In den letzten Jahren bekam man das Gefühl, die UEFA-Fünf­jah­res­wer­tung sei eigens dafür ent­worfen worden, um auch Spiele wie Ham­burger SV gegen FC Dacia Chi­sinau oder Hertha BSC Berlin gegen FC Ameri Tiflis für eine brei­tere Masse schmack­haft zu machen. Daumen drü­cken für Deutsch­land hieß es dann, damit »wir« in jener omi­nösen Punk­te­wer­tung nicht von Frank­reich oder gar Rumä­nien über­holt werden. Doch geän­dert hat sich seit Jahren nichts, ganz gleich, ob der VfB Stutt­gart gegen NK Domzale gewann oder eben verlor. Doch nun soll plötz­lich alles anders werden. Denn: Ita­lien liegt in Reich­weite. Zeit, das Wer­tungs­system der Union of European Foot­ball Asso­cia­tions man genauer unter die Lupe zu nehmen.



Erst­mals publi­zierte die UEFA eine Fünf­jah­res­wer­tung 1979, die Ergeb­nisse des Euro­pa­po­kals der Lan­des­meister, des Euro­pa­po­kals der Pokal­sieger und des UEFA-Pokals von 1974/75 bis 1978/79 dienten damals als Grund­lage für die fort­lau­fenden Berech­nungen. Nach dieser Wer­tung wurden dann die Start­plätze für die Saison 1980/81 ver­teilt. Dabei ver­loren Ita­lien und Eng­land Plätze, wäh­rend Hol­land und Bel­gien von ihrer erfolg­reich Zeit Mitte bis Ende der sieb­ziger Jahre pro­fi­tierten und plötz­lich mit vier Ver­tre­tern im UEFA-Pokal star­teten.

Anfangs war die Fünf­jah­res­wer­tung ledig­lich für den Uefa-Cup rele­vant. Seit der Aus­wei­tung des Cham­pions-League-Teil­neh­mer­felds ab der Saison 1997/98 ent­schied sie auch in der Königs­klasse über die Ver­tei­lung der Start­plätze. Auf­grund der Umwand­lung des UEFA-Pokals in die Europa League wurde für die aktu­elle Saison ein neuer Berech­nungs­modus ein­ge­führt. Nach diesem gibt es für jeden Verein Punkte für Siege und Unent­schieden, auf­ge­split­tert nach fol­gendem Schlüssel:

Sieg in der Cham­pions League/​Europa League-Qua­li­fi­ka­tion: 1 Punkt
Unent­schieden in der der Cham­pions League/​Europa League-Qua­li­fi­ka­tion: 0,5 Punkte
Sieg in der Cham­pions League/​Europa League: 2 Punkte
Unent­schieden in der Cham­pions League/​Europa League: 1 Punkt

Zusätz­lich gibt es Bonus­punkte für das Errei­chen bestimmter Final­runden:

– Teil­nahme an der Cham­pions League Grup­pen­phase: 4 Punkte
– Errei­chen des Ach­tel­fi­nales der Cham­pions League: 5 Punkte
– Errei­chen des Vier­tel­fi­nales, Halb­fi­nales und des Finales in Cham­pions League oder Europa League: jeweils 1 Punkt

So weit, so gut. Doch es geht weiter:

Spiel­paa­rungen, die nach Hin- und Rück­spiel nach 120 Minuten einen Gleich­stand auf­weisen, werden als Unent­schieden gewertet. Ent­schei­dungen im Elf­me­ter­schießen werden nicht berück­sich­tigt.

Die errun­genen Punkte aller Mann­schaften eines Ver­bands werden addiert und die Summe durch die Anzahl der teil­nehmen Klubs eines Ver­bandes divi­diert. Der Quo­tient wird auf drei Stellen nach dem Komma abge­rundet. Sind meh­rere Lan­des­ver­bände punkt­gleich, wird der Tabel­len­platz anhand des höheren Koef­fi­zi­en­tens des Vor­jahres berechnet. Anhand der Rang­liste am Ende einer Saison ergeben sich schließ­lich die Start­plätze in der über­nächsten Spiel­zeit. Somit ermittlen sich aus der Fünf­jah­res­wer­tung 2005÷06−2009÷10 die jewei­lige Anzahl der Euro­pa­po­kal­starter für die Saison 2011/12.

Fol­gen­der­maßen wird die Teil­ne­mehr­zahl pro Ver­band festg­legt:
(Cham­pions League Grup­pen­phase / Cham­pions League Qua­li­fi­ka­tion / Europa League Qua­li­fi­ka­tion)
Platz 1 – 3: 3÷1÷2
Platz 4 – 6: 2÷1÷2
Platz 7 – 9: 1÷1÷3
Platz 10 – 12: 1÷1÷2
Platz 13 – 15: 0÷2÷2
ab Platz 16: 0÷1÷2

Hinzu kommt je ein Ver­treter aus den natio­nalen Pokal­wett­be­werben mit Aus­nahme von Andorra und San Marino, deren Meister in der Cham­pions League Qua­li­fi­ka­tion und Pokal­sieger in der Europa League Qua­li­fi­ka­tion starten. Da Ver­eine aus Liech­ten­stein in der Schweizer Liga antreten, startet ledig­lich der Pokal­sieger Liech­ten­steins in der Europa League Qua­li­fi­ka­tion.

In der aktu­ellen Tabelle liegt die Bun­des­liga auf Platz Vier nur 2, 821 Punkte hinter der ita­lie­ni­schen Seria A. Die Chance, den 2001 ver­lo­renen Cham­pions League-Start­platz zurück­zu­er­obern ist greifbar nah. Lang­wei­lige Spiele, lieber Leser, so Du es bis zu diesen Zeilen aus­ge­halten hast, gibt es dem­nach also wirk­lich nicht mehr. Kleiner Tipp für alle Fuß­ball-Freunde: am Don­nerstag-Abend triift Hertha BSC auf den FK Vents­pils. Ein Muss. Denn mal ehr­lich: Wer will schon wei­tere Jahre hinter den Ita­lie­nern zurück liegen?