Herr Kaiser, wer steigt auf, wer steigt ab?

Wenn die Unter­ha­chinger so gut spielen wie am Ende der letzten Saison, sind sie ein Kan­didat. Wer absteigt? Keine Ahnung. In der 3. Liga kann jeder jeden schlagen.



Das größte Defizit Ihres Klubs?

Finan­zi­elle Pro­bleme. Wir schleppen immer noch Schulden aus der Ver­gan­gen­heit mit uns herum. Wir müssen jedes Jahr genau über­legen, wen wir ein­kaufen.

Ist die 3. Liga die letzte Bas­tion der Ost­klubs?

Jena, Erfurt und auch wir haben das Poten­tial, in der 2. Liga anzu­klopfen. Wir wollen in ein oder zwei Jahren auf­steigen, das ist unser Ziel.

Wel­chen Zuschau­er­schnitt erhoffen Sie sich?

Nach dem Sta­di­on­umbau passen 32000 ins Sta­dion. Wenn wir oben mit­spielen, sind viel­leicht auch einige Spiele aus­ver­kauft.

Auf welche Reise freuen Sie sich?

Auf Osna­brück, dann bin ich fast zu Hause in den Nie­der­landen.