Ehe­ma­liger Bun­des­li­ga­star per Haft­be­fehl gesucht
Zidan droht Gefängnis
In der Bun­des­liga sorgte Mohamed Zidan mit spek­ta­ku­lären Toren und noch spek­tu­lä­reren Jubel­arien mit seinem Mentor Jürgen Klopp einige Jahre lang für Furore. Nun wurde Momo„ von einem ägyp­ti­schen Gericht zu einer sechs­jäh­rigen Haft­strafe ver­ur­teilt. Ihm wird vor­ge­worfen einer Immo­bi­li­en­ge­sell­schaft drei unge­deckte Schecks aus­ge­stellt zu haben. Zidan ist aller­dings unauf­findbar.
der​westen​.de

BVB reagiert auf Ver­let­zungs­pech
Dort­mund ver­pflichtet Manuel Fried­rich
Nachdem nun auch noch Mats Hum­mels und Marcel Schmelzer zum Dort­munder Laza­rett hin­zu­stoßen, reagiert der BVB und ver­pflichtet den ehe­ma­ligen Natio­nal­spieler Manuel Fried­rich. Doch nicht wenige haben ihre Zweifel daran, ob der 34-jäh­rige zuletzt ver­eins­lose Profi auch tat­säch­lich eine Ver­stär­kung für die Borussen dar­stellt.
welt​.de

Messi im aus­ge­fal­lenen Jacket
Rosige Zeiten
Fuß­baller und Mode, das ist ja bekannt­lich immer so eine Sache. Nachdem Lionel Messi den letzten Ballon d’Or im gepunk­teten Anzug Marke Mickey Mouse„ ent­ge­gen­nahm, ent­schied er sich dieses Mal beim Golden Boot, der Aus­zeich­nung für die meisten geschos­senen Tore, stil­si­cher für die Rosen-Vari­ante. Wir sind gespannt, was sich der Argen­ti­nier beim nächsten Mal ein­fallen lässt.
sports​.yahoo​.com

Timo Hil­de­brand über den Umgang mit Kritik und seine Zukunft
Die Situa­tion hat sich ver­schärft„
Um keinen Bun­des­liga-Tor­wart ent­fa­chen sich so regel­mäßig hef­tige Dis­kus­sionen wie um Schalkes Nummer eins Timo Hil­de­brand. Wir spra­chen mit ihm über den Umgang mit dem Patzer von Chelsea, die Ver­schär­fung der Kri­tik­kultur und seine Zukunft in Königs­blau.
11freunde​.de

Video des Tages: Eine Wet­terfee zieht blank
Nackt­schulden sind Ehren­schulden
Frank­reichs bild­hüb­sche Wet­terfee hatte sich viel­leicht ein biss­chen weit aus dem Fenster gelehnt, als sie ver­sprach, sich im Falle einer erfolg­rei­chen WM-Qua­li­fi­ka­tion der Equipe Tri­co­lore nackt im TV zu zeigen. Jetzt hat sie ihre Wett­schulden ein­ge­löst und war dabei durchaus kreativ.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Nach einem fatalen Fehl­pass von Samuel Kuf­four brauchte er nur noch den Ball im leeren Tor unter­bringen. Mit seinem Treffer im Auf­takt­spiel gegen Ghana legte Vin­cenzo Iaquinta den Grund­stein für den spä­teren WM-Titel 2006, den größten Erfolg seiner Lauf­bahn. Zwi­schen 2004 und 2010 absol­vierte der ita­lie­ni­sche Angreifer 40 Par­tien für die Squadra Azzura, in denen er sechs Mal traf. Sieben Jahre spielte Iaquinta für Udi­nese Calcio, 2005 schoss er die Nord­ita­liener über­ra­schend in die Cham­pions League. Es folgte der Wechsel zu Juventus Turin. Seit Beginn dieser Spiel­zeit ist der Tor­jäger ver­einslos. Heute wird Vin­cenzo Iaquinta 34 Jahre alt.