Kingsley Coman, 20 Jahre 

Seine Kind­heit und Aus­bil­dung genoss der heute 20-jäh­rige Kingsley Coman in der berühmten Schule von Paris St. Ger­main. Im Alter von nur 16 Jahren und 8 Monaten debü­tierte der Offen­siv­spieler unter Carlo Ance­lotti für die Pro­fi­mann­schaft der Pariser. Der Ita­liener setzte jedoch noch wenig Ver­trauen in den Flü­gel­spieler, wodurch Coman nur selten zum Ein­satz kam. Ähn­lich wie Kumpel Paul Pogba zog es den Fran­zosen damals kurz nach seinem 18. Geburtstag ablö­se­frei zu Juventus Turin. 

Diese machten mit dem Flü­gel­spieler einen mehr als nur guten Fang. Coman zeigte in den Kurz­ein­sätzen für die Alte Dame“ seine Klasse und machte den deut­schen Rekord­meister auf sich auf­merksam. Die Münchner liehen den Fran­zosen zunächst für eine Gebühr von sieben Mil­lionen Euro aus und zogen anschlie­ßend die Kauf­op­tion in Höhe von 21 Mil­lionen Euro. 



Die Bayern gewannen dadurch einen flinken, agilen, drib­bel­starken Flü­gel­spieler und Juve ins­ge­samt immerhin 28 Mil­lionen Euro. Unter Pep Guar­diola wurde Coman als Back-Up für das ver­let­zungs­an­fäl­lige Duo Rob­bery“ zu einem wich­tigen Spieler, der Woche für Woche für Tor­ge­fahr sorgte. Aus dem talen­tierten, ver­spielten Flü­gel­flitzer wurde ein reifer Offen­siv­spieler, der mit seinen Dribb­lings und seinen Tor­schüssen viele Offen­siv­ak­tionen kre­iert und künftig in die Fuß­stapfen von Lands­mann Franck Ribery treten soll.

Wäh­rend er unter Pep Guar­diola sogar zum Natio­nal­spieler avan­cierte, kommt er unter dem alten Bekannten Carlo Ance­lotti der­zeit selten zum Ein­satz – unter anderem bremste ihn auch eine hart­nä­ckige Kap­sel­ver­let­zung.