Trappa­tonis Iren mit Ver­let­zungs­sorgen
Trap kämp­fe­risch
Gio­vanni Tra­pat­toni will gegen Deutsch­land wie der FC Chelsea im Cham­pions-League-Finale spielen. Die Spiel­stärke der Iren schätzt Trappa­toni schwä­cher ein, ver­weist jedoch auf den Erfolg der Blues gegen den FC Bayern: 17 Chancen hatten die Bayern, drei Chelsea. Und Chelsea hat gewonnen. Das ist Fuß­ball.“ Der 73-Jäh­rige hat jedoch Ver­let­zungs­sorgen: Leis­tungs­träger wie Glenn Whelan, Richard Dunne und Kevin Doyle fallen aus und der Ein­satz von Robbie Keane ist eben­falls frag­lich. Lei­den­schaft soll der Schlüssel zum Erfolg in Dublin sein, gegen eines der stärksten Teams in Europa, viel­leicht in der Welt.“
11FREUNDE-Live­ti­cker
abend​blatt​.de

Podolski muss in der Natio­nalelf Top­ni­veau bestä­tigen
Poldi am Schei­deweg
Für Lukas Podolski lief es in der Natio­nal­mann­schaft in letzter Zeit nicht immer rund. Die auf­stre­benden Jung­stars André Schürrle und Marco Reus machen dem 27-Jährgen inzwi­schen die Posi­tion in der Natio­nalelf streitig. Podol­skis Kar­riere steht am Kno­ten­punkt, er selber will die Her­aus­for­de­rung annehmen: Mein Ziel ist es, auch in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren zu spielen und erfolg­reich zu sein.“ Die guten Leis­tungen der letzten Wochen im Dress von Arsenal London spre­chen aller­dings für ihn.
tages​spiegel​.de

Özil spürt Team­geist im DFB-Team
Team­geist-Dis­kus­sion rel­oaded
Nun mel­dete sich auch Mesut Özil von Real Madrid mit Unver­ständnis für Bas­tian Schwein­s­tei­gers Kritik zu Wort: Ich habe gespürt, dass wir eine Ein­heit waren. Da war jeder für jeden da.“ Dieser hatte zuletzt den Team­geist der Natio­nalelf im Ver­gleich zum FC Bayern Mün­chen in Frage gestellt.
spiegel​.de

Zlatan Ibra­hi­movic hat Heimweh“
Zuhause ist es doch am schönsten
Die vielen Jahre in Ita­lien haben Zlatan Ibra­hi­movic nicht unbe­rührt gelassen. Dem Schweden fehlt sein alter Arbeit­geber. Im Trai­ning der schwe­di­schen Natio­nal­mann­schaft soll der 31-Jäh­rige gesagt haben: Ich war sehr happy beim AC Mai­land. Ich war dort zu Hause. Wenn das Team je Hilfe braucht, werde ich da sein.“ Sein Berater Mino Raiola rela­ti­vierte die Aus­sage des Schweden jedoch und betonte: Er ist sehr glück­lich in Frank­reich“.
gazetta​.it

Bra­si­lianer Denilson mit Traumtor
40-Meter-Hammer
Gott und meine ver­stor­bene Mutter hatten ihre Hand im Spiel“, sagte der aktuell ver­lie­hene Arsenal-Spieler Denílson Pereira Neves nach seinem ersten Treffer für Sao Paolo. Bei der Flug­kurve durchaus denkbar. Sao Paolo gewann übri­gens mit 3:0.
11FREUNDE-Flim­mer­kiste

Happy Bir­thday
Sir Bobby Charlton feiert heute seinen 75. Geburtstag. Der ehe­ma­lige Natio­nal­spieler war ein Wun­der­kind und ein Fuß­ball­künstler son­der­glei­chen, berüch­tigt für seine Weit­schuss­tore. Sein Leben war wirk­lich ein Wunder: Der offen­sive Mit­tel­feld­spieler über­lebte 1958 ein Flug­zeug­un­glück in Mün­chen, bei dem acht Spieler von Man­chester United ums Leben kamen. Für Man­chester absol­vierte Charlton 606 Liga­spiele. Bis heute hat er die meisten Tore für Man­chester United (199) und die eng­li­sche Natio­nal­mann­schaft (49) erzielt. 1966 war sein Jahr: Welt­meister im eigenen Land, Europas Fuß­baller des Jahres und Eng­lands Fuß­baller des Jahres. Genau im Finale des Wem­bley-Tors war Charlton jedoch nicht her­aus­ra­gend, was Franz Becken­bauers Mann­de­ckung zu ver­danken war. In seiner gesamten Kar­riere war der Welt­meister nicht einmal ver­letzt. 1994 wurde er von der Queen zum Ritter geschlagen.