Jürgen Klins­mann
Bayern Mün­chen: Die gol­denen Buddha-Sta­tuen sind nie wieder auf­ge­taucht, viel­leicht, weil an der Säbener noch am Come­back gebas­telt wird? Mit Jürgen Klins­mann weiß der FC Bayern, was er bekommt: Einen Trainer, der alles auf den Prüf­stand stellt. Des­halb unbe­kannte Spieler holt, die beim FC Bayern nichts zu suchen haben und sich spä­tes­tens im Cham­pions-League-Vier­tel­fi­nale eine Bla­mage son­der­glei­chen ein­fängt. Womit wir längst beim Contra wären.
Borussia Dort­mund: Ein Trainer, der semi-inno­va­tive Trai­nings­me­thoden ein­führt und die Spieler zu Yoga­stunden ver­don­nert? Dann könnten sie ja gleich Thomas Tuchel holen. Abge­lehnt!

Ottmar Hitz­feld
Bayern Mün­chen: Jupp Heynckes (72) ist im Ruhe­stand gestört worden, das erheben die Bayern zum Erfolgs­kon­zept. Als nächstes ist Ottmar Hitz­feld (69) an der Reihe. Der muss dann im schwarzen Mantel an der Sei­ten­linie stehen. Der­weil wird Co-Trainer Peter Herr­mann durch Co-Trainer Michael Henke ersetzt. Wie­der­ho­lung ist das Risiko der Kon­ser­va­tiven.
Borussia Dort­mund: Wollte Hitz­feld angeb­lich schon nach der Ent­las­sung von Peter Bosz im Winter zurück­holen. Dort­mund statt Mün­chen würde für ihn bedeuten, dass er beigen Trench­coat statt schwarzen Mantel tragen müsste. In fünf Jahren möchte ich mir den Verein aus­su­chen, für den ich arbeite“, hat Hitz­feld einst gesagt, als er 1983 beim SC Zug als Trainer begann. Jetzt: Bayern oder Dort­mund, Sie haben die Wahl, Herr Hitz­feld.

Bruno Lab­badia
Bayern Mün­chen: So schlimm ist es noch nicht.
Borussia Dort­mund: So schlimm ist es noch nicht.

Arsene Wenger
Bayern Mün­chen: Die Mün­chener wollen einen Trainer von Welt­format, der ast­reines Deutsch spre­chen soll. Lothar Mat­thäus scheidet des­halb aus. Arsene Wenger erfüllt hin­gegen die Bedin­gungen, ist auch nicht älter als Hitz­feld oder Heynckes und wird die drin­gend benö­tigte Jugendkur mit Verve durch­setzen. Heißer Kan­didat!
Borussia Dort­mund: Wahn­wit­zige Summen für unbe­kannte Talente aus­geben, wäh­rend die wirk­lich guten Spieler längst mit dem Gedanken spielen, zu einem euro­päi­schen Top­klub zu wech­seln? Jahre ohne Titel, aber nett anzu­se­henden Fuß­ball? Aus­rüster, die meter­lange Trai­nings­ja­cken ohne Taschen her­stellen? Klare Sache: Wenger ist der Arsch für Dort­munds Eimer.

Niko Kovac
Bayern Mün­chen: Große Begeis­te­rung bei Hasan Sali­ha­midzic, der den Kan­di­daten schon kannte und das Inter­net­vi­deo­stu­dium aus­nahms­weise ver­nach­läs­sigen darf. Ein Mann mit Stall­ge­ruch, der als kroa­ti­scher WM-Trainer auch inter­na­tio­nale Erfah­rung nach­weisen kann.
Borussia Dort­mund: Kovac hat gerade erst einen kranken Bun­des­li­gisten auf­ge­päp­pelt. Wird diese Auf­gabe kein zweites Mal machen wollen. Schade.