irgendwo Janne Ahonen vor Freude in seine Telemarkstellung weint.

84.

Fernandes mit bösem Foul. Brych zückt den Karton - zum achten oder neunten Mal. So viel Gelb hier, dass Macron vorsorglich per Fax um Mäßigung bittet.

88.

Total verkatert von der gestrigen Weihnachtsfeier hatte ich mich auf ein sedierendes, vor sich hindösendes Spiel Marke Tedesco-Fußball trifft auf abwartendes Stöger-Team mit der fußballerischen Klasse von Erich-Ribbeck-Schülern eingestellt - das wäre es gewesen. Und dann legen die hier so einen Fight, so einen Tempo-Fußball und so viele Torschüsse aufs Parkett. Nach 88 Minuten kann ich versichern: Ich bin langsam wieder nüchtern.

90.

Vier Minuten Nachspielzeit. Da Riesenchance für Leverkusen - doch Trapp ist da. Durchatmen bei Frankfurt - dann Konter Jovic - vorbei!!!!

90.+3.

Endlich wilde Befreiungsschläge! Vereinzelter Applaus von Peter Stöger und Erich Ribbeck.

90.+4.

Und SCHLUSS! 2:1 FÜR DIE EINTRACHT! Vierdient nach großem Kampf und toller Offensive. Diese Eintracht macht Spaß und Leverkusen hat angedeutet, was in dieser Truppe steckt. Die große Frage vom Anfang bleibt: Wer oder was ist so etwas Ähnliches wie die Frau von Heiko Herrlich?

20:02 Uhr

Fragen über Fragen. Die jetzt Didi Hamann und Jessica Libbertz ganz bestimmt nicht beantworten. Macht es gut, liebe Freunde, macht euch noch einen schönen dritten Advent. Ich suche jetzt noch meine Jacke und meine Schuhe in der Garderobe und schlaf dann durch bis zum Vierten Advent! "Frohes" Fest!