Andreas Rettig, wo erwi­schen wir Sie gerade?
Ich war bis eben unter­wegs, auf der ver­zwei­felten Suche nach Toi­let­ten­pa­pier. Aber in den Super­märkten sind die Regale leer. Da war die Stim­mung mies – bis eben meine 86jährige Schwie­ger­mutter anrief. Sie hat Toi­let­ten­pa­pier besorgt.

Wir hatten Sie in der Medi­en­allee in Unter­föh­ring ver­mutet, dem Stamm­sitz des Sen­ders Sky. Mit dem zusammen haben Sie näm­lich eine neue Sen­dung ent­wi­ckelt.
In der Tat. Am Samstag geht es wieder los mit der Bun­des­liga-Kon­fe­renz. Alle Spiele des 28.Spieltags in der Kon­fe­renz. Und das schönste ist, wir wissen schon jetzt: Es werden rasante Spiele und es fallen ins­ge­samt 27 Tore.

Sie arbeiten jetzt also als Wahr­sager auf dem Jahr­markt?
Nein, natür­lich nicht. (lacht) Unsere Idee ist: Sky zeigt pünkt­lich um 15.30 Uhr alle Spiele des aktu­ellen Spiel­tags, aber in Form von Klas­si­kern. Also Bayer 04 Lever­kusen gegen VfL Wolfs­burg, Leipzig gegen Hertha BSC, Union Berlin gegen FSV Mainz 05 und Augs­burg gegen SC Pader­born – alles Spiele aus den letzten Jahr­zehnten, ver­eint in der Bun­des­liga-Kon­fe­renz.

Eine Kon­fe­renz ohne die Bayern?
Das Spiel von Borussia Dort­mund gegen Bayern Mün­chen gibt es anschlie­ßend als his­to­ri­sches Top­spiel.

Wenn Bixente Liz­a­razu über den Platz rennt, ahnt der Kenner: Das ist kein Spiel von 2016.“

Sie ver­künden vorher, aus wel­chen Jahren die Spiele sind?
Nein, das ist ja das reiz­volle. Dass die Spiele beginnen und die Zuschauer daheim anhand der Tri­kots, der Spieler und der Trainer her­aus­finden müssen, aus wel­chem Jahr das Spiel ist. Anders for­mu­liert: Wenn da gerade Bixente Liz­a­razu über den Platz rennt, ahnt der Kenner: Das ist kein Spiel von 2016. Und wer sich die Span­nung erhalten will, schaut nicht im Internet das Ergebnis nach, son­dern wartet, bis sich der Reporter mit dem Tor­schrei aus Mün­chen meldet.

Und es sind auch die Repor­tagen von damals?
Kom­men­tiert wird am Samstag live aus dem Sky-Kon­fe­renz­studio. Kai Ditt­mann, Hansi Küpper, Roland Evers, Toni Tomic und Jonas Fried­rich die fünf Spiele. Das Schöne ist: Michael Leo­pold, Kai Ditt­mann und Hansi Küpper waren schon im Jahr 2000 dabei, als es mit der Kon­fe­renz auf Sky los­ging.

Wenn Sie schon die Idee hatten: Hätten Sie nicht Spiele Ihres Lieb­lings­klubs Rot-Weiss Essen mit in die Kon­fe­renz auf­nehmen können?
Sky darf freund­li­cher­weise auf Mate­rial aus dem Deut­schen Fuß­ball Archiv zugreifen, in dem die DFL seit der Spiel­zeit 1992/93 alle Spiele der beiden Bun­des­ligen archi­viert. Da war Essen leider nicht mehr dabei. Und Prinzip der Kon­fe­renz ist es ja, tat­säch­lich die aktu­elle Saison nach­zu­spielen.

Machen Sie doch eine Aus­nahme für Spiele von Arminia Bie­le­feld.
Ich muss auf­legen. Ver­bin­dung ist schlecht.

Die Kon­fe­renz ist zurück

Metha­don­pro­gramm für Fuß­ball-Jun­kies: Ab Samstag (4. April) setz Sky gemäß des ursprüng­li­chen Spiel­plans die Bun­des­liga-Saison mit his­to­ri­schen Duellen und einer aktuell live pro­du­zierten his­TOO­O­Ri­schen Sky Kon­fe­renz“ fort. Beson­deres Bonbon: 11FREUNDE wird das Geschehen im Live­ti­cker begleiten. Um 15.30 Uhr geht’s los.