Hier die ganz sub­jek­tiven Top5 der Fan-Gesänge der abge­lau­fenen Saison. Mag auch noch so viel Kritik an der Stim­mung in eng­li­schen Sta­dien auf­ge­kommen sein, in Sachen Krea­ti­vität spielen die eng­li­schen Fans meist noch in einer eigenen Liga.

5.
New­castle – Don‘t sell Cabaye

Im Fuß­ball ist es keine Sel­ten­heit, dass sich Fans von ihren Idolen trennen müssen, wenn diese die nächste span­nende sport­liche Her­aus­for­de­rung“ an einem anderen Ort wit­tern. So man­ches Mal mil­dert ein dickerer Geld­beutel auch den Abschieds­schmerz der Funk­tio­näre. Als sich in der Hin­runde die Trans­fer­ge­rüchte um New­castles Yohan Cabaye ver­dich­teten, kün­digten die Fans pro­phy­lak­tisch einen Auf­stand an. Sie sangen so sämt­li­chen Ent­schei­dungs­trä­gern noch einmal erfolg­reich ins Gewissen.

Ori­ginal:
Billy Ray Cyrus – Achy Breaky Heart

Text:
Don’t sell Cabaye – Yohan Cabaye
I just don‘t think you under­stand
if you sell Cabaye
you are gonna have a riot on your hands

4.
Man­chester United – David Moyes

Bit­teren Abschieds­schmerz überkam aller­dings die Anhänger von Man­chester United, nachdem Sir Alex Fer­guson Goodbye“ gesagt hatte. Irgendwer muss in diesen Tagen in seinen Schub­laden noch eine alte Slade-LP gefunden haben. Denn schon bei den letzten Spielen fir­mierte die neue Gruß­bot­schaft Come on, David Moyes“ an den Fergie“-Nachfolger auf den United-Rängen.

Ori­ginal:
Slade – Cum On Feel the Noize

Text:
Come on David Moyes, play like Fergie boys
we’ll go wild wild wild

3.
Sout­hampton – He went for a sh*t

Was muss, das muss. So ließ sich Jason Pun­cheon kur­zer­hand wäh­rend eines Spiels mal kurz ent­schul­digen. Bei seiner Rück­kehr auf den Rasen ana­ly­sierten die Fans im Sta­dion haar­scharf die Gründe für Pun­cheons kurze Absenz.

Ori­ginal:
Beach boys – Sloop John B

Text:
s.o. / alter­nativ: He sh*ts when he wants

2.
Man­chester City – Where is your dan­d­ruff gone?

Tor­hüter Joe Hart hätte wissen können, worauf er sich da ein­lässt. Nur wenige Tage nach der ersten Aus­strah­lung seines Spots für Head & shoul­ders“ hagelte es Spott für den Schluss­mann. Aller­dings nicht nur aus den Kurven der geg­ne­ri­schen Fans, son­dern auch von den City-Anhän­gern. Sie erlaubten sich unter anderem die Frage, wo denn Joe Harts Schuppen hin seien.

Ori­ginal:
Middle of the road – Chirpy chirpy cheep cheep

Text:
Where is your dan­d­ruff gone?

Ori­ginal:
2 Unli­mited – No Limit

Text: No no no.…dandruff

1.
Man­chester United – Your teeth are off­side

Liver­pools Luis Suarez knab­berte im Spiel gegen Chelsea seinem Gegen­spieler Bra­nislav Iva­novic in den Oberarm. Auf Wort­spiele mit Tor­hunger“ oder Biss“ ver­zichten wir an dieser Stelle und prä­mieren viel­mehr die Fans von United, die sangen: Luis Suarez, your teeth are off­side“ (Deine Zähne sind im Abseits). Der Gesang, eigent­lich an Suarez‘ mar­kantes Gebiss ange­lehnt, bekam so ganz neue Bedeu­tung.

Ori­ginal:
Ori­ginal: Beach boys – Sloop John B

Text:
Your teeth are off­side / He bites who he wants

Nicht minder ori­gi­nell geriet die Ant­wort der Liver­pool-Fans auf die gleiche Melodie: Luis Suarez – he bites who he wants“ (Er beißt, wen er will).

5.
Schalke 04 – Ohne Wiese habt ihr keine Chance

Mit 3:0 besiegten die Schalker die abstiegs­ge­fähr­deten Hof­fen­heimer und ser­vierten den Gästen auch gleich die pas­sende Erklä­rung. Dem­nach fehlte der aus­sor­tierte Tim Wiese an allen Ecken und Enden. Ähn­li­ches mussten sich die Hof­fen­heimer bei ihrem Aus­wärts­spiel im Weser­sta­dion anhören. Und die Bremer wussten wirk­lich, wovon sie sangen.

4.
Mainz 05 – Du hast die Haare schön

Wäre auch blöd, wenn man Bekannte trifft und diese die neue Frisur nicht bemerkten. Der Ex-Mainzer Jürgen Klopp konnte sich bei seiner Rück­kehr an die alte Wir­kungs­stätte freuen, dass seine opti­sche Wei­ter­ent­wick­lung den Fans auf­ge­fallen war. Wenn auch nur unter Zuhil­fe­nahme der Bou­le­vard­presse. Dumm nur hier: kein brauch­bares Video­ma­te­rial vor­handen.

3.
Borussia Dort­mund – Steht auf, wenn ihr Steuern zahlt

Die Fans der Borussen übten im Spiel gegen die Bayern ihre ganz eigene, süf­fi­sante Kritik an Klaus Zum­winkel. Dumm auch hier: kein brauch­bares Video­ma­te­rial vor­handen.

2.
Borussia Mön­chen­glad­bach – Wir ver­saufen unser Geld in den Kneipen dieser Welt – inter­na­tional

Für echte High­lights sorgten die Fans von Borussia Mön­chen­glad­bach in dieser Saison, unter anderem mit ihrer Tour nach Rom. Hier sam­melten sich bei über­schau­barer Aus­sicht aufs Wei­ter­kommen zehn­tau­sende Glad­ba­cher Fans, sangen und tanzten – und trafen aus unmög­li­chem Winkel. Allein für das gesang­liche Gesamt­werk hätten die Fohlen eine Wild­card für den Euro­pa­pokal ver­dient gehabt.

1.
SC Frei­burg – Max Kruse spielt Cham­pions League

Seit der Hom­mage an Mo Idrissou und seine hoch­tra­benden Ambi­tionen ist dieser Frei­burger Fan­ge­sang ein echter Klas­siker. Klar, dass da die Neu­auf­lage nicht lange auf sich warten ließ. Und diesmal macht der Besun­gene höchst­selbst mit.

Wer von wei­teren krea­tive Meis­ter­leis­tungen aus den Sta­dien zu berichten weiß, der kann uns eine Mail schreiben an online@​11freunde.​de. Wäh­rend­dessen summen wir in den Redak­ti­ons­fluren: Einer geht noch, einer geht noch rein.“