Puh! Was war das denn für eine Pokal­saison? Die Bayern? Flogen haus­hoch in Glad­bach raus. Der BVB? Schei­terte am Mil­l­erntor. Und dann zieht mit dem SC Frei­burg auch noch ein Klub ins Finale ein, der zuvor noch nie im End­spiel stand. Ohne Ende Geschichten und damit auch etliche neue Pokal­helden, die ihre Fuß­stapfen hin­ter­lassen haben. Und die es ver­dient haben, sie zu wür­digen.

Des­wegen suchen wir ab heute gemeinsam mit Volks­wagen den Pokal­helden der Saison 2021/22. Und wer das wird, ent­scheidet ihr! Eine Fach­jury hat aus jeder Pokal­runde den her­aus­ra­genden Spieler gewählt und in die Aus­wahl auf­ge­nommen, unter der ihr jetzt wählen könnt. 

Also lasst die spek­ta­ku­läre DFB-Pokal­spiel­zeit noch einmal Revue pas­sieren und stimmt ab für euren Favo­riten. Und: Es gibt etwas zu gewinnen. Gemeinsam mit Volks­wagen ver­losen wir 3 x 2 Tickets für ein DFB-Pokal­spiel der Saison 2022/23.

Imago1005150570h
imago images

Run­den­held der 1. DFB-Pokal­runde: Sven Köhler, VfL Osna­brück
Sven Köhler erzielte wohl DAS Pokaltor der 1. Runde des DFB-Pokals. In der 96. Minute traf er nach einem Konter aus 59 Metern ins Bremer Tor und sicherte Osna­brück den Sieg an der Bremer-Brücke.

-

Imago1007604480h
imago images

Run­den­held der 2. DFB-Pokal­runde: Breel Embolo, Borussia Mön­chen­glad­bach
Zum ersten Mal hat sich die Borussia in einem K.o.-Spiel gegen den Rekord­meister durch­setzen können. Als Über­ra­gender unter Über­ra­genden betei­ligte sich Foh­len­stürmer Breel Embolo an allen Glad­bach-Tref­fern und sorgte maß­geb­lich für die his­to­ri­sche Pokal­pleite der Bayern. Mit seiner Vor­ar­beit lei­tete er den Glad­ba­cher Blitz­start ein, war kurz darauf am Treffer zum 2:0 betei­ligt und holte schließ­lich einen Elf­meter raus. In der zweiten Halb­zeit voll­endete er die Pokal-Gala mit einem eigenen Dop­pel­pack zum End­stand von 5:0.

-

Imago1009241259h
imago images

Run­den­held DFB-Pokal Ach­tel­fi­nale: Maxi­mi­lian Beier von Han­nover 96
Dieser hat zwei Tore selbst erzielt und den Schuss, der zum Hand­elf­meter geführt hat, abge­geben. Dar­über hinaus hat er mit 19 Jahren sehr auf­fällig gespielt und einige wei­tere gute Abschlüsse gehabt, als er bei­spiels­weise in der 63. Minute den Pfosten traf.

-

Imago1010299316h
imago images

Run­den­held DFB-Pokal Vier­tel­fi­nale: Daniel Heuer Fer­nandes vom Ham­burger SV
Wurde mit seinen zwei gehal­tenen Elf­me­tern im Elf­me­ter­schießen zum Match­winner. Hat den HSV, trotz seinem Fehler zum zwi­schen­zeit­li­chem 0:2, mehr­fach in der Partie gehalten.

-

Imago1011610063h
imago images

Run­den­held DFB-Pokal Halb­fi­nale: Emil Fors­berg vom RB Leipzig
Köpfte RB Leipzig nach Rück­stand in den dra­ma­ti­schen Schluss­se­kunden gegen Union Berlin zum Sieg und steht damit zum dritten Mal im Finale des DFB-Pokals.

Imago1012177104h

Run­den­held DFB-Pokal Finale: Nico Schlot­ter­beck vom SC Frei­burg
Schlot­ter­beck glänzte in einem span­nungs­rei­chen Pokal­fi­nale nicht nur durch seine spek­ta­ku­läre Ret­tungstat auf der Linie. Immer wieder riss er Fans und Mit­spieler durch seinen Ein­satz mit. Auch wenn es für den Defen­siv­motor der Breis­gauer nicht zum ersten Titel der Kar­riere reichte, wird diese Leis­tung – wie die gesamte Pokal­saison des Sport­clubs – in Erin­ne­rung bleiben.

-