China

Wundertüte asiatische Champions League

Wundertüte asiatische Champions League

Das Pulverfass

Seit dieser Woche läuft auch die asiatische Champions League. Mit Underdogs, Prestigeklubs, Altstars aus Europa – und jeder Menge Konflikten. Denn die angespannte Lage im Nahen Osten sorgt immer wieder für Ärger.

Wie ein Japaner aus 40 Metern das Spiel entscheidet

Wie ein Japaner aus 40 Metern das Spiel entscheidet

Zen-Sationstor

»Wenn du nicht weißt wohin, dann einfach mal schießen« - Was bei uns in der E-Jugend galt, gilt für japanische Nationalspieler immer noch. Der Mann hat aus 40 Metern jedenfalls die Ruhe weg.

Burak Yilmaz dreht frei

Burak Yilmaz dreht frei

In China sehen sie rot

Ist es das viele Geld, das die Sinne benebelt? Ist es die fremde Kultur? Was auch immer es ist, Burak Yilmaz handfester Einsatz beweist: Eine kurze Zundschnür ist eine kurze Zündschnur. 

Was an der China-Idee alles falsch ist

Was an der China-Idee alles falsch ist

Der letzte Tropfen

Die chinesische U20 könnte außer Konkurrenz in der Regionalliga Südwest antreten. Eine Idee, die weiter von der Welt der Amateurvereine entfernt liegt als Peking von Koblenz.

Zum Verkauf des AC Mailand

Zum Verkauf des AC Mailand

da capo al fine

Silvio Berlusconi verkauft den AC Mailand an einen zwielichtigen chinesischen Investor. Denn seit seinem spektakulärem Einstand vor dreißig Jahren hat sich alles verändert.

Jong Tae-Se schießt jetzt Supertore

Jong Tae-Se schießt jetzt Supertore

Martial Rads

Erinnert sich noch jemand an Jong Tae-Se, früherer nordkoreanischer Volksheld und für kurze Zeit auch in Diensten von VfL Bochum und 1. FC Köln? Der Mann spielt mittlerweile in China, hat offenbar Unterricht bei Jet Li genommen und schießt jetzt kungfuartige Supertore.

Seiten