Liveticker
Sané – Sahne 0:0
Bayern-PK

13:50 Uhr

Noch haben wir beide mit­ein­ander kein Wort gewech­selt, doch unsere Blicke ver­raten uns gegen­seitig, dass wir gerade den glei­chen Gedanken haben: Ja, auch das muss jetzt geti­ckert werden. Kol­lege Din­kelaker schaut mich noch immer ange­strengt an. Dabei ist er für mich nicht mehr als eine Internet-Bekannt­schaft. Egal. Da bist du ja end­lich“, sage ich. Viel­leicht wird gleich geknutscht.

13:54 Uhr

Jeden­falls: Leroy Sané wird hier gleich vor­ge­stellt bei den Bayern. Ein Jahr hat der Rekord­meister gebuhlt. Um ihn, die neue Muse, die Mätresse, die Kur­ti­sané. Nun ist er da. La Tra­viata. Din­kelaker: Sanés Vater betreibt eine Ver­mitt­lungs­agentur mit Jens Jere­mies.“ Trivia, nicht Tra­viata. Nun denn. 

13:57 Uhr

Manchmal frage ich mich ja, wie ich in solche Situa­tionen rein­ge­rate. Eine Spieler-Vor­stel­lungs-Pres­se­kon­fe­renz per Live­ti­cker begleiten. Das ist schon eini­ger­maßen bescheuert. Ande­rer­seits: Es geht immer noch ein biss­chen bescheu­erter. 

13:58 Uhr

Damit Leroy Sané gleich zum ersten Mal vor der Presse. Nur eines von vielen ersten Malen in den letzten Tagen. 

14:00 Uhr

Wo warst du, als Leroy Sané vor­ge­stellt wurde?

14:02 Uhr

Sanés erste Worte: Hallo, Servus.“ Ahrens, ver­gnatzt: Selber Hallo!“

14:03 Uhr

Wenn ich das richtig sehe, ver­stößt Sané gegen kei­nerlei Spon­soren-Agree­ments der Bayern. Das nennt man dann wohl einen klas­si­schen Fehl­start. 

14:05 Uhr

Und dann zeigt die Kamera zum ersten Mal diesen gut gebräunten, bär­tigen End­boss, der diesen Jahr­hun­dert­transfer fest­ge­zurrt hat und der ent­fernt an, ja richtig, diesen, Moment, habs gleich, genau!, Brazzo erin­nert. Weiß jemand, wie der Mann da vorne heißt? 

14:06 Uhr

Ich ver­lange eine offi­zi­elle Brazzo‑2.0‑Vorstellung!

14:07 Uhr

Sané nennt Kim­mich den ner­vigsten Bayern-Spieler. Rum­me­nigge kramt schon mal das Grund­ge­setz raus. 

14:08 Uhr

Heißer Tipp: So oft, wie Leroy Sané gerade über seinen Ant­wort­satz gestol­pert ist, wird er es in der gesamten Saison nicht wieder tun.

14:10 Uhr

Frage aus einem sti­ckigen Ber­liner Wohn­zimmer: Leroy, nach drei Jahren unter Pep Guar­diola: Wie sehr hassen Sie Pfeffer- und Salz­streuer?“

14:13 Uhr

Jetzt wird es wirk­lich inter­es­sant. Kalle spricht über Thiago und bestä­tigt, dass der Spa­nier weg will. Ein Verein habe sich bei ihm aller­dings noch nicht gemeldet. Ande­rer­seits könnte es natür­lich auch ein­fach sein, dass Kalles Lei­tung die ganze Zeit besetzt war. Allein ich habe in den ver­gan­genen Tagen ja knapp 429-mal ange­rufen, um ihm für den Sport­BILD-Moment des Jahres zu gra­tu­lieren.

14:14 Uhr

Sali­ha­midzic: Der Markt ist über­hitzt.“ Weiß jetzt nicht, warum er von seinem letzten Son­nen­studio-Besuch erzählt, aber es wird ein Bou­le­vard­blatt schon inter­es­siert haben. 

14:15 Uhr

Oliver Kahn wird eine Frage gestellt. Und schaut dann so kahn­haft-böse, dass ich anstelle der Frage ganz schnell wieder umkehren würde. 

14:16 Uhr

Finde es nicht in Ord­nung, dass Oliver Kahn mit einer Ple­xi­glas­scheibe abge­trennt wird. Seine letzte Beiß­at­tacke liegt nun schließ­lich 16 Jahre zurück. Kahn: Unsere Narben haben die Ange­wohn­heit und daran zu erin­nern, dass die Ver­gan­gen­heit Rea­lität war!“ Rum­me­nigge zieht den Maul­korb enger.

