Äh, warum ste­cken Klubs wie Hof­fen­heim, Lever­kusen oder Wolfs­burg so aso­zial viel Geld in den Fuß­ball, wenn sie dann nicht mal Bock auf Euro­pacup haben?
Wir sind uns da auch nicht so sicher, aber in unserer geschlos­senen Face­book-Gruppe, in der wir die meiste Zeit eigent­lich eher über poli­ti­sche Dinge wie Bevöl­ke­rungver­chip­pung, Zwangs­imp­fungen per Chem­trail und die Ech­sen­men­schen­herr­schaft dis­ku­tieren, hat ein User mit Hun­de­foto im Pro­fil­bild letz­tens eine sehr inter­es­sante These auf­ge­stellt. Dem­nach werden die Werks­klubs von einem Schatten-Prä­si­dium der DFL instru­iert, mit über­pro­por­tio­nalem finan­zi­ellen Ein­satz in der Liga die vor­deren Plätze zu blo­ckieren, damit sich Fans von recht­schaf­fenen, dar­benden Tra­di­ti­ons­klubs grün drüber ärgern, die ret­tende Chance auf den Euro­pacup erneut zu ver­passen. Zuun­gunsten eben eines maximal des­in­ter­es­sierten Retor­ten­klubs ohne Fans, der selbst ohne Pan­demie nur 800 Leute zum Heim­spiel gegen Molde locken würde, wäh­rend man selbst mit 25.000 Bekloppten durch Europa reisen und die beste Zeit seines Lebens haben könnte. So aber schon wieder – ver­dammt, schon wieder, warum nur, du ätzender, unfairer Sport, warum??? – um die gol­dene Ananas im Tabel­len­mit­tel­feld mit­spielt, was sich etwa ab Spieltag acht abzeichnet und dann natür­lich auch genau so kommt. Aber wer pro­fi­tiert davon? Qui bono? Follow the Money? Nun, die Idee dahinter ist, dass kom­plett frus­trierte Men­schen, die des­il­lu­sio­niert von ihrem Hobby kopf­schüt­telnd zuhause sitzen, sehr viel mehr Bier trinken, und wer ist noch gleich offi­zi­eller Partner“ der Bun­des­liga??? KROMBACHER!!!1!1!! AHA! So so! Wacht end­lich auf, Mensch!

Dou­glas Costa meint, der frü­here Bayern-Fuß­ball würde ihm besser gefallen. Wie seht ihr das?
Das sehen wir ganz genau so. Der aller­schönste Bayern-Fuß­ball war näm­lich, als sich die blut­jungen Manni Schwabls oder Manni Ben­ders hinten die Bälle zustol­perten, über einen stau­bigen, von Vor­stop­pern gna­denlos zer­tre­tenen Neun­ziger-Platz und mit einer tro­ckenen Kehle vom Schweins­braten, den es vor dem Spiel zu Mittag gab, dafür von einem gran­telnden Rai­mond Aumann, Alois Rein­hardt oder Klaus Augen­thaler ange­schissen wurden, wäh­rend vorne irgendein Adolfo Valencia frie­rend darauf war­tete, den Ball frei­ste­hend vorm Tor sonst­wohin zu jagend, zur Eck­fahne, Rich­tung Innen­stadt, egal. All das, wäh­rend Sören Lerby oder Trap oder Jupp reglos auf der Bank saß oder mal vor Wut einen Taxofit-Medi­zin­koffer umtrat oder einen vierten Ama­teur ein­wech­selte, weil die Stutt­garter Kickers oder Wat­ten­scheid dann doch noch zum ver­dienten Aus­gleich gekommen waren, wäh­rend irgendwo anders der VfB Stutt­gart, Werder Bremen oder Kai­sers­lau­tern einen wei­teren Schritt gen Meis­ter­schaft machten. Also: Hast Recht, Dou­glas, aber ändern wird sich das nicht mehr. Falls es dich tröstet: Bei Ebay Klein­an­zeigen flo­riert unser Handel mit raub­ko­pierten DSF-Bun­des­liga-Clas­sics-VHS. Du fin­dest uns unter unserem Nick­name Rische&Marschall4ever.

-