Wie sich ein 250.000-Euro-Wettgewinn anfühlt

»Durch dieses Tor bin ich wie neu geboren«

Wie ging es dann weiter?

Wir haben noch ein bisschen rumgeschnackt und am Ende hat Max Kruse mir gesagt, dass der Milot wegen der Länderspielpause unterwegs ist. Er hat mir dann seine private E-Mail Adresse gegeben und gesagt: »Schick mir einfach deine Nummer und dann laden wir dich ein, sobald der Milot wieder hier ist.« Ich bin ich gespannt, was passiert.

Bringen Sie Milot Rashica einen Geschenkkorb mit?

Natürlich! Natürlich bring ich ihm ein Geschenk mit. Und wer weiß, falls ich noch einen Sohn bekomme, ist der Name Milot auf jeden Fall in der engeren Auswahl.

Kommen wir nochmal zum Tippen: Sie bekommen ab jetzt wahrscheinlich viele Anrufe, von Leuten die Tipps haben wollen.

Das ist schon seit Jahren so, ich treff zwar nicht jeden Spieltag, aber ich hab immer richtig kreative Wetten drin. Immer fucking schrille Scheine.

Diesmal war der mutigste Tipp: Freiburg gewinnt die erste Halbzeit in Hoffenheim und verliert dann.

Mir war klar, dass die Sinsheimer die weghauen, aber, dass Freiburg die erste Halbzeit gewinnt war reine Sympathie. Ich dachte mir: »Komm, ein Tor machen die doch.«

Ist die Bundesliga nicht wahnsinnig schwer zu tippen?

Ja, sehe ich genau so. Heutzutage kann man nicht sagen, wer gewinnt. Die Bundesliga ist unberechenbar. Ab dem zweiten Platz kannst du gar nichts mehr einschätzen. Ich überlege immer, was logisch wäre, was passieren könnte. Ich will nicht am Ende denken, boah, hätte ich mal so gespielt.

Der Gewinn ist 250.000€, eigentlich hat ja Tipico ja 100.000€ Auszahlungsgrenze.

Deswegen gehe ich genau zu diesem Tipico-Laden in Herne, weil der ein Gewinn-Limit von 250.000 Euro hat. Dass ich die 250 mal gewinne habe ich zwar nicht gewusst, aber ich hab auf jeden Fall immer danach gestrebt.

Haben Sie das Geld Bar bekommen, in einem schwarzen Lederkoffer?

Ne, so läuft das nicht. Ich habe einen Scheck bekommen, den ich dann einlösen musste.

Was machen Sie mit dem Geld?

Ich bin ein klassischer Mittelständler. Ich und meine Frau arbeiten jeden Tag. Die Mittelschicht ist wie der Sechser im Fußball: Immer der Gearschte. Wir müssen überall hinlaufen, sind das Mädchen für alles. Und durch dieses Tor von Milot bin ich wie neu geboren. Ich kann uns jetzt was aufbauen.

Also keine Luxusanschaffungen?

Ich bin ich ein bodenständiger Junge, ich fahr zwar erstmal in den Urlaub, aber den Rest verwende ich um uns ein neues Leben aufzubauen. Mein Sohn hat bald Geburtstag. Da passt das natürlich perfekt rein. Der kriegt einen richtig schönen Kindergeburtstag mit allem drum und dran.

Und ein Werder Bremen Trikot?

Das ist noch im Druck, natürlich mit Rashica hinten drauf. Aber ich warte, bis ich in Bremen war und alle Unterschriften darauf habe.

Glückspiel kann süchtig machen. Wer Hilfe oder Informationen benötigt, kann sich hier informieren: https://www.bzga.de