Seite 2: Der ideale Blick

Gabriel Boschilia, 20 Jahre

Der offen­sive Mit­tel­feld­spieler genoss seine Aus­bil­dung beim FC Sao Paulo und war bei den U17-Süd­ame­ri­ka­meis­ter­schaften im Jahr 2013 in Argen­ti­nien einer der auf­fäl­ligsten Spieler des Tur­niers. Bei Sao Paulo bekam er – wie viele andere – unter Trainer Muricy Ramalho keine Chance, konnte sich 2015 bei den U20 Cam­pe­o­nato Sudame­ri­cano wieder ins Ram­pen­licht spielen, wäh­rend Ramalho Sao Paulo ver­ließ und sich damit das Blatt für Boschilia wenden sollte.

Unter dem neuen Trainer blühte Boschilia auf und im Sommer folgte ein neun Mil­lionen-Transfer zum AS Monaco. Der mitt­ler­weile 20-jäh­rige offen­sive Mit­tel­feld­spieler ist unglaub­lich schnell, drib­bel­stark, flink und beid­füßig. Der Bra­si­lianer steht jedoch nicht für Krea­ti­vität und groß­ar­tige Pässe, dafür bril­liert er umso mehr mit toller Über­sicht in Form eines idealen Blicks für geniale Lauf­wege. Bereits früh anti­zi­piert er freie Zonen oder Pässe seiner Kol­legen und ist damit immer am rich­tigen Ort für einen Tor­schuss. Wenn er selbst am Ball ist spielt er seine Gegner mit seinen schnellen Beinen aus und ver­dreht ihnen mit seiner unglaub­li­chen Bein­ar­beit und seinen Kör­per­täu­schung den Kopf.

Alleine vor dem Tor kann Gabriel Boschilia links wie rechts ein Tor erzielen, aber auch aus der Distanz weiß Boschilia den geg­ne­ri­schen Tor­mann zu über­ra­schen und den Ball im Netz unter­zu­bringen. Voriges Jahr wurde er im Früh­ling an Stan­dard Lüt­tich ver­liehen, um mehr Spiel­zeit zu bekommen, doch richtig durch­starten konnte er diesen Herbst in Frank­reich. Beim AS Monaco hat er zwar starke Kon­kur­renz und kommt daher nicht so oft zum Ein­satz, wie er es gerne hätte, jedoch erweist sich der Bra­si­lianer als effektiv und erzielte in seinen 368 Liga­mi­nuten sechs Tore und machte eine Vor­lage. Gabriel Boschilia hat großes Talent und weiß nun auch in Europa zu treffen.

Er braucht jedoch mehr Spiel­zeit, um sein volles Poten­tial aus­schöpfen zu könnten, jedoch fällt er der­zeit mit einem Kreuz­band­riss aus, den er sich vor ein paar Wochen zuge­zogen hat, gerade als er mehr in Fahrt kam.