Seite 2: Softerotik mit Landon Donovan

Welche Vita-Kästen finden Sie denn beson­ders kurios?
Witzig und tra­gisch zugleich finde ich die Kar­rieren vieler Chelsea-Talente, die alle paar Monate ver­liehen werden. Einige stehen dort seit 2011 unter Ver­trag, haben aber bis­lang nur drei Spiele für Chelsea gemacht.

Welche Vita-Kästen rühren Sie an: ein endlos langer wie der von Lutz Pfan­nen­stiel oder die Kästen von Steven Ger­rard und Fran­cesco Totti?
Wenn da nur ein Verein steht, wie bei Ger­rard oder Totti, sieht das wun­der­schön aus. Man weiß ja auch, dass diese Spieler genü­gend Ange­bote in ihrer Kar­riere gehabt haben, trotzdem hielten sie ihren Klubs die Treue. Ande­rer­seits kann man sich auch wun­derbar in den Sta­tionen von Spie­lern wie Sebas­tián Abreu ver­lieren, der auf 35 Wechsel kommt. Das sieht nach großem Aben­teuer aus.

Bildschirmfoto 2020 04 22 um 16 26 24

Gele­gent­lich weiß auch Wiki­pedia nicht weiter. Zum Bei­spiel gibt es keine Angaben über Spiele und Tore von Sou­ley­mane Cherif, dem ein­zigen Schwarzen des DDR-Fuß­balls. Macht Sie so etwas unruhig?
Da bin ich doch eher Web­ent­wickler als Sta­tis­tiker. Ich schaue mir auch nicht jeden Daten­satz an, das wäre ja irre. Ich kann jeden­falls gut schlafen, wenn Angaben nicht kom­plett sind.

Zum Abschluss noch der hier. Für Sie als Lever­kusen-Fan ein Selbst­läufer, oder?

Bildschirmfoto 2020 04 22 um 12 40 41

Landon Donovan, ganz klar.

Schön. Wir ent­lassen Sie mit einem Donovan-Bild, das aus­sieht wie aus einem Neun­ziger-Jahre-Sat1-Ero­tik­film. Es stammt aber aus einem legen­dären Foto-Shoo­ting der US-Natio­nal­mann­schaft vor der WM 2002. Ver­mut­lich denkt er gerade an sein Bun­des­li­ga­debüt für Bayer Lever­kusen, als er in der 84. Minute für Robson Ponte ein­ge­wech­selt wurde.

Bildschirmfoto 2020 04 21 um 10 19 38