Seite 2: EIL: Die schlechtesten Personalentscheidungen trifft nicht Schalke

Nabil Ben­taleb
Dra­ma­ti­sche Nach­richten aus dem Han­dels­blatt: Eine Branche ver­liert ihr Wahr­zei­chen“. Gemeint ist die Abriss­birne, die immer sel­tener zum Ein­satz kommt. Denn trotz gut gefüllter Auf­trags­bü­cher inves­tiere die Abbruch­branche zulasten der Birne zuneh­mend in fern­ge­steu­erte Roboter, die sehr prä­zise ganze Groß­ge­bäude zum Ein­sturz bringen können. Nicht aus­ge­schlossen, dass ein ent­lau­fener Roboter unge­hin­dert sein Unwesen auf Schalke treibt, dort trotz mehr­fa­cher Sus­pen­die­rungen noch Elf­meter ver­schießt und den Verein auch ander­weitig von innen heraus zer­stören will. Tja, liebe Inge­nieure, das wäre mit einer Abriss­birne nie pas­siert (siehe: Yves Eigen­rauch).

Chris­tian Gross
Eine Mann­schaft zu über­nehmen, die seit einem Jahr kein Spiel gewonnen hat und abge­schlagen Tabel­len­letzter ist, das ist ein tod­si­cheres Ding. Schlimmer kann’s schließ­lich nicht kommen und zu ver­lieren gibt es nicht. Oder? Oder?? In diesem Sinne: Alles Gute, Cle­mens Graß.

Haa­lands Blick bei San­chos Elf­meter
Das könnte teuer werden: Wie schon 2010, als die Super­markt­kette Lidl in 219 Filialen Kameras instal­lierte, um seine Mit­ar­beiter zu bespit­zeln, droht auch dem BVB nun eine Mil­lio­nen­strafe, nachdem Erling Haa­land seinen Mit­spieler Jadon Sancho bei der Aus­füh­rung eines Elf­me­ters auf diese Weise über­wachte.

Uwe Neu­haus
An dieser Stelle müssen wir einmal den Ver­ant­wort­li­chen von Arminia Bie­le­feld gra­tu­lieren. Denn in einem Jahr, in dem Andreas Scheuer noch immer Ver­kehrs­mi­nister sein darf, wir einen Job haben und Schalke gerade seinen vierten Trainer in dieser Saison ent­lassen hat, muss man es erst einmal schaffen, Platz Eins im umkämpften Ran­king der dümmsten Per­so­nal­ent­schei­dungen zu belegen.

Robin Zentner
Bit­terer Nach­mittag für Robin Zentner, dessen Patzer maß­geb­lich für die 0:1‑Niederlage gegen Augs­burg ver­ant­wort­lich war. Mainz’ Keeper machte den Augs­bur­gern mit seinem Fehl­pass ein derart ein­deu­tiges Angebot zum Tore­schießen, in den Sozialen Medien hätte er diesen Bei­trag mit Anzeige“ mar­kieren müssen.