Liveticker
Rumänien – Deutschland 0:1
WM-Qualifikation

20:31

Hallo Freunde, will­kommen zu diesem Fuß­ball-Abend. WM-Qua­li­fi­ka­tion. Rumä­nien gegen Deutsch­land. Das erste Spiel nach dem die DFB-Elf mit Humanrights“-Shirts auf­lief und kurz darauf ein Hoch­glanz-PR-Video zur Aktion ver­öf­fent­lichte. Wir gehen also eini­ger­maßen des­il­lu­sio­niert in diese Partie, trugen wir ja doch noch eine win­zige Hoff­nung in uns, dass die Spieler viel­leicht solche Bot­schaften auch aus eigenem Antrieb in die Welt tragen wollen und nicht, weil es auf irgend­einem Sto­ry­board irgend­einer Berlin-Mitte-Agentur steht. Aber nun gut, dafür konnten wir fol­gendes Meme daraus machen. In diesem Sinne: Hallo.
Bildschirmfoto 2021 03 28 um 20 27 24

20:34 Uhr

Uli Hoeneß spricht. Bin gespannt: Wen wird er heute ver­tei­digen? Vol­de­mort? Die katho­li­sche Kirche? Roland Tichy? Wir bleiben dran!

20:35 Uhr

Denn über dieses Spiel ist ja alles schon gesagt worden. Von Joshua Kim­mich. Vor dem Spiel. Wurde auf Twitter nach der PK zitiert mit: Jedes Spiel ist ein Schlüs­sel­spiel.“ Und wenn das seine wich­tigste Aus­sage war, ja puh, dann muss man auch damit rechnen, dass es heute darum geht, zu gewinnen und die Jungs alles geben werden.

20:40 Uhr

Viel­leicht wird sich gleich auch Jogi Löw für die Human­rights-Aktion ent­schul­digen, wird alle Bürger um Ver­zei­hung bitten und die beste Absicht ver­si­chern. Nur einen gelben Blazer trägt er nicht, den hatte Van Laack leider nicht im Sor­ti­ment.

1.

So die deut­sche Elf wie die Öffent­lich­keit in den ver­gan­genen Tagen: nimmt Anstoß. Los geht’s.

2.

Und gerade gab’s wieder eine Human­rights-Aktion, die ich aller­dings leider ver­passt habe, weil ich noch an Gags über die alte gear­beitet hab. Wenn ihr mich fragt: Ich würde als DFB-Elf die WM in Katar ein­fach boy­kot­tieren – dann bleibt ihnen wenigs­tens die Schmach erspart, wieder in der Grup­pen­phase raus­zu­fliegen.

3.

Ansonsten: die DFB-Elf mit dem ersten Abschluss. Auf jeden Fall keinem in Ethik. HAHA.

6.

Aber kon­zen­trieren wir uns auch einmal auf den deut­schen Gegner. Rumä­nien. Spielt so: Nita – Popescu, Chi­ri­ches, Tosca, Camora – Marin, Stanciu, Hagi, Tanase, Mihaila – Keseru. Und mehr weiß ich auch nicht.

7.

Außer, dass Rumä­nien nicht Island ist, das hat Jogi Löw näm­lich vor der Partie klar­ge­stellt. Irgendwo atmet Cle­mens Tön­nies erleich­tert auf, er hatte schon Angst, bald Schiffe char­tern zu müssen, um neue Leih­ar­beiter zu holen.

10.

Tja und dann erste Mög­lich­keit für die Gast­geber: Valentin Mihaila, der sonst Parma Calcio spielt, steht nach halb­hoher Her­ein­gabe frei vor Neuer, macht’s aber wie ich mit dem ersten Schnaps an einem guten Knei­pen­abend: Haut das Ding ein­fach weg. Wei­terhin 0:0.

16.

Und dann halt: Gnabry. Bezie­hungs­weise: Havertz. Der erst einen langen Ball aus der Luft pflückt, als wäre es eine Frisbee und er einer dieser Hipster, die, naja, gut Frisbee spielen können und das auch allen Men­schen im Park sehr offensiv demons­trieren müssen. Havertz aber ist selbstlos, bescheiden spielt er nach links ab, wo eben Gnarby völlig frei steht, nur noch ein­schieben muss. 1:0 für Deutsch­land.

20.

Papa Hagi hat laut Hage­mann gleich mal Druck von seinem Sohn, aktuell bei den Ran­gers unter Ver­trag, genommen: Ne, der ist nicht so wie ich. Der ist mehr wie Zidane.“ Biss­chen so als würde Eric Clapton über seinen Sohn sagen: Über­haupt nicht mit mir ver­gleichbar, bitte keinen Druck. Der Junge ist wie Mozart.“

23.

Rumä­nien läuft Deutsch­land nur hin­terher und staunt. Wenn sie nicht auf­passen, spen­diert ihnen Dietmar Hopp gleich 50 Euro für einen Apfel und lässt sich dafür feiern.

