Seite 2: Amateurvereine und 200 Pokale

The New Saints – Europa FC 1:2 / x:x
Tra­di­tion und Kom­merz sind nir­gends derart schwe­fel­pech­artig mit­ein­ander ver­eint, wie in Wales beim The New Saints Foot­ball Club. Schließ­lich besteht der Verein aus der Fusion der zwei Ver­eine Total Net­work Solu­tions Llan­santffraid FC, der 1996 seinen Namen für 250.000 Pfund an eine IT-Firma ver­scher­belte, und Oswestry Town, einem der ältesten Fuß­ball­ver­eine der Welt. Mitt­ler­weile ist The New Saints sechsmal in Folge wali­si­scher Meister geworden und hat im ver­gan­genen Winter den jahr­zehn­te­alten Rekord von Ajax Ams­terdam von 27 Pflicht­spiel­siegen in Folge ver­bes­sert. G
anz anders hin­gegen Europa FC, ein Ama­teur­verein aus Gibraltar, das wirk­lich unbe­schrie­bene Blatt des Wett­be­werbs, das das Hin­spiel trotzdem mit 1:2 gewann. Nimm das, Kom­merz!

Lin­field FC – SP La Fio­rita 1:0 / x:x
Den Tap­feren hilft das Glück!“, steht im Latei­ni­schen als Wahl­spruch auf dem Logo des Lin­field FC. Und so gesehen müssen die Jungs aus Nord­ir­land tap­ferer sein, als eine Horde Römer im Ange­sicht von Obelix (Fun Fact: genau an dieser Stelle wird das Zitat übri­gens auch ver­wendet), denn kaum ein anderer Fuß­ball­verein hat mehr Titel gewonnen als Lin­field. 200 Pokale. Dar­unter 52 (nord-)irische Meis­ter­schaften, 43 (nord-)irische Pokal­siege, drei gesamt­iri­sche Pokale, 20 City Cups, 31 Gold Cups, 15 Ulster Cups, ganze 43 County Antrim Shields und nicht zu ver­gessen den Bud­weiser Cup (1) und drei Coca-Cola-Tro­phäen.
SP La Fio­rita, Meister der san-mari­ne­si­schen Fuß­ball­liga, wird sich also ordent­lich stre­cken müssen, um den 0:1‑Rückstand aus dem Hin­spiel wett­zu­ma­chen. Fünfmal stand der Verein bisher in einer Qua­li­fi­ka­ti­ons­runde zum Euro­pa­pokal und verlor alle zehn Spiele. Beson­ders schmerz­lich: Das 0:7 im Rück­spiel gegen FC Levadia Tal­linn und das Gesamt­ergebnis von 1:10 gegen den FC Vaduz – immerhin lich­ten­stei­ni­scher Meister. Und da kann man wirk­lich mal ver­lieren.