Ermitt­lungen gegen Becken­bauer?
So ein Kai­ser­schmarrn
Berichten der FAZ zufolge ist Franz Becken­bauer erneut ins Visier der Fifa-Ermittler geraten. Der 69-Jäh­rige steht dem­nach unter Ver­dacht, im Zuge der Ver­gabe der WM 2018 nach Russ­land und der WM 2022 nach Katar gegen den Fifa-Ethik­code ver­stoßen zu haben. Neben Becken­bauer soll auch gegen Spa­niens Ver­bands­prä­si­denten Ángel María Villar Llona, den bel­gi­sche Fifa-Chef­me­di­ziner Michel D’Hooghe sowie den Thai­länder Worawi Makudi ermit­telt werden. Alle drei sind Mit­glieder des Fifa-Exe­ku­tiv­ko­mi­tees.
faz​.net

Deut­sche Teams in der Europa League sieglos
End­spiele in Sicht
Am fünften Spieltag der Europa-League-Grup­pen­phase reichte es weder für Borussia Mön­chen­glad­bach noch den VfL Wolfs­burg zu einem Sieg. Wäh­rend die Glad­ba­cher gegen Vil­lar­real immerhin ein 2:2 erreichten, verlor der VfL zuhause mit 0:2 gegen Everton, damit gingen von sechs inter­na­tio­nalen Par­tien deut­scher Teams unter der Woche ganze fünf ver­loren. Sowohl Glad­bach als auch Wolfs­burg erwartet nun ein End­spiel um den Einzug in die Zwi­schen­runde, in zwei Wochen geht es für Wolfs­burg nach Lille, die Glad­ba­cher emp­fangen Zürich. 
zeit​.de

Selbst­stän­dige Fuß­ball­fans 
Ver­eins­flucht
Die Liebe von Fans kennt keine Grenzen – oder doch? In Han­nover und Ham­burg haben sich in den letzten Monaten viele treue Fuß­ball­seelen von ihren vor­ma­ligen Her­zens­ver­einen los­ge­sagt, um den Fokus mehr auf das zu richten, was den Sport erst aus­macht: Fan­kultur. 
ndr​.de

Mein erster Sta­di­on­be­such (#4)
Flut­lichter, die die Welt bedeuten
In unserer neuen Serie erin­nern sich 11FREUNDE-Redak­teure an ihr erstes Mal. Ron Ulrich erin­nert sich an einen kalten Abend mit Günter Schlipper, lange Unter­hosen und den Son­nen­könig.
11freunde​.de

Video des Tages: Bayern breaks the Internet 
Disco, Disco, Guar­diola
Wir danken dem Men­schen, der sich dieses .gif aus­ge­dacht hat. Hier ist es nun als Video. Kün­digt euren Job, dreht die Boxen auf, Party time!
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Die Nadel“ ver­schwand nicht ein­fach so in irgend­wel­chen Heu­haufen, son­dern spielte stets galant die Abwehr­reihen geg­ne­ri­scher Mann­schaften aus. Der Ita­liener Ales­sandro Alt­o­belli, der wegen seines schlanken, aber drah­tigen Kör­pers stets Spillo“ („Nadel“) gerufen wurde, reifte ab 1977 bei Inter Mai­land zum Star der Serie A heran. In den elf Jahren bei Inter lief der Stürmer in 466 Par­tien auf und schoss 209 Tore. Das machte den Locken­kopf aus Son­nino zum zweit­erfolg­reichsten Tor­schützen beim Tra­di­ti­ons­verein. Alt­o­belli wurde ita­lie­ni­scher Meister, Tor­schüt­zen­könig und 1982 Welt­meister mit den Azur­blauen in Spa­nien. Hier schoss er im Finale gegen Deutsch­land den 3:1‑Siegtreffer. Wir plau­dern kurz aus dem Näh­käst­chen und sagen: Alles Gute zum 59. Geburtstag liebe Nadel“!