FCB-Sport­vor­stand for­dert die Kon­kur­renz
Sammer von Domi­nanz-Debatte genervt
Die Debatte um die Domi­nanz des FC Bayern Mün­chen läuft schon fast so lang wie die Erfolgs­serie des deut­schen Rekord­meis­ters selbst. Sport­vor­stand Mat­thias Sammer hat davon scheinbar genug und kri­ti­sierte jüngst die Bun­des­liga-Kon­kur­renz: Wir sollten eher eine Dis­kus­sion führen, warum andere Ver­eine viel­leicht nicht so gut sind im Moment.“ Außerdem demen­tierte Sammer einen ver­meint­li­chen internen Beschluss beim FC Bayern Mün­chen, dass nach Mario Götze und Robert Lewan­dowski kein wei­terer Profi von Borussia Dort­mund mehr ver­pflichtet werden soll.
sued​deut​sche​.de

Ber­lus­coni beru­higt Fans
AC Mai­land steht nicht zum Ver­kauf
Wer gehofft hatte, sich in den nächsten Monaten den ita­lie­ni­schen Tra­di­ti­ons­verein AC Mai­land unter den Nagel reißen zu können, dürfte ent­täuscht werden. Der ehe­ma­lige ita­lie­ni­sche Regie­rungs­chef Silvio Ber­lus­coni hat sämt­liche Gerüchte zurück­ge­wiesen, dass er den Verein so schnell wie mög­lich los­werden wolle. Vor einigen Tagen hatten Medien berichtet, der 77-Jäh­rige habe bereits eine ame­ri­ka­ni­sche Agentur mit dem Ver­kauf beauf­tragt. Ohnehin gäbe es als neuer Besitzer einiges zu tun. Der AC Mai­land läuft seinen eigenen Ansprü­chen hin­terher und steht mit 35 Punkten auf Platz elf der Serie A.
han​dels​blatt​.com

Die Woche bei Twitter und Co. (9)
Selfie-Mania
Social Media und Fuß­baller: Eine Traum­kom­bi­na­tion. Wir haben für Euch die Woche bei Twitter und Co. ver­folgt. Diesmal mit dabei: Mario Balo­telli als Tisch­ten­nis­gott, Per Mer­te­sa­cker als Arsenal-Fan und Carles Puyol als Idol für Jeder­mann.
11freunde​.de

Reak­tion auf Uniteds ver­korkste Saison
Moyes ent­schul­digt sich bei den Fans
Mag sein, dass David Moyes für die schlechten Leis­tungen von Man­chester United ver­ant­wort­lich ist. Mag sein, dass Alex Fer­gu­sons Fuß­stapfen schlicht zu groß waren, um die Erwar­tungen zu erfüllen. Dass David Moyes keine Cou­rage hat, lässt sich hin­gegen nicht belegen. Der United-Trainer hat sich in einem offenen Brief an die Fans des eng­li­schen Rekord­meis­ters gewandt, sich für die schwache Saison ent­schul­digt und Bes­se­rung ver­spro­chen: Über die Jahre habt ihr hier große Siege gesehen und ich habe abso­lute keine Zweifel, dass wir hier bald wieder große Siege sehen werden.“
the​guar​dian​.com

Video des Tages: Der Trailer zum 11FREUNDE SPE­ZIAL
Geeeeeeeeil!
Seit dieser Woche im Handel: Das neue 11FREUNDE SPE­ZIAL Rivalen an der Ruhr – Die besten Geschichten vom Fuß­ball im Pott“. Was euch erwartet, erfahrt ihr in unserem Trailer zum Heft.
11freunde​.de/​video

Happy Bir­thday
Kazuo Ozaki mag nicht sofort jedem ein Begriff sein. Dabei hat der ehe­ma­lige japa­ni­sche Natio­nal­spieler dem deut­schen Fuß­ball einiges gegeben. In seiner Heimat so populär wir Karl-Heinz Rum­me­nigge oder Franz Becken­bauer, wech­selte er 1983 als zweiter Japaner über­haupt in die Bun­des­liga zu Arminia Bie­le­feld. Zudem war er der erste Bun­des­li­ga­profi, der nach einem Nasen­bein­bruch mit einer Gesichts­maske auf­lief. Mit Folgen: Im Spiel gegen Schalke 04 kas­sierte Ozaki prompt die ein­zige rote Karte seiner Kar­riere. Nach fünf Jahren in Ost­west­falen zog es ihn für eine wei­tere Saison zum FC St. Pauli, ehe er 1990 nach Japan zurück­kehrte. Inzwi­schen arbeitet er im hei­mi­schen Fern­sehen als Fuß­ball­kom­men­tator. Heute wird er 54 Jahre alt.