Seite 2: DER Torwart der Woche

Gelun­gener Start in die Rück­runde
Der SV Heißen IV aus der Kreis­liga C zeigte am Wochen­ende, wie man aus der Win­ter­pause zurück­kommt. Gegen Fatihspor Mül­heim II gewann die Mann­schaft mit 21:0 – damit erzielte man mehr als ein Viertel der Sai­son­tore in nur einem Spiel. Beson­ders bitter wurde es für Fatihspor, als man in der zweiten Halb­zeit zweimal binnen zehn Minuten sechs Tore kas­sierte.

SVH-Trainer Daniel Nix hatte den­noch große Aner­ken­nung für die Ver­lierer übrig: Großen Respekt an Fatihspor! Wir hatten in der Ver­gan­gen­heit schon mehr­mals die Situa­tion, dass Mann­schaften bei hohen Rück­ständen vom Platz gegangen sind oder Ver­let­zungen vor­ge­täuscht haben, um das Spiel bewusst zum Abbruch zu bringen. Daher Cha­peau, dass sie bis zum Ende fair mit­ge­spielt haben.“ 

Titan zieht die Hand­schuhe aus
In der Halle kommt es immer wieder zu Über­ra­schungen, da zeigt der schlak­sige Abwehr­recke plötz­lich unge­ahnte tech­ni­sche Fähig­keiten und so man­cher Kreis­li­gist mauert sich bis in die End­runde — wichtig dabei immer: ein Tor­hüter, der kom­plett am Rad dreht. Marc Titan“ Müh­len­beck, Keeper von C‑Ligist BV Ein­tracht, schaffte mit seinem Team den sen­sa­tio­nellen End­run­den­einzug und wurde schnell zum Publi­kums­lieb­ling. Hero­isch zieht er beim letzten Spiel die Hand­schuhe aus und lässt sich, trotz Last-Minute-Gegentor, feiern. Doch wir sagen: Vor­sicht“, schon Olli Kahn wusste: Titan, Titan – ohne Abwehr ist nicht mit Titan.“ (Hier geht’s zum fabel­haften Video »>)