Stand jetzt bin ich hier Trainer.
Meint: Ja, lol, ey.

Ich kon­zen­triere mich nur auf das Wesent­liche.
Meint: Und zwar die Ange­bote auf Immoscout24.

Ich möchte nicht ständig zu irgend­wel­chen Gerüchten Stel­lung beziehen
Meint: Jour­na­listen, eh? Nur am Nerven. Wenn ich meinen Job so machen würde wie die, dann – oh.

Ich bleibe.
Meint: *Ach­sel­furz­ge­räu­sche*

Ich stehe dazu, was ich gesagt habe.
Meint: *Ach­sel­furz­ge­räu­sche, aber im Hin­ter­grund spielt auch noch eine Tuba diese wit­zige Zir­kus­musik*

Conny von der Geschäfts­stelle nehme ich auch mit“

Die Ent­schei­dung habe ich mir nicht leicht gemacht.
Meint: Naja, leicht im wort­wört­li­chen Sinne. Das wissen ja viele nicht, aber ein Hun­derter wiegt 1,02 Gramm. Bei zwei Mil­lionen mehr im Jahr sind das genau 20.400 Gramm, also 20,4 Kilo. Leicht ist das nun wirk­lich nicht. Die krieg ich ja alleine fast gar nicht in meinen neuen Dienst-Lexus.

Ich will ein­fach den nächsten Schritt gehen.
Meint: Aber natür­lich nicht alleine. Den Neuner mit der inter­na­tio­nalen Klasse nehme ich natür­lich mit, schließ­lich bin ich einer der wenigen Men­schen, die von seiner läp­pi­schen Aus­stiegs­klausel wissen. Und naja, den Staff natür­lich auch, Co-Trainer, Fit­ness­trainer, Psy­cho­logen, Ana­lysten, bis runter zum Ath­le­tik­trainer der C‑Jugend. Und den Bus­fahrer. Und Conny von der Geschäfts­stelle, von der ich eigent­lich gar nicht weiß, was sie über­haupt macht. Außerdem klau ich in der Cafe­teria noch ein paar Zucker­tüt­chen und Kon­dens­milch­dipp­chen, ein­fach nur, weil ich es kann, lol.

Seht es doch mal so: Mir kann es ja egal sein“

Wir werden bis zum Schluss alles für das große Ziel geben.
Meint: Klar, dass mein neuer Klub auch noch ein direkter Kon­kur­rent ist, ist natür­lich unschön. Aber meine Ent­schei­dung, den Stamm­keeper, den Top-Stürmer, den Zehner, den Abwehr­chef und die vier anderen halb-okayen Spieler durch A‑Jugendliche zu ersetzen, hat damit über­haupt nix zu tun. Das ist eine rein tak­ti­sche Frage, und außerdem stelle ich immer nach Leis­tung auf. Und vor allem der 16-jäh­rige Innen­ver­tei­diger aus der zweiten A‑Jugend hat sich im Trai­ning echt ange­boten. Der ist so weit und scharrt mit den Hufen, da sollte man sich von seiner Hüh­ner­brust und den zwei Zen­ti­meter dicken Bril­len­glä­sern nicht täu­schen lassen.

Wir können wahn­sinnig stolz sein auf das, was wir hier erreicht haben.
Meint: Nun, die sieben Nie­der­lagen in Folge, die jetzt unwei­ger­lich kommen werden, werden schmerz­haft. Und Tabel­len­platz 12 zu Sai­son­ende ist sicher nicht das, was wir uns vor­ge­stellt haben. Aber seht es doch mal so: Mir kann es ja egal sein.

Es geht nicht um mich, son­dern um den Verein.
Meint: Es geht um mich, nicht den Verein.

Es waren […] unglaub­lich inten­sive [Jahre / Monate / Wochen].
Meint: Seit wann bin ich nochmal hier? Und wie heißt die Stadt nochmal? Komme da manchmal durch­ein­ander.

Aber egal, was in der Zukunft ist: Ich kon­zen­triere mich voll aufs Hier und Jetzt.
Meint: Oh shit, bei den Bayern wird auch was frei? Moment, muss kurz gucken, ob ich ein Rück­tritts­recht vom Ver­trag habe.

_