Die Melodie des Cree­dence-Clear­water-Revival-Klas­si­kers Bad Moon Rising“ ist in Argen­ti­nien ein beliebte Grund­lage für zahl­reiche Fan­ge­sänge – auch bei der Natio­nal­mann­schaft. Text­lich arbeiten sich die Gau­chos in dieser Ver­sion an ihrem großen Rivalen und Nach­barn Bra­si­lien ab. 

Brasil, decime que se siente,
Tener en casa a tu papa,
Seguro que aunque pasen los anos,
Nunca lo vamos a olvidar,
Que el Diego te gam­beteo,
El cani te vacuno,
Estas llo­rando desde Italia hasta hoy,
A Messi lo vas a ver,
La copa los va a traer,
Mara­dona es mas grande que Pele!

Bra­si­lien, sag mir, wie es sich anfühlt, 
Seinen Vater zuhause zu haben,
Ich schwöre dir, auch wenn die Jahre ver­gehen,
Werden wir nie­mals ver­gessen,
Wie Diego euch aus­ge­stanzt hat, 
Wie [Claudio] Cani[ggia] euch über­rascht hat,
Ihr weint seit Ita­lien [1990] bis heute,
Ihr werdet sehen, wie Messi
uns den Pokal bringt,
Mara­dona ist größer als Pelé

Beson­ders gut singt sich das Lied natür­lich, wenn man es auch noch quasi im Wohn­zimmer des ewigen Rivalen singen darf. So wie diese Fans hier wäh­rend der WM 2014 in einem bra­si­lia­ni­schen Ein­kaufs­zen­trum, die bei jedem Durch­gang noch einmal eins drauf­legen.