14:17 Uhr

Brazzo wird nach Zwei­feln gefragt. Bleibt aber cool. Ich kenne keinen Zwei­feln. Wo spielt der denn?“

14:18 Uhr

Gleich – hof­fent­lich – Chris­tian Falk an der Reihe. 

Wollen wir ihnen von ges­tern erzählen, Leroy?“

Ach nein“

Ach doch“

Ach nein“

Deine Augen sind so schön, Leroy“

Was?“

Was?“

14:20 Uhr

Weiß wer, ob die offi­zi­elle Rückentattoo-Sané-Vor­stel­lungs-PK direkt im Anschluss kommt?

14:21 Uhr

Sali­ha­midzic: Wir wussten, dass uns Leroy ver­stärkt. Das stand immer im Vor­der­grund.“ Was seltsam ist zu hören, von einem, der immer im Hin­ter­grund steht.

14:23 Uhr

Wir schauen, wer uns ver­letzt“, kün­digt Brazzo an. Wusste bisher nicht, wie emo­tional auf­ge­laden die Bezie­hung zwi­schen den Bayern und Thiago ist.

14:25 Uhr

Hat Leroy Sané grade den Havertz-Transfer geleakt?

14:26 Uhr

Jeder Jour­na­list mit einer anderen Begrü­ßungs­formel: Hallo, Herr Sané“, Hi Leroy“, Heey“, Guten Tag“, Hallo, Herr Sahne, herz­lich Will­kommen“, Servus!“. Falls jemand von den Anwe­senden mit­liest, ein 11Freunde-Abo und ein Bier für den Kol­legen, der ihn sin­gend begrüßt. So. 

14:28 Uhr

Wie Chris­tian Falk wohl damit umgeht, dass so viele andere Leute seinen Leroy jetzt von der Seite zula­bern? Es muss weh tun.

14:29 Uhr

Rum­me­nigge macht drauf auf­merksam, dass die Sonne draußen nicht mehr hell scheint. Ich sag mal so: Seine Gesichts­haut sagt etwas anderes.

14:30 Uhr

Noch fünf Fragen. Kann mit der Info aller­dings nichts anfangen, wenn der Fragen-Count­down nicht auf einem Video­würfel von hirn­ris­sigen Spieler-GIFs run­ter­ge­zählt wird.

14:31 Uhr

Irgendwie geht mir das grade zu viel um Ver­trags­mo­da­li­täten und zu wenig um Leroy Sané. (Hat Chris­tian Falk mir grade gesimst.)

14:32 Uhr

Rum­me­nigge: Einen Summer-Sale wird’s beim FC Bayern trotz Corona nicht geben.“ 

FC Bayern: 

Bildschirmfoto 2020 07 23 um 14 31 07

14:37 Uhr

Bei der Frage, wie kurz er schon im letzten Jahr vor einem Transfer stand, gerät Leroy der­maßen ins Schwimmen, dass ich an Stelle von Speedo ihn mir langsam mal als Tes­ti­mo­nial sichern würde. 

14:38 Uhr

Kalles Gesicht mitt­ler­weile mit dem Colorway: Blauer Fleck in Woche Vier“

14:39 Uhr

Gute Frage an Sané, wie das damals lief, vor einem Jahr, als die Bayern schon an ihm inter­es­siert waren, aber Sané noch einmal für Man­City spielen sollte und sich das Kreuz­band riss. Was er sich dabei gedacht hat. 

Und ich will nicht sagen, dass Sané bei der For­de­rung, ein­fach mal Tacheles zu Reden, ins Schwimmen gerät, aber Kalle Rum­me­nigge pustet ihm die Schwimm­flü­gel­chen auf. Auf denen dick und fett Neeeein, also ähm… Neeiiin“ steht. Bevor er dann unter­geht, in diesem Pool aus Halb­wahr­heiten und Dementis. Und gen Son­nen­un­ter­gang reitet Donis Avdijaj, den ja mitt­ler­weile nie­mand mehr irgendwas fragt, auf einem Pferd davon. 

14:40 Uhr

Und das war es auch schon wieder. Die Bayern ziehen sich ihre Masken auf und machen noch ein Foto, wir stülpen uns die Gesichter gleich ganz nach innen und ver­gessen, was wir da in den ver­gan­genen 40 Minuten gesehen haben. Inso­fern nicht wun­dern, wenn ihr gleich nichts mehr von dem ver­steht, was ich zu sagen ver­such­habsv ghgwea­nevsam <dv2.