Seite 2: „Das alles kommerzieller wird, haben wir verstanden“

Was macht Sie da so sicher?
Zum einen ist das chi­ne­si­sche Team ges­tern schon gelandet und auch ein­quar­tiert worden. Dazu kommen Aus­sagen von Ronny Zim­mer­mann. Der ist DFB-Vize­prä­si­dent und ganz begeis­tert von der Idee. Gleich­zeitig ist er der Prä­si­dent vom Badi­schen Fuß­ball­ver­band und Vor­sit­zender der Gesell­schaf­ter­ver­samm­lung der Regio­nal­liga Süd­west. Also von dem Gre­mium, das über unseren Antrag ent­scheidet! Wie soll der Mann unab­hängig abstimmen?

Also sind sie davon über­zeugt, dass ihr Antrag abge­lehnt wird?
Ja. Das wird so sein. Aller­dings muss die Ableh­nung begründet werde. Und auf diese Begrün­dung sind wir sehr gespannt. Wenn sie uns vor­liegt, werden wir uns mit unserem Rechts­an­walt zusam­men­setzen und abwägen, ob sich das finan­zi­elle Risiko lohnt, die Ent­schei­dung anzu­fechten.

Die Regio­nal­liga sagt, alle Ver­eine seien mit der Lösung ein­ver­standen. Sind Sie sauer auf Ihre Kol­legen?
Nein. Und ich bin auch ehr­lich. Hätte der DFB uns ange­rufen, hätten wir eben­falls zuge­stimmt. Für Ver­eine wie uns sind 15.000 Euro viel Geld. Dazu kommen Ein­nahmen aus Ticket­ver­käufen und Cate­ring. Aus den Spielen geht man mit 20.000 Euro raus. Dafür, dass sowieso keine Stamm­spieler die Spiele machen werden, ist das eine ordent­liche Summe.

Wann wurden die Ver­eine der Regio­nal­liga denn in die Pla­nung mit ein­ge­bunden?
Das weiß ich nicht. Aber bis vor knapp 14 Tagen waren wir ja selber Regio­nal­li­gist. Und bis zu diesem Zeit­punkt ist zumin­dest auf uns nie­mand zuge­kommen.

Sind Sie denn sauer auf den DFB?
Natür­lich stei­gert so eine Idee unser Miss­trauen dem Ver­band gegen­über. Grindel stellt sich hin und sagt, er sei für die Ama­teure da. Also für die Ver­eine, die die Grund­lage bilden, die die Talente aus­bilden. Und genau so ein Verein sind wir. Wir geben 100.000 Euro von 700.000 Euro Gesamt­etat für unsere Jugend­mann­schaften aus, die alle hoch­klassig spielen. Wir haben eine super auf­ge­stellte zweite Mann­schaft. Wir führen Spieler an den Pro­fi­be­reich ran. Doch wir werden mit Füßen getreten.

Warum macht der Ver­band das?
Dass China auf den Markt drängt, ist auch für uns nicht neu. Dass der DFB sich in der Hin­sicht irgendwie posi­tio­nieren muss, sollte auch nie­manden über­ra­schen. Und dass der Fuß­ball in der Folge immer kom­mer­zi­eller wird, haben wir jetzt auch ver­standen.