Die USA und Argen­ti­nien planen für die WM
USA zum Sie­benten
Jürgen Klins­mann wird seine zweite Welt­meis­ter­schaft als Trainer 2014 in Bra­si­lien angehen. Sein US-Team schlug Mexiko mit 2:0 (0:0) und wird auf­grund des Remis von Costa Rica in Jamaika zur sie­benten WM-End­runde in Folge reisen. In Süd­ame­rika qua­li­fi­zierte sich der­weil Argen­ti­nien mit einem 5:2 (2:1) gegen Para­guay.
spiegel​.de

Die deut­sche Mann­schaft in der Ein­zel­kritik
Insel-Rund­flüge mit Manu
Im End­ef­fekt standen mit dem 3:0 (1:0) ein klarer Sieg und die Punkte 16 bis 19 in Gruppe C, doch mit Ruhm bekle­ckerten sich die deut­schen Natio­nal­spieler im WM-Qua­li­fi­ka­tions-Spiel auf den Färöern nicht. Die Süd­deut­sche Zei­tung hat sich die indi­vi­du­ellen Leis­tungen aller 14 Spieler ange­sehen.
sued​deut​sche​.de

Der Tor­re­kord des Miroslav Klose
Rekorde sind die letzte sta­bile Wäh­rung“
Ges­tern gegen die Färöer ver­fehlte Miroslav Klose die Füh­rung in der ewigen Tor­schüt­zen­liste des DFB noch. 11FREUNDE-Redak­teur Tim Jür­gens rückt die Sta­tistik, letzt­lich kaum mehr als eine nette Zah­len­spie­lerei“, ins rechte Licht und erklärt, wann Klose end­gültig als große Per­sön­lich­keit des deut­schen Fuß­balls wahr­ge­nommen werden darf.
11freunde​.de

Fuß­baller zum Sel­ber­bas­teln

Özil kommt zu Dir!
Für Arsenal-Fans, die die Ankunft von Mesut Özil nicht mehr erwarten können, hat das Blog goon​ers​phere​.com“ die Papp­figur zum Aus­dru­cken gebas­telt. Das Beste: Man braucht nicht einmal Kleber oder Tape. Wir for­dern die sofor­tige Vor­lage für Andy Brehme und Wolfram Wuttke!
goon​ers​phere​.com

Video des Tages: San Marino trifft das Tor
Fünf Jahre Fas­ten­zeit
Ales­sandro Della Valle hat den Fluch besiegt. Nach fünf Jahren durfte San Marino sich end­lich wieder über ein Tor freuen. Das Spiel gegen Polen ging zwar 1:5 ver­loren, doch wen inter­es­siert das schon? Della Valle fehlen jetzt noch sieben Buden, um Rekord­tor­jäger zu werden.
11freunde​.de/​f​l​i​m​m​e​r​kiste


Happy Bir­thday

Keine anderer ver­kör­pert den deut­schen Fuß­ball wie Franz Becken­bauer. Welt­meister, Euro­pa­meister, Deut­scher Meister, DFB-Pokal­sieger, Lan­des­meister und Uefa-Pokal­sieger. Die meisten Titel sam­melte Becken­bauer als Spieler und als Trainer. In Mün­chen-Gie­sing geboren, wech­selte er als 13-Jäh­riger zum FC Bayern, ein Angebot der Mün­chener Löwen schlug er aus. 1974 gewann der Libero die Meis­ter­schaft, den Lan­des­meis­ter­titel und die Welt­meis­ter­schaft im eigenen Land. 1977 schloss er sich dem Star-Ensemble bei Cosmos New York an, ehe der Kaiser“ 1982 den letzten deut­schen Meis­ter­titel mit dem Ham­burger SV gewann. Neben seinen sport­li­chen Ver­diensten gilt er als Trieb­feder der Welt­meis­ter­schaft 2006 in Deutsch­land. Wir können uns daher nur ver­neigen und wün­schen alles Gute zum 68. Geburtstag.