Wenn Dariusz Wosz von einer Sache wirk­lich Ahnung hat, einmal abge­sehen von Schnitt­stel­len­pässen, dann ist es Mode. Schließ­lich trug Wosz in den 90er-Jahren nicht nur den besten Mit­tel­schei­tel­topf­schnitt außer­halb us-ame­ri­ka­ni­scher Boy­bands, er betreibt heute auch einen Sport­ar­ti­kel­laden in Halle an der Saale.

Dabei scheiden sich an einem modi­schen Acces­soire seiner Kar­riere die Geister. Genauer gesagt, am Bochumer Regen­bo­gen­trikot mit dem Sponsor Faber aus der Saison 1997/98. Das Wett-Unter­nehmen mit Fir­men­sitz im Ruhr­pott hatte sich damals nicht nur den Platz auf der Brust gesi­chert, auch der linke Ärmel des Tri­kots war in den knal­ligen Farben der Firma gehalten. Blau-Lila-Grün-Gelb-Orange-Rot. Wosz fand’s super: Das war mode­be­wusst! Wir waren den anderen um Jahre voraus.“

Fashion-Week des großen Mannes

23 Jahre, um genau zu sein. Denn exakt solange brauchte der Zwirn, um auf dem modi­schen Olymp ange­kommen zu sein. Auf der Fashion-Week des großen Mannes: Im Vor­feld eines NBA-Spiels.

Denn seit Jahren nutzen die besten Bas­ket­baller der Welt den Weg von Teambus bis Kabine, um zu zeigen, was sie haben. Also im Klei­der­schrank. Die soge­nannten und zumeist recht knal­ligen Pre-Game-Out­fits sind so berühmt, dass sie sogar einen Platz im offi­zi­ellen NBA-Video­spiel NBA 2K20” gefunden haben. Vor allem Rus­sell West­brook, Guard der Houston Rockets, über­zeugt immer wieder mit wilden Kom­bi­na­tionen. Und LeBron James kam erst kürz­lich für Promo-Zwecke mit dem neuen Trikot vom FC Liver­pool aus dem Hotel.

Gos­po­darek immer mit uns

Doch spä­tes­tens heute Nacht wurde der Wett­kampf um das beste Outfit ent­schieden. Von einem, der der Klei­dung nach zu urteilen nicht Michael Jordan, son­dern Uwe Gos­po­darek als sport­li­ches und modi­sches Vor­bild hatte. Gary Trent Jr. ver­ließ den Bus mit dem blauen Bochumer Tor­wart­trikot der Saison 97/98.

Der Shoo­ting Guard von den Port­land Trail Bla­zers, der sich aktuell wie ein Groß­teil der NBA in der berüch­tigten Bubble in Disney World auf­hält, trug das Trikot zum ersten Mal vor etwa einer Woche öffent­lich. Als sein Team­kol­lege Damian Lil­lard seinen 30. Geburtstag fei­erte, war Trent Jr. in einem Video kurz­zeitig im Trikot mit den unzäh­ligen Faber-Logos und dem mar­kanten Kragen zu sehen.

Imago0000016665h

Uwe Gos­po­darek im feinen Zwirn vor der Saison 97/98.

Dem deut­schen Jour­na­listen Louis Richter war der kuriose Umstand zuerst auf­ge­fallen. Seine Nach­frage, wie es das Bun­des­liga-Tor­wart­trikot in die Samm­lung des Bas­ket­ball­stars geschafft hätte, blieb aber unbe­ant­wortet. Das Trikot ist zumin­dest auf den ein­schlä­gigen Online-Markt­plätzen nicht zu bekommen.

Trent Jr. dreht in der Bubble auf

Heute Nacht trug Trent Jr. das Trikot erneut. Diesmal auf dem Weg zum Spiel gegen die Phil­adel­phia 76ers. Ein Foto davon ver­öf­fent­lichten die Bla­zers via twitter. Was wie­derum die Auf­merk­sam­keit zahl­rei­cher Bochum-Fans und auch des Zweit­li­gisten weckte. Trent Jr., der sich aktuell in per­sön­li­cher Best­form prä­sen­tiert, legte später fünf Punkte und einen Assist auf.

Der Wert des Leib­chens jeden­falls dürfte sich erhöht haben. Was vor allem Dariusz Wosz freuen dürfte. Die eins­tige Zau­ber­maus hatte uns bei einer Begeg­nung am Rande eines Hal­len­tur­niers im Winter 2019 ver­raten, dass er daheim noch einen kleinen Schatz bewahre. Zehn nie getra­gene Tri­kots aus der Saison 97/98 würden sich in seinem Besitz befinden. Mal sehen, wann LeBron James anruft…