Die wali­si­schen Fans hatten in der zweiten Halb­zeit eine Bot­schaft. Zur Melodie eines alten Beach-Boys-Klas­si­kers sangen sie: Watch out, Europe, we’re on our way back“ („Mach dich gefasst, Europa, wir sind auf dem Weg zurück“).

Ihr Ver­bleib in der Euro­zone ist offen, der EM 2016 bleiben die Waliser aber erhalten. Sie qua­li­fi­zierten sich mit einem hoch­ver­dienten 3:0‑Sieg gegen Russ­land für das Ach­tel­fi­nale.

Roman Neu­städter auf der Bank

Gegner Russ­land blieb auch im dritten Tur­nier­spiel eine ein­zige Ent­täu­schung, zwei Jahre vor der Heim-WM schied das Team mit nur einem Punkt aus. Ihr Trainer Leonid Slutski hatte vor dem Spiel gegen Wales gleich auf vier Posi­tionen getauscht, unter anderem musste der Schalker Roman Neu­städter auf die Bank.

Im kleinsten Sta­dion des Tur­niers in Tou­louse machten die Fans aus Wales den Groß­teil der 33.000 Zuschauer aus. Sie trugen nicht nur rot, son­dern auch gelb und grün – eine Remi­nis­zenz an die Farben jener wali­si­schen Mann­schaft aus dem Jahr 1958, die sich als letzte des Landes für ein großes Tur­nier qua­li­fi­ziert hatte.

No Allen – no Party!“

Dazu sangen die Anhänger laut­stark Viva Gareth Bale“ und trugen Shirts mit der Auf­schrift No Allen – no Party!“

Die beiden Hoff­nungs­träger sorgten nach nicht einmal einer Minute für den ersten gefähr­li­chen Angriff: Joe Allen vom Liver­pool FC setzte Real Madrids Bale auf der rechten Angriffs­seite in Szene, der nach innen zog und Russ­lands Tor­wart mit einem satten Schuss zur ersten Parade zwang.

Genau das war die Scha­blone für das Spiel der Waliser: Sie kon­terten aus einer Fün­fer­reihe heraus mit schnellen Pässen auf die Stürmer, die von außen hinter die letzte Reihe der Russen starten sollten.

Gekonnter Lupfer zum 1:0

In der elften Minute hatte das Kon­zept Erfolg: Allen nahm einen geblockten Ball direkt mit und passte ihn vorbei an vier rus­si­schen Ver­tei­di­gern auf den durch­star­tenden Aaron Ramsey. Um solche Räume so genial-prä­zise aus­zu­nutzen wie Allen bedarf es sonst eines abge­schlos­senen Inge­nieur­stu­diums.

Ramsey voll­endete mit einem gekonnten Lupfer zum 1:0.