Die Stadt ertrank im Jubel­meer“, lau­tete die Head­line zum 33. Spieltag der Saison 1969/70. An diesem Tag wurden die Fohlen“ erst­mals Deut­scher Meister. Die Über­schrift lässt erahnen, wie sich die Geschichte der Borussia zuvor ent­wi­ckelt hatte. Als Ober­li­gist 1960 gestartet, kämpfte sich die Weis­weiler-Elf peu à peu in die neu gegrün­dete Bun­des­liga und mischte dort die Spit­zen­teams auf. Unver­gessen blieb das 8:3 gegen den spä­teren Meister Nürn­berg, als Netzer und Heynckes die Franken fast im Allein­gang abschossen. Ebenso legendär die Duelle gegen Bayern Mün­chen, die damals schon einen Vor­ge­schmack auf die zukünf­tige Vor­macht­stel­lung beider Teams gaben. Neben gut recher­chierten Spiel­be­richten beinhaltet das Buch auch ein Por­trät von Fohlen“-Macher Weis­weiler und ist nicht nur des­halb mehr als ein schlichtes Nach­schla­ge­werk für Geschichts­freaks.

Info:

U. Merk / A. Schulin / M. Groß­mann
MEIN VEREIN: BOR. MÖN­CHEN­GLAD­BACH – CHRONIK DER 60ER JAHRE
AGON SPORT­VERLAG | 153 SEITEN | 19 €