Liveticker
Bayern München – Paris Saint-Germain 2:3
Champions League

20:50 Uhr

Hallo, will­kommen zu diesem Ticker. Wir schreiben den 339 Tag der Coro­na­krise oder viel­leicht ist es auch der 843, keine Ahnung, habe auf­ge­hört zu zählen, seit ich bei Armin Laschet gesehen habe, was dabei her­aus­kommt, wenn man jetzt noch denkt. Bayern gegen Paris Saint-Ger­main also. Gab’s ja schon mal wäh­rend der Pan­demie, gut acht Monate muss das her sein. Oder fünf Jahre? Hier jeden­falls ein Foto von Joshua Kim­mich aus der ver­gan­genen Partie.
Imago0009455691h

20:51 Uhr

Ah sorry, mein Fehler, hab‘ mich geirrt. Das ist ein Foto von Philipp Lahm, auf­ge­nommen kurz nach seinem 35. Geburtstag.

20:53 Uhr

Nun denn, machen wir uns die Aus­gangs­lage kurz bewusst: Cham­pions-League-Vier­tel­fi­nale. Corona hat sich vor dem Spiel in die Mann­schaften ein­ge­schli­chen. Beim FC Bayern fehlt auf­grund eines posi­tiven Test­ergeb­nisses Serge Gnabry, bei Paris Marco Ver­ratti und Ales­sandro Flo­renzi. Laut internen Quellen soll PSG-Boss Nasser Al-Khe­laifi jüngst noch ver­sucht haben, das Virus zu bestechen, damit es seine Spieler nicht befällt. Hier die Ver­hand­lung im Wort­laut:

Al-Khe­laifi: 5 Mil­lionen.

Corona-Virus: …

Al-Khe­laifi: 10!

Corona-Virus: …

Al-Khe­laifi: 20!!!

Corona-Virus: Bro, du weißt schon, dass ich in keinen Laden gehen kann, ohne dass er direkt zu macht.

Emo­tional. Nach 11FREUNDE-Infor­ma­tionen hat sich Til Schweiger bereits die Film­rechte gesi­chert: mit Hasan Sali­ha­midzic als R‑Wert, Kalle Rum­me­nigge als unterm Kinn hän­gender Mund-Nasen-Schutz und Uli Hoeneß als Brü­cken­lock­down.

20:56 Uhr

PSG sonst neben den übli­chen Super­helden (Di Maria, Neymar, Mbappe) auch mit Julian Draxler in der Startelf. Über den neu­lich noch Bixente Liz­a­razu gegen­über dem Kicker“ gesagt hat, Draxler fehle der Kampf­geist und Tem­pe­ra­ment“, er sei manchmal ein Geist“. Oder wie man in Deutsch­land sagt: Schalker eben.“

20:57 Uhr

Auf der anderen Seite muss heute Eric Maxim Choupo-Moting den ver­letzten Robert Lewan­dowski ersetzen und das ist ja unge­fähr so, als ob Madonna Oper singt. Live.

20:58 Uhr

Mann­schaften laufen ein. Schnee in Mün­chen. Dem P1 gefällt das.

1.

Spiel schafft, was ich gern nur einmal an einem gewöhn­li­chen Arbeitstag schaffen würde: Geht pünkt­lich los.

2.

Und geht auch gut los: Bayern im Angriff, Her­nandez schei­tert Navas. Ecke von links, Kopf­ball Choupo-Moting. Latte. Mehr Action zu Beginn kenne ich nur aus Bruce-Willis-Filmen.

3.

Haha. Und dann halt: 1:0 durch Mbappe. Neuer guckt ein biss­chen bedröp­pelt, viel­leicht auch, weil ihm gerade klar wird, dass er mit 22 Jahren noch bei Schalke gespielt hat.

4.

Es pas­sierte so: Neymar mit mehr freiem Raum als Scheich­woh­nungen in der Pariser Innen­stadt, läuft, ney­marig wie er ist, bis zur Straf­raum­grenze und gibt im rich­tigen Moment ab. Und dann kommt halt der Wun­der­knabe ange­rauscht, zieht schneller ab als ich, wenn ich höre, dass es bei deinem WG-Grillen im Hin­terhof nur vegane Gerichte gibt. Rechtes Eck. Zack. Tor.

