»Sie muss die Qual der Ehe mit Mour­inho aus­stehen. 1989 nahm sie Josés Hei­rats­an­trag an und ent­schied sich, sich zu opfern und die anderen por­tu­gie­si­schen Frauen zu retten.« Eine rei­zende Idee des Sen­ders Sky, der nun for­dert, Mour­inhos Gattin Tami seig zu spre­chen. Auch wenn die deut­sche Bild-Zei­tung gleich inves­ti­gativ nach­hakte und zu dem Ergebnis kam: »Papst Bene­dikt XVI. hat sich noch nicht dazu geäu­ßert…« 



Die gute Frau hätte tat­säch­lich ein wenig kirch­li­ches Schul­ter­klopfen nötig, ihr Ange­trauter machte in der Ver­gan­gen­heit vor allem mit Schlag­zeilen auf sich auf­merksam, die nicht wirk­lich darauf hin deuten, dass Inters Trainer, der heute Abend gegen seinen alten Arbeit­geber Chelsea antritt, ein pfle­ge­leichter Ehe­mann ist. Bei­spiel gefällig? »Mour­inho füt­terte mich beim Sex mit Keksen.« Grund­gü­tiger… 

Die Geschichte der Spie­ler­frau, sie muss neu gespro­chen werden. Ver­gessen wir Gaby Schuster, Angela Hässler oder andere Gift­spritzen, wir haben für Euch die net­testen Fuß­baller-Damen der Welt gesucht und gefunden.

Viel Spaß und lasst gefäl­ligst die Kekse im Schrank!