Hier der Ori­gi­nal­text ver­schrift­licht zum Aus­wen­dig­lernen.

Heute musst du wirk­lich, oder die rest­li­chen Spiele, die du hier aus­trägst, auch aus­wärts, müssen alle, ALLE, mit­ma­chen. Auch die Leute, ja, die gegen irgend­wel­chen Leuten sind. Es bringt nichts, ja, dass du Pfeile, gif­tige Pfeile, irgendwo in die Rich­tung schießt, ja, und die bringen nichts. Du har­mo­nierst zusammen, der Verein steht zur Seite, ja, und steht zusammen, du musst als Unter­nehmer, Timo (schaut Timo an und zeigt auf ihn), das ist eben halt so, ja, du bist Ange­stellter, du musst die Rich­tung, ja, anpeilen. Und die Rich­tung heißt nur noch, ja (spricht lauter und schneller) SIEG, SIEG, am besten sechs Stürmer, ja, mani­fes­tiert hinten stehen, und dann, im Ball­ge­winn, ja, musst du vorhin, du musst Vor­wärts­drang haben, Vor­wärts­drang haben, und dann mit geballter Ladung wieder zurück­gehen, im hohem Tempo, nur so kannst du Mainz in Bayern viel­leicht nen Punkt holen und auch noch die letzte, auch letzten Spiele auch bestehen. Und des­halb bin ich der Mei­nung schafft es Han­nover noch!“

SCHNITT

Und der Thomas, ja, hat es schon immer schon bewiesen, ja, dass wirk­lich, wenn du unten bist, dass du auch wieder aus diesem Scheiß raus­kommst, auf deutsch gesagt. Fuß­ball ist ein Drecks­ge­schäft. Fuß­ball ist auch ein wun­der­schönes Geschäft, ja, was viele auch zum vom Hobby zum Beruf machen. Aber (wird wieder lauter) es ist wichtig heute, ja, dass du die Mainzer zeigst, ja, (drückt bei jedem Wort kraft­voll mit dem rechten Zei­ge­finger auf den Tisch) HIER AUF JEDEM QUA­DRAT­ZEN­TI­METER IST KEIN BODEN ZU HOLEN, das ist das Pro­blem. Sch Haut Sie weg, ja, und nur Han­nover 96 geht hier heute als Sieger raus. Mit drei Punkten.“