8.

Wir ver­nehmen: Jogi Löw ist im Sta­dion. Will sich live anschauen, warum er Draxler beim nächsten Mal wieder nicht für die Natio­nal­mann­schaft nomi­niert.

10.

Gerade gute Chance für die Bayern: Thomas Müller kommt zum Schuss, stol­pert aber über seine eigenen Schnür­senkel und tritt dann auf eine Gar­ten­harke, dessen Stiel voll in sein Gesicht schlägt. Wir finden: Autsch!

12.

Draxler trifft, steht aber im Abseits. Tolle Soli­da­ri­täts­geste mit seiner Hei­mat­stadt Glad­beck, wie ich finde. Die befindet sich ja seit Jahren schon dort. Im Abseits. 

14.

Finde so geil, wie laut selbst bei einem Geis­ter­spiel zwi­schen Bayern und PSG von der Sei­ten­linie aus rein­ge­schrien wird. Gibt mir direkt so Wut­ent­brannter-Vater-nach-drittem-Pils-bei-F-Jugend-Spiel-Gefühle. Auf dem Spiel­feld wird gerade Pavard von seinem Gegen­spieler bedrängt. Bzw.: SCHIIIIIIRI­IIIIIII!!! EYYYYY SCHIIIIIIRI­IIIIII!!!!!!!!

17.

Schock­schwere Not. Wolff Fuß raunt schon Und jetzt der Aus­gleich“ ins Mikro, aber auf dem Spiel­feld pas­siert gar nichts. Was meint der Mann also wohl? Seinen Dispo-Kredit? Sein Karma? Den pH-Wert seines Spei­chels? Hin­weise gern an: kommentatorenunsinn@​11fusss.​de

20.

Schnee­treiben in Mün­chen wie man es sonst nur aus dem P1 kennt.

23.

Gerade im Bild: Alex Ceferin, Ober­boss der Uefa, der zu Gesprä­chen für die Euro in Mün­chen ist. Seine Vor­gabe lautet ja, dass nur aus­richten kann, wer vor Zuschauern spielen darf. Deutsch­land und damit Mün­chen pocht nun angeb­lich auf mil­dernde Umstände auf­grund von Jens Spahn.

25.

Coman mit der Mög­lich­keit, aber der Ball ver­springt. Dann erwischt Choupo-Moting den Ball im Straf­raum nicht richtig. Pariser jetzt hinten ein­ge­schnürt – die Hor­ror­mel­dung auf allen Swin­ger­partys.

27.

Oh ja, gerade Slow-Mo von Süle im Lauf­duell mit Mbappe im tiefen Schnee. Dreht bitte eine Fargo-Staffel daraus.

28.

Und TOOOOOOR! Mar­quinhos taucht nach Neymar-Her­ein­gabe frei vor Neuer auf und ver­wan­delt eis­kalt zum 2:0. Zwei Chancen, ein Tor – das nennt man hun­dert­pro­zen­tige Chan­cen­ver­wer­tung. Was heißt Bayern-Dusel auf fran­zö­sisch?

31.

Bayern bringt Davies ins Spiel für Goretzka und der Schnee scheint etwas weniger dicht zu werden. Tor­schütze Mar­quinhos wird durch Her­rera ersetzt. Wobei manche sagen Her­rera, ich geb ihm einen Ander Namen.

33.

Mir war fast so, als hätte ich da Julian Draxler mit­spielen sehen. Viel­leicht habe ich wirk­lich schon zu viel getrunken?

36.

Ser­vice­info nebenbei: Der Schieds­richter hat einen halb­glat­zigen Kranz hinten, der jeden seiner Träger dazu befä­higt, wütend Rasen zu mähen, Waren­trenner aufs Band zu knallen und sich dann mit dem Pro­spekt in der Hand bei der Kas­sie­rerin zu beschweren: Die Erd­nuss­flips waren für 67 Pfennig zu haben, steht drin. Nicht 69!“

38.

TOOOOOR! Anschluss für die Bayern durch Choupo-Moting. Jubelt nicht. Aus Respekt vor seinem Ex-Verein. Oder weil ihm die Erfah­rung fehlt, was man nach einem geschos­senen Tor machen soll.

39.