25.

Löw der­weil zum Co-Trainer: Schick einen zum Warm­ma­chen.“

Sorg: Werner?“

Löw: Nein, Joa­chim. Wie oft noch?! Mann, Marcus“

Sorg: Marcus? Haben wir nicht. Du meinst Max.“

Löw: Martin?“

Sorg: Nein, Oliver. Sehr erfreut.“

27.

Momentan der beste Grund, dass Kroos wieder ins Mit­tel­feld rückt, wenn er zurück­kommt: Lukas Klos­ter­mann auf rechts.

31.

Klos­ter­mann jetzt auf Gnabry, doch der ver­zieht. Deutsch­land spielt weiter munter nach vorne. Wann habe ich zuletzt so viele Männer in schwarz gekleidet gesehen, die so wild und wütend nach vorne spielen? Das muss auf der letzten Tour von Motör­head gewesen sein.

37.

Der­weil in der deut­schen Abwehr Rat­lo­sig­keit nach einer Tor­chance der Gast­geber. Neuer zu Ginter: Glaubst Du auch, dass das die Rumänen waren?“ Ginter: Quatsch, die Rumänen wussten doch gar nicht, was im Straf­raum ist… Aber Schlucke…“

40.

Joshua Kim­mich wird der­weil in Mann­de­ckung genommen. Und wir können nur hoffen, dass des­wegen in der rumä­ni­schen Kabine die Sätze fielen: „… und wenn der auf Toi­lette geht, dann gehst du mit. Du bleibst dran wie n Frett­chen.“ Oder wie Google uns vor­schlägt: „… și dacă se duce la toaletă, atunci te duci cu el. Te ții de el ca un dihor.“

41.

Deutsch­land domi­niert das Spiel wei­terhin. Und irgendwo mur­melt Franz Becken­bauer: Und wenn jetzt noch die ganzen Malle-Urlauber mit nega­tivem Test zurück­kommen, sind wir auf Jahre hinaus unbe­siegbar.“

43.

Frei­stoß­flanke Kim­mich, Kopf­ball­chance Serge Gnabry, knapp drüber. So kennt man es aus dem Verein. Diese Vari­ante scheint ein­stu­diert und lange geplant. Nur eine Frage der Zeit, bis der DFB ein Making-of-Video“ davon ver­breitet.

45.

Halb­zeit. Gute Nach­richt für Deutsch­land: Die Mann­schaft zeigt sich gegen Rumä­nien und Island in EM-Form. Die schlechte Nach­richt: Bei der EM spielt sie gegen Frank­reich und Por­tugal.

21:34 Uhr

Direkt mal Wer­bung. Frauke Ludowig bittet uns, in einer Zuschauer-Umfrage unser RTL-„Lieblingsprogramm“ zu nennen. Und irgendwo tippt Dieter Bohlen in sein Handy: Wetten dass …“

21:37 Uhr

Uli Hoeneß betont, Men­schen­rechts­ver­let­zungen würden in Deutsch­land immer auf Katar gemünzt“, dabei gebe es sie ja auch an vielen anderen Orten der Welt. Kennt er alle noch, von der Trai­nings­la­ger­pla­nung bei den Bayern.

45.

So, Spiel jetzt wie ein Corona-Leugner, wenn die Polizei ihn bei der Demo bittet, die Maske auf­zu­setzen: Läuft weiter.

46.

Deutsch­land per­so­nell unver­än­dert. Andi Scheuer nickt aner­ken­nend.

47.

Wir lernen: 2004 hat Deutsch­land mal mit 1:5 gegen Rumä­nien ver­loren, Ehrentor schoß damals Philipp Lahm, Jens Nowotny fehlte mit Knie­pro­blemen, Kevin Kuranyi vergab einige gute Mög­lich­keiten. Klingt span­nender als das hier heute. 

50.

Statt­dessen in der Gegen­wart: Sané kickt eine Ecke direkt auf den Fuß eines rumä­ni­schen Ver­tei­di­gers. Noch einen Stan­dard mit so wenig Wir­kung und er darf bald die Bund-Länder-Abkommen zum Coro­na­schutz ver­fassen.

52.

Nochmal Sané, dieses Mal im Zusam­men­spiel mit Gnabry. Drib­beln gemein­schaft­liche die rumä­ni­sche Vie­rer­kette aus, dann aber auch sich selbst. Sané ver­liert den Ball relativ trostlos. An der Sei­ten­linie schreit Jogi Löw: Ich wollte das gleiche Tempo wie gegen Island!“ Ein Ball­junge kommt ange­laufen, reicht ihm ein benutztes Taschen­tuch. Hier, habe ich extra noch aus dem Müll geholt, Herr Löw.“ Nein“, schreit Löw. Dafür habe ich immer noch meine Zei­ger­finger!“

56.

