Wett­skandal: Trainer und Spieler von Juventus beschul­digt
The Ita­lian Way of Foot­ball
Der ita­lie­ni­sche Fuß­ball macht mal wieder negativ von sich reden. Antonio Conte, Trainer von Juventus Turin, muss sich vor Gericht ver­ant­worten. Ihm wird vor­ge­worfen, als Trainer des AC Siena 2011 von Spiel­ab­spra­chen gewusst zu haben. Auch Leo­nardo Bonucci steht im Fokus. Der Juve-Abwehr­spieler sieht sich Vor­würfen seines bereits über­führten Ex-Kol­legen Andrea Masi­ello aus­ge­setzt. Der behauptet, Bonucci habe als Spieler des AS Bari ver­sucht, ein Spiel zu mani­pu­lieren.
spiegel​.de

Capello neuer Natio­nal­trainer in Russ­land
Fabio für Dick
AC Mai­land
, Juventus Turin, Real Madrid, AS Rom und die eng­li­sche Natio­nal­mann­schaft hat Fabio Capello bereits trai­niert. Nun soll der Ita­liener die rus­si­sche Natio­nal­mann­schaft zur WM nach Bra­si­lien führen. Capello löst Dick Advo­caat ab.
kicker​.de

Patrick Helmes im Inter­view
Jeder Spieler kann Magath anrufen
Patrick Helmes hat beim VfL Wolfs­burg viel erlebt. Der Natio­nal­spieler wurde aus­sor­tiert, jetzt ist er Hoff­nungs­träger. Mit 11FREUNDE-Redak­teur Ron Ulrich sprach Helmes über Magath, die Natio­nalelf und sein Fast-Kar­rie­re­ende in der Jugend.
11freunde​.de

Andries Jonker kri­ti­siert Bayern-Jugend­ar­beit
Das steife Bein
Ex-Bayern-Trainer Andries Jonker kri­ti­sierte die Jugend­ar­beit seines Ex-Ver­eins via E‑Mail und nahm die Bild“ offen­sicht­lich mit in den Ver­teiler.
bild​.de

Fuß­ball bei Olympia startet mit Panne auf Anzei­ge­tafel
Nord­korea oder Süd­korea – Haupt­sache Ita­lien!
Olympia
ist gestartet, den Anfang machte das Frau­en­fuß­ball-Tur­nier. Nord­korea stand auf dem Platz – doch was ist das auf der Anzei­ge­tafel?
sued​deut​sche​.de

Happy Bir­thday
Was wäre die Bun­des­liga bloß ohne Felix Magath? Ohne die Medi­zin­bälle, ohne den Hügel der Schmerzen“, ohne dubiose Neu­ver­pflich­tungen, ohne kaum ver­ständ­liche Aus­sor­tie­rungen wie im Fall von Patrick Helmes? Sie wäre um einiges lang­wei­liger. Magath berei­chert die Liga mit seinen Ent­schei­dungen, und ganz nebenbei ist er einer der erfolg­reichsten Trainer unserer Zeit. Der­zeit befindet sich Quälix“ mit seinem VfL Wolfs­burg im Trai­nings­lager in China. Dort feiert er heute seinen 59. Geburtstag.