Müller direkt mit der Ansage in Rich­tung des Tor­schüt­zens, bevor der über­haupt einen Jubel in Erwä­gung ziehen kann: Hol den Ball, schnell, mach weiter.“ Meine Mei­nung dazu: Auf keinen Fall wei­ter­ma­chen, nein, Choupo-Moting statt­dessen direkt raus­nehmen, besser als das wird seine Leis­tung nicht mehr.

42.

An der Sei­ten­linie wird klar: Goretzka kann nicht wei­ter­ma­chen. Muss näm­lich noch Theorie des kom­mu­ni­ka­tiven Han­dels von Habermas für das Philo-Referat an der Fernuni fertig lesen.

44.

Die leere Allianz Arena sieht ja schon irgendwie traurig aus, dieser Rie­senbau, völlig men­schen­leer. Wie sind sie bei den Bayern nur vor Corona damit klar kamen? 

45.+2

So. Pause. Oder wie Julian Draxler sagt: Haare machen.

21:52 Uhr

Haha, Akti­en­handel-App-Wer­bung mit Tony Jantschke. Was kommt als nächstes? Bal­lett­wer­bung mit Chris­tian Wörns?

21:58 Uhr

Jogi Löw wird gefragt, ob Hansi Flick sein Nach­folger als Bun­des­trainer wird. Löw: Ich hab mit ihm mal gespro­chen wäh­rend der Län­der­spiel­pause, aber nicht über das Thema.“ Patrick Was­ser­ziehr nickt ver­ständ­nis­voll, er kennt anschei­nend das Gefühl, mit Hansi Flick nicht über ein Thema gespro­chen zu haben.

21:59 Uhr

Puh, Lothar Mat­thäus sagt, bei den Bayern sei die Aus­wech­sel­bank nicht mehr so prall besetzt. Betont in der Ana­lyse auch immer so sehr das Offen­sicht­liche, muss auf­passen, dass ihm gleich nicht raus­rutscht, dass Markus Söder Kanz­ler­kan­didat der Union wird.

46.

Anpfiff. Jogi Löw mitt­ler­weile an der Bayern-Bank. Du Hansi, ich habe eine Ideee.“ Hmmh..“ Kannst du nicht ein­fach Nord­deutsch­land trai­nieren, und Stefan Kuntz Süd­deutsch­land.“ Hmmmh…“ Ich meine über­lege mal, wie stark Süd­ma­ze­do­nien sein muss, wenn Nord­ma­ze­do­nien so gut spielt.“ Das ist doch irre.“ Aber wieso?“ Weil man nicht mit Süd­deutsch­land spielen kann bei einem Tur­nier.“ Ach ja, und warum hat dann Ost­deutsch­land bei der WM 1974 gespielt?“ Ruhe jetzt. Ich muss mich auf mein Spiel kon­zen­trieren.“ Spiel, Spiel, du mit deinem Spiel. Ich muss mich auf eine ganze EM kon­zen­trieren.“ Ab.

50.

Neymar gerade blank vor Neuer. Der: Bitte, Alter, zieh‘ dir ne Hose an.“ Er: Ach komm, das kennst du doch schon von Insta­gram.“ Neuer: Nein wirk­lich, ist doch kalt, du holst dir ne Bla­sen­ent­zün­dung.“ Dann reicht er ihm eine lange Unter­hose. Schöne Geste, wenn ihr mich fragt. Wei­terhin 1:2.

52.

Mal ganz uniro­nisch: So ein Zusam­men­spiel von Davis, Sané und Alaba, das ist so unfassbar, so schön, so flüssig, es sollte ver­boten sein, dass das nicht mit einem Tor endet, allein aus ästhe­ti­schen Gründen.

56.

Beide Mann­schaften jetzt mit so viel Tempo, da kann selbst der Nacht­tisch meines 16-jäh­rigen Ichs nicht mit­halten.

58.

Mbappe rauscht im Voll­sprint auf Neuer zu, schließt ab, aber der Angriff wie der Kuss eines Betrun­kenen: kurz danach kommt die Fahne.

60.

Jetzt Flanke für die Bayern durch Kim­mich und Müller steigt hoch und macht das 2:2. Und irgendwo auf der Tri­büne weint Joa­chim Löw in seine Prin­zi­pien.

63.