Und dann halt Gnarby allein. Sprintet los, schneller mit Ball am Fuß, als es – so hat eine spon­tane Forsa-Umfrage im Auf­trag von 11FREUNDE ergeben – 99,9 Pro­zent der Deut­schen ohne wären. Kommt an, schließt flach ab, aber da ist Florin Nita, wirft sich zu Boden, faustet ins Aus. Auf der anderen Seite hebt Neuer den Rekla­mierarm: Schiri, das ist unfair, so gut darf nur ich parieren.“

60.

Jetzt ver­sucht es Gün­dogan mal, und zwar mit einem ziem­li­chen Strahl. Auch damit aber können sie Nita nicht über­winden. Ein Mann, auf der Linie immer so pünkt­lich da, dass alle Ver­kehrs­be­triebe nur nei­disch werden können. 

62.

Leon Goretzka mitt­ler­weile wie ein mensch­ge­wor­denes Lothar Mat­thäus Skills & Goals“-Video.

66.

Steffen Freund wird bei der Chan­cen­ver­wer­tung angst und bange. Sieht vor lauter Schreck mitt­ler­weile so aus:
Bildschirmfoto 2021 03 28 um 22 10 57

70.

Schöne Geste: Löw schickt Uli Hoeneß zum Warm­ma­chen.

72.

Langer Ball nach vorne. Dann: Neuer mit der Brust zu lässig – wird bei­nahe bestraft. Janet Jackson weiß, was das für Kon­se­quenzen haben kann.

76.

Deutsch­land misst sich mit Island, Rumä­nien und Nord­ma­ze­do­nien – wenn man nicht mehr weiß, ob es um die WM-Quali geht oder um die Impf­sta­tistik.

77.

Havertz geht, Werner kommt. Der rumä­ni­sche Trainer hält sich zurück. Für mich ist der Typ voll­kommen phleg­ma­tisch im Ver­gleich zu einem seiner Vor­gänger: It’s not on the table!

80.

Werner ver­gibt eine aus­sichts­reiche Chance. Oder wie Chelsea-Fans sagen: Spieltag.

81.

Die Nie­der­länder haben heute übri­gens vor Fans gespielt. Eine Situa­tion, die die deut­sche Natio­nalelf schon seit einigen Jahren nicht mehr kennt.

82.

Hagi ver­sucht durch­zu­kommen, doch schei­tert an Can. Bezie­hungs­weise: Can’t.

84.

Und der gleiche Can holt sich wenig später den Ball, schlenzt ihn her­vor­ra­gend über das rumä­ni­sche Mit­tel­feld zu Kim­mich, der aber flankt ins Nichts. Oder war das viel­leicht eine lange abge­spro­chene Aktion, um die Auf­merk­sam­keit der Zuschauer auf die Ban­den­wer­bung zu lenken? Da blinkt jetzt Fly­eralarm auf. Wo Felix Magath Head of Global Soccer“ ist. Wer weiß, was das alles zu bedeuten hat, schreibt mir bitte asap an: weltformel@​11nenas.​de

87.

Jogi Löw wird nervös, nur noch drei Minuten, um mit einem späten Gegentor wieder alles zu ver­mas­seln.

89.

Als hätte ich es gesagt, nein stopp, ich hab’s ja gesagt: Langer Ball, Ginter patzt, Stanciu kommt zum Schuß, bal­lert aber gegen’s Außen­netz. Irgendwo springt Stefan Kieß­ling auf und schreit aus Soli­da­rität: TOOOR!“

90.+1

Gleich vorbei. Wir möchten des­halb nochmal kurz, auf die posi­tiven Seiten des Spiels hin­weisen. Bitte dafür nochmal ersten Satz lesen.

90.+3

Amin Younes kommt. Ein Fein­geist“, wie RTL behauptet. Frage mich nur woher sie das wissen, haben sie bei dem Sender doch gar keine Erfah­rung mit sol­chen.

22:37 Uhr

Schluss. Steffen Freund möchte noch einmal aus­giebig über die Ver­wer­tung von Chancen reden. Etwa für gute Sonn­tag­abend-Unter­hal­tung.

22:40 Uhr

Kim­mich im Inter­view. Wird gefragt, wie die Mann­schaft reagieren soll, wenn er in Mann­de­ckung genommen wird. Sagt: Für mich wäre nicht die Lösung gewesen, den Raum zu ver­lassen, damit ich mich frei mache.“ Dem Sau­na­club Wat­ten­scheid-West gefällt diese Aus­sage.

22:41 Uhr

Manuel Neuer sagt, dem Team habe die Cool­ness gefehlt. Nächstes Mal also wird Serge Gnabry mit Gucci-Bauch­ta­sche und Balen­ciaga-Schuhen auf­laufen.

22:45 Uhr

So Leute, am Mitt­woch geht’s für die DFB-Elf ja schon weiter mit der WM-Quali. Gegen Nord­ma­ze­do­nien. In Duis­burg. Wir müssen jetzt mal weg, zwei Tage durch­schlafen, damit wir dabei nicht weg­ni­cken. In diesem Sinne. Bis bald.