Seite 2: Viertelfinale, Halbfinale, Finale

Vier­tel­fi­nale
Für das Vier­tel­fi­nale konnten sich die Sender leider nicht auf eine gemein­same Lösung einigen. Auch in der Saison 2019/2020 wird es also keine Vier­tel­final-Partie im deut­schen Bezahl-Fern­sehen zu sehen geben. Statt­dessen hat sich Sky die Exklusiv-Rechte an der Wie­der­ho­lung des Inter­na­tional Cham­pions Cup 2017 gesi­chert, wel­cher für Abo-Kunden für einen monat­li­chen Auf­preis von nur 7,99 Euro zu sehen sein wird. DAZN setzt für die Vier­tel­final-Zeit voll auf den Sai­son­start in der us-ame­ri­ka­ni­schen MLB.

Halb­fi­nale
Ab dem Halb­fi­nale schaltet sich even­tuell das Free-TV, sprich das ZDF, dazu. Aller­dings nur, wenn Oliver Welke einen der vier Halb­fi­na­listen mit kor­rekter Tor­dif­fe­renz vor der Saison richtig getippt hat. Sollte Welke daneben liegen, bekommt Namens­vetter Kahn die Gele­gen­heit, das sünd­haft teure Live-Angebot für den öffent­lich-recht­li­chen Ver­treter zu retten, indem er im Hof­fen­heimer Foot­bo­nauten inner­halb einer Minute min­des­tens 14 U17-Spieler am Kragen packt und zu Tode erschreckt. Gelingt das, darf das ZDF frei ent­scheiden, welche Hin­spiel-Partie es im Re-Live – also 40 Minuten nach Abpfiff – ab 23:25 in voller Länge zeigt. Der­weil hat Sky weiter Wahl­recht für das Top­spiel, im Rück­spiel besteht für DAZN aber immerhin die Mög­lich­keit, beide Par­tien simultan im Split-Screen zu über­tragen. Kurios: Sollte sich Sky für ein Top­spiel ent­scheiden, das sich im Nach­hinein als lang­weilig ent­puppt, werden zehn Abo-Kunden aus­ge­lost, die den Pro­gramm­chef am Montag danach durch­kit­zeln dürfen.

Finale
Der Hammer: Das Finale läuft live und in voller Länge bei Sky UND bei DAZN. Das ZDF darf über­tragen, sollte es ein deut­scher Ver­treter ins Finale schaffen, dessen Ver­eins­name sich zumin­dest teil­weise auf den Dativ-Plural von Eier“ reimt. Ins­ge­samt eine für alle Seiten faire Lösung, an die sich die Kunden mit Sicher­heit schnell gewöhnen werden.