Seite 2: Lonergan, Schmeichel, Chilavert, Hansen, Siebenhandl

Andrew Lonergan

Der Traum eines jeden Tor­warts: Die Pille mit dem Abschlag ins geg­ne­ri­sche Tor bug­sieren. Dafür braucht es einen weiten Huf, Glück und einen Kol­legen auf der Gegen­seite, der nicht unbe­dingt seinen besten Tag erwischt hat. All das beschert der liebe Fuß­ball-Gott am 2. Oktober 2004 Andrew Lonergan, damals Tor­wart von Preston North End. Nach 39 Minuten tröp­felt sein Abstoß über Lei­cester-City-Schluss­mann Kevin Pressman hinweg ins Tor.

Peter Schmei­chel

Es hätte eines der schönsten Tor­hüter-Tore der Geschichte werden können, doch, ach, Peter Schmei­chel stand bei seinem Seit­fall­zieher-Tor 1997 im FA-Cup-Spiel gegen den FC Wim­bledon leider im Abseits. Zwei Jahre später gelingt dem Dänen dafür ein hüb­scher Treffer auf inter­na­tio­nalem Par­kett – sein 2:2 per Kopf im Uefa-Cup-Rück­spiel gegen Rotor Wol­go­grad kommt aller­dings zu spät. United scheidet schon in der ersten Runde aus.

José Luis Chil­avert

Para­guays Natio­nal­hei­ligtum Chil­avert ist Pro­dukt jener Gat­tung süd­ame­ri­ka­ni­scher Tor­hüter, die eigent­lich lieber Stürmer werden wollten, aus wel­chen Gründen auch immer aber doch im Kasten endeten, diese Exis­tenz aller­dings nicht tatenlos ertrugen und ein­fach ab und an selbst Tore schossen. Der Kar­riere zum Trotz. Seinen viel­leicht spek­ta­ku­lärsten Treffer erzielt Chil­avert im Trikot von Velez Sar­field gegen den argen­ti­ni­schen Rie­sen­klub River Plate im März 1996. Ein schnell­aus­ge­führter Frei­stoß im Weit­schuss-Stile Augen­tha­lers. Wun­der­schön.

Jakob Køhler Hansen

Frem Kopen­hagen gegen Bir­kerød, dritte däni­sche Liga. Klingt nicht gerade nach Jahr­hun­dert­fuß­ball. Und doch war es Kopen­ha­gens Tor­wart Jakob Køhler Hansen, dem im Herbst 2012 das viel­leicht schönste Tor­hüter-Tor aller Zeiten gelingt – 1:1‑Ausgleich per Fall­rück­zieher. Ebenso akro­ba­tisch: die anschlie­ßenden Jubel­sprünge. Wun­der­schön. Holt den Mann in die Bun­des­liga! 

Jörg Sie­ben­handl

Schmale 81 Sekunden benö­tigt Jörg Sie­ben­handl (Wiener Neu­stadt) um den ersten Treffer der öster­rei­chi­schen Bun­des­liga-Saison 2011/12 zu erzielen. Als Tor­hüter. Mit einem Frei­stoß aus 81 Metern. Sachen gibt’s…

Tomislav Piplica

Diese Szene ist auch beim 1532. Anschauen so wun­derbar, dass eigent­lich jeder Kom­mentar über­flüssig ist. Des­halb an dieser Stelle nur so viel: Danke, Tomislav, dass Du der Bun­des­liga dieses Tor geschenkt hast.