Es klingt alles echt. Lügen, Vor­würfe, Tren­nung. Bei Hertha BSC schimpfen Manager Michael Preetz, Trainer Markus Babbel und Prä­si­dent Werner Gegen­bauer drauf los, als gäbe es kein Morgen. Die noch im Sommer heile Welt in der Haupt­stadt zer­bricht. Gerüchte gab es schon länger, dass der Streit um die Ver­trags­ver­län­ge­rung von Babbel zu absurd wurde, um wirk­lich wahr zu sein. Jetzt kam heraus: Alles ist von RTL insze­niert. Hertha BSC ist nur ein wei­teres Opfer des Kölner Sen­ders, der mit miesen Rea­lity-TV-Shows sein Nach­mit­tags­pro­gramm bestreitet. Darin werden die Dia­loge vor­ge­schrieben und die Prot­ago­nisten ver­fremdet dar­ge­stellt.

Alles nur gespielt

Zuletzt hatte die erfolg­reiche TV-Mami Katja Saal­frank den Sender dafür kri­ti­siert, dass in die angeb­lich doku­men­ta­ri­schen Sen­dungen ein­ge­griffen werde. Saal­frank gab ihren Aus­stieg bekannt. So wie sie kri­ti­sieren viele Experten, dass etliche TV-Sozi­al­dramen insze­niert werden. Scho­ckie­rend: Knapp die Hälfte der Zuschauer zwi­schen sechs und acht Jahren glaubt, dass es sich um echte Fälle han­delt. Einer neuen Studie zufolge glaubten gar 76 Pro­zent der deut­schen Fuß­ball­fans, dass die Show um Markus Babbel wirk­lich so pas­siert wäre.

Immerhin wen­deten die rest­li­chen 24 Pro­zent ein, das Ganze sei doch relativ unrea­lis­tisch und viel zu über­zeichnet. In der seit Wochen andau­ernden Pro­duk­tion der Sen­dung hatte ein Trainer angeb­lich dem Manager seinen Abschied mit­ge­teilt, der Manager das aber erst Wochen später rea­li­siert und der Prä­si­dent von Münch­hausen“ gespro­chen. Ein Groß­teil der Zuschauer fiel darauf herein.

Kne­bel­ver­trag unter­schrieben

Es wird ver­mutet, dass Hertha wie so viele Opfer vorher in die Falle der Pri­vat­sender getappt ist. Wohl schon unter dem vor­he­rigen Manager hatte man in finan­zi­eller Schief­lage einen Kne­bel­ver­trag unter­schrieben, um an Geld und eine Bezie­hung zu kommen. Doch im Klein­ge­druckten des Ver­trages steht, dass der Sender frei über die Bilder ver­fügen kann und die Geschichten selbst schreibt.

Die 23-jäh­rige Doro F. aus Mein­erz­hagen wurde in der Sen­dung Frau­en­tausch“ und bei Mitten im Leben“ fälsch­li­cher­weise als fett­lei­bige, faule Schma­rot­zerin dar­ge­stellt, der Streit mit ihrem Mann Bruno V. (52) war frei erfunden. Sie sagt: Ich weiß, wie Hertha sich jetzt fühlt. Man wendet sich in seiner Not an einen TV-Sender und dann stellt der so etwas mit einem an. Schreck­lich.“

Damit nicht genug: Die gesamte Aus­strah­lung der Hertha-Show steht noch aus. Noch ist nicht ganz klar, ob dies in der Sen­dung Fami­lien im Brenn­punkt“ oder Berlin Tag und Nacht“ pas­sieren soll. Im TV ver­spricht man sich so oder so einen Quo­ten­an­stieg. Das Script der Sen­dung liegt 11FREUNDE vor und wird auf der fol­genden Seite in Aus­zügen abge­druckt.

Das Script

Stimme aus dem Off: Ein son­niger Tag in Berlin-Char­lot­ten­burg. Markus ist auf dem Weg nach Hause, wo er auf seinen Mit­be­wohner Michael trifft. Die beiden sind Alten­pfleger und küm­mern sich seit Jahren um eine betagte Dame namens Hertha. Mit Erfolg.“

Die beiden fallen sich an der Woh­nungstür in die Arme. Dann gehen sie wie jeden Morgen zusammen joggen. Dazu Musik­ein­spie­lung James Blunt: You are beau­tiful“.

Zeit­lupe Nah­auf­nahme, lachende Gesichter der beiden. Weit­winkel-Per­spek­tive über den Tier­garten. Schnitt O‑Ton Michael im ver­schwitzten Jogger vor Woh­nungstür: Man spürt ein­fach, dass Ver­trauen da ist.“

Stimme aus dem Off: Doch was Michael nicht weiß: Markus stiehlt sich davon. Wo will der 39-jäh­rige hin? Und warum rast er so? Wir folgen Markus mit ver­steckter Kamera.“

Hotel­park­platz. Kame­rar­und­fahrt. Dra­ma­ti­sche Musik. Vor Markus hält ein Wagen mit Gel­sen­kir­chener Num­mern­schild, dessen Rand ver­pi­xelt ist. Stimme aus dem Off: Vor Markus hält ein Wagen mit Gel­sen­kir­chener Num­mern­schild“. Ein kleiner Mann steigt aus, über seine Augen wird ein schwarzer Balken gelegt, seine Stimme wird nach­ge­stellt. Gespräch, Schnitt, O‑Ton Markus vor Müll­con­tainer des Hotels. Michael und ich haben uns ein­fach aus­ein­ander gelebt.“ Zoom auf Markus‘ Augen, Tränen fließen. Dazu Musik­ein­spie­lung von Rihanna („Love the way you lie“).

Stimme aus dem Off: Jetzt ist es an Markus, die Wahr­heit zu sagen. Michael weiß noch nichts. Wie wird er auf die Nach­richt reagieren?“ Markus spricht drauf los, Ein­blen­dung: Markus (39) spricht jetzt Klar­text“. O‑Ton: Michael, ich muss dir etwas sagen. Ich werde weg­gehen.“ Michael lässt sich nichts anmerken und fängt an, Staub zu saugen. Immer wenn Markus ansetzt, hält Michael sich die Ohren zu. Markus lässt sich ent­täuscht aufs Sofa fallen. Wieder fließen Tränen. Musik: Lana del Rey („Video games“).

Stimme aus dem Off: Wie wird es wei­ter­gehen mit Markus und Michael? Was sagt das Fami­li­en­ober­haupt Werner dazu? Wer ist dieser Dieter, der sich immer wieder meldet? Und was ergibt der Schwan­ger­schafts­test?“