Seite 2: Ein Kuss für den Polizisten

Sein Ende war tra­gisch und natür­lich stellte ich mir oft die Frage, was ich dagegen hätte tun können. Ob wir ihm irgendwie hätten helfen können. Wir stritten uns oft in der Kabine. Ich habe ihm ein­ge­trich­tert, dass er sich ändern muss. Doch ab einem gewissen Zeit­punkt scheren sich Leute wie er nicht mehr darum.

An eine psy­cho­lo­gi­sche Betreuung der Spieler war in den Sieb­zi­gern nicht zu denken. Wir waren doch schon froh, wenn wir über­haupt so etwas wie eine medi­zi­ni­sche Abtei­lung hatten.


 
Nach meiner Kar­riere wurde ich Lehrer. Ab und an fragte ich meine Schüler, welche Spieler der Sieb­ziger sie denn noch kennen würden. Sofort erzählten sie von George Best und all seinen Taten. Ich hörte mir das an und erklärte ihnen dann: Wenn ihr George Best für aus­ge­fallen haltet, dann goo­gelt ein­fach mal den Namen Robin Friday.“

Er bewarf den Vor­sit­zenden mit Sand­wi­ches

Dann erzählte ich einige Geschichten, von denen ich wusste, dass sie stimmen. Schließ­lich habe ich sie selbst mit­er­lebt. Ich habe mit eigenen Augen gesehen, wie Robin nach einem Tor einen Poli­zisten küsste, ein­fach so.

Und ich habe gesehen, wie er auf unseren Mann­schafts­fahrten den Vor­sit­zenden des Klubs mit Sand­wi­ches bewarf, ein­fach so. Dann natür­lich und nicht zu ver­gessen all die unver­gess­li­chen Tore, die er geschossen hat. Gegen Tran­mere mit dem Rücken zum Tor. Mal abge­sehen von all den Mythen um Robin, den Nacht­club­ge­schichten und den Drogen – ich kann nur eins sagen: Auf dem Platz war er eine Klasse für sich.

—-
In unserer neuen Aus­gabe 11FREUNDE #169 erzählen wir die irre Geschichte von Robin Friday, dem viel­leicht exzes­sivsten Rock­star der Fuß­ball­ge­schichte – trotz George Best, trotz Walter Frosch, Helenio de Freitas. Für die Repor­tage trafen wir auch den ehe­ma­ligen Mit­spieler Tommy Youlden, der mit Friday zwi­schen 1974 und 1976 beim FC Rea­ding spielte. Das Heft ist ab sofort erhält­lich: am Kiosk eures Ver­trauens, im App-Store und natür­lich auch im 11FREUNDE-Shop.