Seite 2: Tousart ist jung - aber erfahren

Mit gerade mal 23 Jahren ist Tousart noch recht jung, aber doch schon ver­gleichs­weise erfahren. Seit seinem Pro­fi­debüt 2015 hat er für Lyon 114 Meis­ter­schafts­spiele (3 Tore/​3 Assists), 15 Cham­pions-League- (2÷1) und 16 Europa-League-Spiele (1÷1) absol­viert. Bei Olym­pique beein­druckte mit er seiner Reife, seiner Hand­lungs­schnel­lig­keit und seiner kör­per­li­chen Prä­senz.

Ein stra­te­gi­scher Spieler

In Lyons 4 – 2‑3 – 1‑System spielte er meist in einem Sechser-Duo, er könne diese Rolle aber auch allein besetzen, wenn vor ihm zwei Achter spielen. In der Zen­trale könne er alles spielen. Lucas ist ein stra­te­gi­scher Spieler, der Bälle geschickt klauen und nach Ball­ge­winn schnell umschalten kann. Er macht Tore, ist stark bei Stan­dards“, sagt Lab­badia. Wir glauben an seine Fähig­keiten, müssen ihm aber auch Zeit geben, er spielt das erste Mal im Aus­land, und, er hat vier Monate nicht mehr auf dem Platz gestanden.“ Solange fiele sonst nur ein Spieler nach einer schweren Ver­let­zung aus, bei ihm sieht man, was Corona für Neben­wir­kungen haben kann“.

Na ja, sagte Tousart, zwei Monate habe er kom­plett“ zu Hause bleiben müssen, zum Glück habe ich einen großen Garten“, in dem er sich fit halten konnte. Auch Hertha habe ihm immer wieder Auf­gaben für die indi­vi­du­elle Trai­nings­ar­beit über­geben. Lab­badia berich­tete sogar von Live-Ses­sions“, die man in den zurück­lie­genden Wochen immer mal wieder durch­ge­führt habe.

Par­al­lelen zu Sami Khe­dira

Tat­säch­lich erin­nert Tousart in seiner Spiel­weise und seiner Kör­per­hal­tung an den jungen Sami Khe­dira. Wie der spä­tere Welt­meister, der inzwi­schen 33 ist und mit Juventus Turin gerade zum fünften Mal in Folge Ita­lie­ni­scher Meister wurde, ist Tousarts Spiel von kör­per­li­cher Robust­heit, stra­te­gi­scher Reife sowie einem aus­ge­prägten Lea­dership gekenn­zeichnet.

Nächstes Ziel: Deutsch lernen

Auch Khe­dira hatte beim VfB Stutt­gart in jungen Jahren Füh­rungs­qua­li­täten nach­ge­wiesen, wurde 2007 Deut­scher Meister und führte die deut­sche U‑21-Mann­schaft 2009 als Kapitän zum EM-Titel. Tousart bei­spiels­weise führte die fran­zö­si­sche U‑19-Natio­nal­mann­schaft 2016 als Kapitän zum EM-Titel. Viel­leicht ist Tousart auch ein Natural Born Leader“, wie es Khe­dira war. Auch der Fran­zose wird nicht unbe­dingt für die erre­genden und auf­fäl­ligen Momente eines Fuß­ball­spiels zuständig sein.

Spie­ler­typen wie er werfen das große Bild eines Spiels auf den Rasen, sie bringen sich mit viel Verve ein, sie dienen dem Team. Ihr Spiel ist darauf ange­legt, ihre Neben­leute zum Glänzen zu bringen und dabei alles in der Balance zu halten. Nun also Hertha. Um eine klare Ziel­vor­gabe ist Lucas Tousart jeden­falls nicht ver­legen. Wir wollen eine gute Saison spielen. Dann können wir uns für den Euro­pa­pokal qua­li­fi­zieren.“ Aber erst einmal wolle er Deutsch lernen. Es ist ein Minimum, die Sprache des Landes zu können, in dem man arbeitet und lebt.“

Dieser Text erscheint im Rahmen unserer Koope­ra­tion mit dem Tages­spiegel.