Seite 2: Warum Lissabon eine fünfjährige Sperre droht

Dass die großen Drei in Por­tugal sich regel­mäßig gegen­seitig wegen Kor­rup­tion dran­kriegen wollen ist Volks­sport wie der Fuß­ball selbst. Immer wieder kommt es zu Unter­su­chungen und Punkt­ab­zügen. Alle Ver­fahren, die gerade gegen Ben­fica laufen, wurden ent­weder von Spor­ting oder Porto ange­stoßen. Durch Ver­öf­fent­li­chungen angeb­li­cher E‑Mails oder anonyme Tipps an die Behörden. Ben­fica selbst hat im letzten Jahr eine Liste der angeb­lich kor­rup­testen Ver­eine in Europa ver­öf­fent­licht.

Das beson­dere an E‑toupeira“ ist aller­dings, dass Ben­fica vom Spiel­be­trieb aus­ge­schlossen werden könnte. Die Staats­an­walt­schaft schreibt in einer Pres­se­mit­tei­lung, der Verein habe die Inte­grität der Justiz und die sport­liche Loya­lität gefährdet. Darauf steht im por­tu­gie­si­schen Recht eine Sperre von bis zu fünf Jahren.

Die Gerichte werden unseren Ruf rein­wa­schen“

Die Beschul­digten geben sich dafür ver­hält­nis­mäßig ent­spannt. Die Anklage ändert nichts an unserer Gewiss­heit über die völ­lige Recht­mä­ßig­keit des Han­delns und Ver­hal­tens von Ben­fica, weder in diesem noch in anderen Ver­fahren“, erklärte Prä­si­dent Vieira vor einigen Tagen. Er ver­traue in die Unab­hän­gig­keit der Gerichte und sei sich sicher, dass das end­gül­tige Urteile den guten Namen und die Ehre von Ben­fica rein­wa­schen werde.“

Unbe­gründet ist Vieiras Hoff­nung nicht. Für eine Sperre müsste bewiesen werde, dass Ben­fica die ille­galen Daten zum eigenen sport­li­chen Vor­teil ver­wendet hat. Ein Sport­rechts­ex­perte, den die por­tu­gie­si­sche Zei­tung Diário de Notícias befragte, hält das für unwahr­schein­lich. Rea­lis­tisch gesehen, werde es wohl eher auf eine Geld­strafe hin­aus­laufen.

Auch Lou­reiro gab sich zuver­sicht­lich als sich am Don­nerstag öffent­lich äußerte: Bald werde er seine Unschuld beweisen, sagte er, er habe nichts Ille­gales getan und werde weiter als Jus­tiz­be­amter arbeiten. In Por­tugal sagt man: Ein alter Fisch kennt sich mit dem Angel­haken aus.