Seite 2: Mölders, Weinzierl, Caiuby

April 2014
Erster Sieg gegen den FC Bayern

Für die Fans war es natür­lich sehr beson­ders, den FC Bayern zu schlagen. Das Siegtor schoss einer der Publi­kums­lieb­linge: Sascha Möl­ders. Er stand damals wie kaum ein anderer sinn­bild­lich für den FC Augs­burg. Ein ehr­li­cher Kämpfer, ein lei­den­schaft­li­cher Stürmer, der total über­raschte und immens wichtig war in der Saison 2012/13, als er mit zehn Toren in nur 24 Spielen einen großen Anteil am Klas­sen­er­halt hatte.

Stefan Reuter 100 pro imago sport 1 12461097 High Res WEB
Imago Images

Saison 2015/16
Trans­fer­re­korde und Trans­fer­glück

Abdul Rahman Baba kam im Sommer 2014 von Greu­ther Fürth zu uns (in der Presse wurden 2,5 Mil­lionen Euro als Ablöse genannt, d. Red.). Ein wich­tiger und talen­tierter Spieler, den wir für einige Jahre in Augs­burg gesehen haben. Aber wenn du so ein Angebot bekommst, dann war­test du nicht mehr. Das war eine Grö­ßen­ord­nung, die für den Spieler und für uns unglaub­lich war. Einige Leute haben sich danach über die Summe gewun­dert, ich fand sie aber ange­messen. (Baba wech­selte im Sommer 2015 für die Rekord­summe von 25 Mil­lionen Euro zum FC Chelsea, d. Red.) Gene­rell muss man sagen, dass wir nach Spie­lern schauen, die es woan­ders nicht schaffen oder zum Zuge kommen, aber großes Poten­tial haben. Wie zum Bei­spiel Alfred Finn­bo­gason, dem damals bei Real Sociedad kurz vor der Saison andere Stürmer vor die Nase gesetzt wurden. Er ist wirk­lich unglaub­lich, ein Spieler, der einen Rie­cher hat und abge­zockt vor dem Tor ist.

Wir haben oft ein oder zwei Augen zuge­drückt“

Reuter über Caiuby

Mai 2016
Markus Wein­zierl ver­lässt Augs­burg

Als ich im Winter 2012/13 zum FCA kam, habe ich mich mit Walther Seinsch oder Peter Bircks natür­lich auch über den Trainer unter­halten. Beide sagten, Markus Wein­zierl sei ein großes Talent, aber es fehlen die Punkte. Wir haben aus­ge­macht, dass ich mir im Trai­nings­lager selbst einen Ein­druck mache und dann ent­scheide. Und dort sah ich: Markus ist wirk­lich gut, alles was er machte, hatte Hand und Fuß. Also blieb er, und die Jahre danach gaben uns Recht. Wir hatten eine tolle gemein­same Zeit. Umso trau­riger war ich, als er seinen Abschied ver­kün­dete und nach Schalke ging.

Oktober 2018
Augs­burg ver­liert in Dort­mund 3:4

Wir haben in diesem Spiel zweimal geführt, 1:0 und 2:1, und in der 87. Minute haben wir das zwi­schen­zeit­liche 2:3 aus­ge­gli­chen – und dann kommt Paco Alcacer in der sechsten Minute der Nach­spiel­zeit und schießt das 4:3. Es war ein tolles Spiel, es gab viel Lob, auch für uns. Aber es war schwierig, damit umzu­gehen, denn es war zugleich so bitter. Und nach Nie­der­lagen darfst du ein­fach nicht zufrieden sein.

Januar 2019
Die Bild“ titelt Anar­chie in Augs­burg“

In einer Fuß­ball­mann­schaft sind viele junge Bur­schen, und man kann auch mal über etwas hin­weg­sehen, wenn es im Rahmen bleibt. Bei Caiuby ist aber einiges vor­ge­fallen über die Jahre, wir haben oft ein oder zwei Augen zuge­drückt. (Einmal wurde er beim Schwarz­fahren erwischt, als er auf der Heim­reise vom Okto­ber­fest in Mün­chen in der Bahn ein­ge­döst und erst in Ulm wieder auf­ge­wacht war, d. Red.). Diesmal aber war es zu viel. Er kam zu spät aus der Win­ter­pause zurück (und wurde dann als Erstes in einer Dis­ko­thek gesehen, d. Red.). Dann haben wir uns von ihm getrennt. Klar, das brachte ein wenig Unruhe ins Team, aber Anar­chie in Augs­burg gab es nicht.

Stefan Reuter 100 pro imago sport 1 30908450 High Res WEB
Imago Images