Bayern jetzt der­maßen ver­dient zurück im Spiel. Und für Paris gilt im Laufe dieses Spiels bei den Wit­te­rungs­be­din­gungen das gute, alte Rudi-Assauer-Zitat: Wenn der Schnee geschmolzen ist, dann siehst du, wo die Kacke ist.“

65.

Müller muss wegen einer Wunde im Nacken runter. Irgend­je­mand ruft tat­säch­lich Du hast Blut im Neck“. Bleibt nur zu hoffen, dass Andreas Gaba­lier daraus keinen Song macht.

68.

Mbappe ist ein­fach zu eis­kalt, mein lieber Schwan. Macht einen Haken, täuscht noch einmal an, und rotzt den Ball dann ein­fach unhaltbar ins Eck. TOOOR! 3:2 für Paris. Und darauf deu­tete wieder mal so rein gar nichts hin. Kylian me softly.

70.

Drei Gegen­tore zu Hause. Es könnte sein, dass die Bayern mit sehr viel Ver­zweif­lung nach Paris fliegen, um noch irgendwie das Halb­fi­nale zu retten. Aber was solls. Tau­sende Ehe­leute sind mit sehr viel Ver­zweif­lung nach Paris geflogen, um noch irgendwie ihre Bezie­hung zu retten.

73.

Nun auch Pavard ange­schlagen. Das Ganze nachdem Goretzka und Süle schon ver­letzt raus sind. Die Akteure beharken sich nun so hart und uner­bitt­lich, als würde Meghan auf die Queen treffen.

77.

Die Bayern ver­su­chen jetzt und machen und tun, aber schaffen es nicht den Straf­raum der Pariser. Coman drib­belt erst die Gegen­spieler, dann aber sich selbst aus, ver­liert den Ball. Fuss: Da ist mit Speed nicht viel zu holen.“ War wohl noch nie im Berg­hain, der Mann.

80.

Pavard macht’s, wie Fried­rich Merz um den CDU-Vor­sitz gekämpft hat: Zur Not über rechts. Kommt erst durch, sein Ver­such prallt aber an irgend­einer Stirn ab. Also auch ähn­lich der Worte von Fried­rich Merz.

83.

Choupo-Moting ver­drib­belt einen Ball. Von der Sei­ten­linie hallt: Komm, Choupo, weiter!“ Der aller­dings guckt sich zer­knirscht um, als wolle er sagen: Ich hab‘ doch schon EIN Tor gemacht, was wollt ihr denn NOCH alles von mir?!“

85.

OAHAU­A­HAU­HA­ÖA­ÄÜAH. Sané mit einem wirk­lich her­vor­ra­gendem Sprint in den Pariser Straf­raum, legt zurück, an der Sechs­zehner-Kante zieht Alaba ab – und schießt vorbei. Eine Minute später. Choupo-Moting von links in den Straf­raum, da steht Müller. Und der schießt sich selbst an. Und dann vorbei. Die Bayern ver­geben hier so viele Chancen, die Aktion Mensch“ erblasst vor Neid. 

88.

27 zu 6 Tor­schüsse für die Bayern. Kalle Rum­me­nigge auf­ge­regt zu einem Berater: Was ist das umge­rechnet in die Sieben-Tage-Inzi­denz?“

90.+1

An der Sei­ten­linie ver­sucht gerade Hansi Flick noch schnell den Dusel-Gott zu beschwören. Mit einem Rekla­mierarm-Tanz.

22:53 Uhr

Abpfiff. Bayern ver­liert mit 2:3 zu Hause und hat damit für das Rück­spiel eine beschis­se­nere Aus­gangs­lage als der Ber­liner Haupt­bahnhof.

22:55 Uhr

Julian Draxler im Inter­view. Wird gefragt, was den Sieg für PSG aus­ge­macht hat. Ich glaube, wir haben die Tore zu guten Zeit­punkten gemacht“, sagt er. Und ich frage mich, was inner­halb von 90 Minuten Fuß­ball­spiel ein schlechter Zeit­punkt wäre, ein Tor zu machen.

22:58 Uhr

Jetzt ver­ab­schiedet sich Wolff Fuss auch schon. Und wenn der nichts mehr zu sagen hat, dann wir erst recht nicht. Tschüss, bis bald! Und bleibt sport­lich. Oder zumin­dest… gesund und zu Hause.