Seite 3: Herrlich, Baier, La Decima

April 2019
Augs­burgs höchster Bun­des­li­ga­sieg

Beim VfB musste nach dem Spiel unser ehe­ma­liger Trainer Markus Wein­zierl gehen. Das war nicht schön, aber ich habe nach dem 6:0 nicht daran gedacht, son­dern nur daran, dass der Sieg extrem wichtig war im Abstiegs­kampf. Mir fallen übri­gens einige Trainer ein, die nach Nie­der­lagen gegen den FCA ent­lassen wurden. Viel­leicht glaubten einige andere Bun­des­li­gisten, dass man reagieren muss, wenn man sogar schon in Augs­burg ver­liert. Wir werden also viel­leicht immer noch ein biss­chen unter­schätzt.

März 2020
Heiko Herr­lich wird FCA-Trainer

Die Saison lief nicht rund, es gab im Abstiegs­kampf eine gefähr­liche Ent­wick­lung, in der wir aus neun Spielen nur vier Punkte geholt haben. Wir ver­pflich­teten also mit Heiko Herr­lich einen Trainer, der für Kampf­geist und Lei­den­schaft steht und die Mann­schaft sta­bi­li­siert hat. Für ihn war es eine schwie­rige Situa­tion, denn noch vor seinem ersten Spiel musste die Liga wegen der Corona-Pan­demie pau­sieren. Als es wieder los­ging, sprach kaum jemand dar­über, wie er mit dem Team trai­niert hatte oder wie es sport­lich wei­ter­geht. Es ging nur noch um seinen Qua­ran­täne-Fauxpas. Er hatte die Vor­schriften ver­gessen und war in einem Super­markt Zahn­pasta ein­kaufen gegangen. Es war gedan­kenlos. Er war zu sehr mit der Spiel­vor­be­rei­tung beschäf­tigt. Danach hat er keine Aus­flüchte gesucht, und das hat mir gezeigt, wie er mit Feh­lern umgeht. Die Medien beru­higten sich trotzdem nicht. Untragbar sei er, schrieb eine Zei­tung. So ein Quatsch. Die Ver­hält­nis­mä­ßig­keit stimmte irgend­wann nicht mehr. 

Er war unser Denker und Lenker“

Reuter über Daniel Baier

Juni 2020
Daniel Baier ver­lässt den FCA

Daniel ist zwei­fels­ohne das Gesicht der letzten zehn Augs­burger Jahre. Er war unser Denker und Lenker. Aber man muss sich auch mal von ver­dienten Spie­lern trennen, um etwas Neues ent­stehen zu lassen. Eine neue Hier­ar­chie zum Bei­spiel oder ein neues Leis­tungs­klima. Die Fans sind nicht glück­lich, dass wir den Ver­trag auf­ge­löst haben, und ich kann ver­stehen, wenn es für Außen­ste­hende schwer nach­voll­ziehbar ist. Aber wir haben mit Daniel ein Abschieds­spiel ver­ein­bart, das es bisher für keinen FCA-Spieler gab. Das wird sicher eine tolle Gele­gen­heit auch für die Fans, sich gemeinsam gebüh­rend zu ver­ab­schieden.

Sep­tember 2020
Augs­burg geht in die zehnte Bun­des­li­ga­saison

La Decima, das macht mich stolz. Unser Ziel ist wie vor jeder Saison zunächst der Klas­sen­er­halt. Denn auch wenn es am Anfang einige Skep­tiker gab und sogar Walther Seinsch dachte, dass wir bald wieder absteigen, kann ich ver­si­chern: Wir sind gekommen, um zu bleiben. Wenn es gut läuft, dann ist auch mal wieder ein ein­stel­liger Tabel­len­platz drin. Und wenn es mal sehr gut läuft, dann kommen wir im DFB-Pokal bis nach Berlin. Das wäre ein Traum. Bis dahin gilt: Wir werden jedes Spiel angehen, als wäre es das letzte!

Stefan Reuter 100 pro imago sport 1 19935344 High Res WEB
Imago Images